Gino Presti Gino Presti
19/05/2024 22:31 3 min. Lesedauer
Aktualisiert am 19/05/2024 22:31.

Krypto-Radar: Notcoin stürzt stark ein, Memecoin BONK steigt erneut stark an

Bitcoin-BTC
Nachrichten
Krypto-Radar: Notcoin geht in die Knie, Memecoin BONK steigt wieder stark an

Foto: Primakov/Shutterstock

Wie erwartet, verlief das Wochenende für BitCoin (BTC) und den Kryptomarkt relativ ruhig. Trotzdem gab es einige bemerkenswerte Kursbewegungen. In dem Krypto-Radar geben wir einen klaren Überblick über den aktuellen Stand auf dem Kryptomarkt. In dieser Ausgabe konzentrieren wir uns auf Notcoin (NOT), den Altcoin, der kürzlich mit großer Wucht eingeführt wurde.

Blick auf den Kryptomarkt

  • Die gesamte Krypto-Marktkapitalisierung ist in den letzten 24 Stunden um 0,68 Prozent auf 2,41 Billionen Dollar gesunken.
  • Das gesamte Handelsvolumen in den letzten 24 Stunden beträgt 48,18 Milliarden Dollar, was einem Rückgang von 24,43 Prozent entspricht.
  • Bitcoin hält derzeit 54,64 Prozent des Marktes, eine Steigerung von 0,27 Prozent gegenüber gestern.
  • Der Preis von Bitcoin auf der Kryptobörse
  • Der Preis von Bitcoin auf Bybit (Powered by SATOS) beträgt 67.050 Dollar.

Die stärksten Krypto-Steigerungen: Wieder führt ein Memecoin an, diesmal Bonk (BONK)

Die Memecoins haben in letzter Zeit wieder die Show gestohlen, da viele dieser Coins stark gestiegen sind. Das liegt natürlich daran, dass die Investmentlegende Roaring Kitten plötzlich wieder von sich reden machte. Dies führte dazu, dass fast alles, was das Wort „Meme“ enthielt, an Wert gewann. Von den Aktien von GameStop und AMC bis hin zu Memecoins wie PEPE und Shiba Inu (SHIB).

Derzeit erleben wir noch einige Nachbeben dieser Ereignisse. Bonk (BONK) ist die Kryptowährung, die in den letzten 24 Stunden unter den Top 100 am stärksten gestiegen ist. Der Memecoin, der auf Platz 55 zu finden ist, legte um 10,4 Prozent zu. In den letzten 7 Tagen ist der Coin um mehr als 15 Prozent gestiegen.

Auch Render (RNDR), der kein Memecoin ist, steht weit oben auf der Liste. Die Nummer 25 stieg in den letzten 24 Stunden um 3,7 Prozent auf einen Wert von 10,30 Dollar. Render war kürzlich dank Apple in den Nachrichten, wie in dieser fundamentalen Analyse von Crypto Insiders Analyst Khiem Nguyen zu lesen ist.

Die Liste der größten Steigerer sieht somit wie folgt aus:

  • Bonk (BONK) ist um 10,22% gestiegen auf $0.00002628
  • Render (RNDR) ist um 3,67% gestiegen auf $10.29
  • eCash (XEC) ist um 3,17% gestiegen auf $0.00005093
  • Bitcoin Cash (BCH) ist um 3,08% gestiegen auf $490.58
  • JasmyCoin (JASMY) ist um 2,59% gestiegen auf $0.02015
  • Chainlink (LINK) ist um 2,15% gestiegen auf $16.59
Krypto-Brunch: Enorme Verluste durch Bitcoin-Absturz, Mt. Gox BTC in Bewegung
Krypto-Brunch: Enorme Verluste durch Bitcoin-Absturz, Mt. Gox BTC in Bewegung

Die heute am härtesten gefallenen Kryptowährungen

Abschließend werfen wir einen Blick auf die größten Verlierer. Auf Platz 1 steht Jupiter (JUP), der in den letzten 24 Stunden 6 Prozent an Wert verloren hat. Allerdings hat die Nummer 58 auf dem Markt in den letzten 7 Tagen um mehr als 10 Prozent zugelegt. Eine Korrektur scheint also eine logische Entwicklung zu sein.

Ein Coin, der es nicht in die Top 100 geschafft hat, aber dennoch interessant ist, ist Notcoin (NOT). Diese Kryptowährung, die mit Telegram verbunden ist, wurde erst vor kurzem eingeführt und ist zunächst stark angestiegen. Dafür gibt es drei mögliche Gründe, unter anderem die Einführung am 16. Mai. Nun, da die Einführung abgeschlossen ist, scheinen viele Anleger ihre Gewinne realisieren zu wollen.

Der Notcoin (NOT) Kurs der letzten 7 Tage.
Der Notcoin (NOT) Kurs der letzten 7 Tage.

NOT hat in den letzten 24 Stunden 13 Prozent an Wert verloren. In der vergangenen Woche waren es sogar 60 Prozent.

Die größten Verlierer unter den Top 100 sind damit

  • Jupiter (JUP) ist um 6,09% gefallen auf $1,18
  • Ondo (ONDO) ist um 5,24% gefallen auf $0,9092
  • Immutable (IMX) ist um 4,65% gefallen auf $2,31
  • Stacks (STX) ist um 4,12% gefallen auf $1,99
  • Starknet (STRK) ist um 3,92% gefallen auf $1,09
Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders tätig und hat über eine Plattform für Freelancer zu uns gefunden. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
XRP scheint trotz der SEC-Klage bereit für einen großen Sprung zu sein
Fetch.ai (FET) scheint nach KI-Tokenfusion bereit für einen starken Anstieg zu sein
Cardano bereitet großes Update vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano bereitet große Aktualisierung vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano-Kurs ist
Kryptomarkt in Schock: Top-Analyst bezeichnet ADA und XRP als ‚wertlosen Hype‘
Bitcoin auf dem Weg zu 80.000 Dollar und mehr, Experten erklären den Weg
Bitcoin könnte sich kräftig erholen, während Anleger massiv den Dip kaufen
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von „Rich Dad Poor Dad“

Trending Nachrichten

Cardano bereitet großes Update vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano bereitet große Aktualisierung vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
XRP scheint trotz der SEC-Klage bereit für einen großen Sprung zu sein
Fetch.ai (FET) scheint nach KI-Tokenfusion bereit für einen starken Anstieg zu sein
Bitcoin auf dem Weg zu 80.000 Dollar und mehr, Experten erklären den Weg
Bitcoin könnte sich kräftig erholen, während Anleger massiv den Dip kaufen