Gino Presti Gino Presti
09/05/2024 12:33 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 09/05/2024 09:24.

Besondere Krypto-Betrügerei mit Fake Elon Musk aufgedeckt

Dogecoin-DOGE
icon-regulering
Regierung und …
Außergewöhnlicher Krypto-Betrug mit Fake Elon Musk vereitelt

Foto: Frederic Legrand – COMEO/Shutterstock

Eine Krypto-Börse in Hongkong hat versucht, Kryptohändler zu betrügen. Die Börse hat behauptet, sie hätte zusammen mit Elon Musk eine revolutionäre KI-Technologie mit beeindruckenden Ergebnissen entwickelt. Durch Selbstpromotion auf Nachrichtenseiten und in sozialen Medien hofften sie, dass viele auf ihre betrügerischen Praktiken hereinfallen würden.

Krypto-Börse Quantum AI

Die aufgedeckte Krypto-Börse behauptete, eine Partnerschaft mit dem Tesla-Direktor und gleichzeitigem Dogecoin (DOGE) Fan zu haben. Die Börse, genannt Quantum AI, hätte zusammen mit Musk eine KI-Technologie für den Handel mit Kryptowährungen entwickelt.

Die Hong Kong Securities and Futures Commission (HKSFC) verdächtigt die Börse, falsche und irreführende Informationen verbreitet zu haben. So sollen sie behauptet haben, dass Händler, die die Technologie nutzten, unglaubliche Gewinne erzielt hätten. Mit diesem Versprechen versuchten sie, immer mehr Menschen dazu zu bringen, die sogenannte Technologie zu nutzen.

Laut dem lokalen Medienkanal Jinse hätte die HKSFC die Hongkonger Polizei gebeten, die Website von Quantum AI zu blockieren. Sie baten auch darum, alle sozialen Medien, die mit der Börse verknüpft waren, offline zu nehmen.

Hongkong stoppt die Lizenzierung von Krypto-Börsen

Insgesamt haben 23 Kryptobörsen eine Lizenz in Hongkong beantragt. Die HKSFC hat jedoch im Februar beschlossen, die Vergabe dieser Lizenzen auszusetzen. Daraufhin wurden alle Börsen ohne Lizenz aufgefordert, ihre Aktivitäten bis Ende Mai einzustellen.

Der Kampf gegen unlizenzierte Kryptobörsen geht weiter. In der Zwischenzeit haben die Hong Kong Monetary Authority (HKMA) und die Zentralbank von Hongkong bekannt gegeben, dass sie eine Partnerschaft mit lokalen Unternehmen wie HSBC und HashKey eingegangen sind. Sie wollen die Möglichkeiten der Tokenisierung von Vermögenswerten untersuchen.

Erkundung der Möglichkeiten der Tokenisierung

Die HKMA hat am 7. Mai bekannt gegeben, dass sogar eine spezielle Community eingerichtet wurde, in der Vertreter aus der Branche und Regulierungsbehörden zusammenkommen, um Standards für die Tokenisierung aufzustellen.

Banken und Finanzinstitute in Hongkong verwenden bereits eine spezielle Form von digitalem Geld, die sogenannten wholesale central bank digital currencies (wCBDCs). Die Initiative zur Gründung der Kommission zielt auch darauf ab, diesen Sektor zu unterstützen und zu fördern.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders tätig und hat über eine Plattform für Freelancer zu uns gefunden. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
XRP scheint trotz der SEC-Klage bereit für einen großen Sprung zu sein
Fetch.ai (FET) scheint nach KI-Tokenfusion bereit für einen starken Anstieg zu sein
Cardano bereitet großes Update vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano bereitet große Aktualisierung vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano-Kurs ist
Kryptomarkt in Schock: Top-Analyst bezeichnet ADA und XRP als ‚wertlosen Hype‘
Bitcoin auf dem Weg zu 80.000 Dollar und mehr, Experten erklären den Weg
Bitcoin könnte sich kräftig erholen, während Anleger massiv den Dip kaufen
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von „Rich Dad Poor Dad“

Trending Regierung und Regulierung

Deutschland: $350 Millionen an BTC an Börsen geschickt
Nicht Deutschland? Wer steckte hinter dem riesigen Bitcoin-Dump?