Gino Presti Gino Presti
30/04/2024 06:55 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 29/04/2024 21:02.

Südkorea bekämpft Krypto-Kriminelle mit spezieller Taskforce

icon-regulering
Regierung und …
Südkorea bekämpft Krypto-Kriminelle mit spezieller Task Force

Foto: T.Dallas/Shutterstock

Der zunehmende Erfolg von Kryptowährungen geht leider auch mit einem wachsenden Problem einher: Betrug und Abzocke. In einem Versuch, Krypto-Kriminalität zu bekämpfen, initiiert Südkorea nun eine offizielle Untersuchungseinheit.

Milliarden von Bitcoin in der amerikanischen Staatskasse? Experten sind sich uneins
Milliarden von Bitcoin in der amerikanischen Staatskasse? Experten sind sich uneins

Der Kampf gegen Krypto-Kriminalität

Obwohl die Untersuchungseinheit bereits existiert, war sie bisher kein offizieller Teil des Justizsystems. Es handelte sich um eine vorübergehende Einheit, etwas, das sich nun ändert. Mit diesem Schritt möchte Südkorea demonstrieren, dass sie ein Befürworter der digitalen Krypto-Welt sind, und darin ist kein Platz für illegale Aktivitäten.

In Kürze werden das Justizministerium und das Innenministerium sich zusammensetzen. Sie werden untersuchen, wie die vorübergehende Abteilung als offizielle Abteilung integriert werden kann. Das Ziel und der Fokus dieser Umwandlung in eine offizielle digitale Vermögenseinheit wird sein, die Effizienz und Einheit innerhalb der Abteilung zu stärken.

Stärkere Strafen, sogar lebenslänglich

Neben dieser internen Änderung wird Südkorea auch die Gesetzgebung in Bezug auf illegale Praktiken in der Krypto-Welt anpassen. Zur Abschreckung von Kriminellen werden lebenslange Gefängnisstrafen eingeführt, zusätzlich zu strengeren Strafen, die zum Beispiel für Betrug oder Marktmanipulation gelten werden. Diese neue Gesetzgebung wird ab dem 19. Juli in Kraft treten.

Es ist kein Zufall, dass Südkorea gerade jetzt diese Schritte unternimmt. Genau wie viele andere Länder verzeichnete auch Südkorea einen deutlichen Anstieg der Zahl der Verbrechen oder kriminellen Aktivitäten auf dem südkoreanischen Krypto-Markt.

In einem kürzlich von der finanziellen Geheimdiensteinheit veröffentlichten Bericht kommen beunruhigende Zahlen ans Licht. Die Anzahl der verdächtigen Transaktionen, die mit Kryptowährungen zu tun haben, stieg um 49% im Vergleich zum Jahr 2022.

Alles in allem unternimmt Südkorea also einen großen Schritt in die richtige Richtung, indem es Geld, Zeit und Arbeitskraft investiert. Damit werden Investoren mit guten Absichten besser vor Betrug und Abzocke geschützt, und Kriminelle müssen häufiger über ihre Schulter schauen. Ob die Bemühungen tatsächlich Wirkung zeigen werden, wird die Zukunft zeigen.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Lo último
Tendencias
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
Polygon Update 2024 News zu MATIC & POL Gaming Sektor, Ökosystem, Technologie & Stablecoin​s
Polygon Update 2024 💥 News zu MATIC & POL 💥 Gaming Sektor, Ökosystem, Technologie & Stablecoin​s 📈
XRP steigt um 40 % in „bedeutendstem Durchbruch in der Krypto-Geschichte“
XRP und Memecoins sinken stark, was ist los?
Ethereum kan na de ETF-lancering beter presteren dan bitcoin
Ethereum könnte nach der ETF-Einführung besser abschneiden als Bitcoin

Trending Regierung und Regulierung

Warum wir heute den Geburtstag von Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto feiern
Bitcoin-Mysterium bleibt: Craig Wright gezwungen, Satoshi-Anspruch zurückzuziehen
Trump erobert Bitcoin-Herzen mit markanten Aussagen
Exklusives Bitcoin-Dinner: Trump verkauft 150 Plätze für Millionen
Zahl der Amerikaner mit Krypto auf 18 Millionen geschrumpft
Milliarden von Bitcoin in der amerikanischen Staatskasse? Experten sind sich uneins