Gino Presti Gino Presti
02/05/2024 09:34 3 min. Lesedauer
Aktualisiert am 01/05/2024 20:17.

Historisch gesehen: Wie reagiert Bitcoin auf einen schlechten April?

Bitcoin-BTC
icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…
Wie reagiert Bitcoin historisch gesehen auf einen schlechten April?

Foto: spaxiax/Shutterstock

Nach sieben grünen Monaten in Folge beendete Bitcoin (BTC) gestern den April mit einem Minus. Es war sogar der schlechteste Monat für Bitcoin seit November 2022. Der Bitcoin-Kurs befindet sich derzeit in schwierigem Fahrwasser und auch der neue Monat hat mit einem kräftigen Dämpfer begonnen. Was können wir auf Basis der Vergangenheit für den kommenden Monat erwarten?

Wie entwickelt sich BTC im Mai?

Der Schlusskurs von Bitcoin im April lag satte 14,89 Prozent unter dem Eröffnungskurs. Der Monat begann mit einem Preis von etwa $71.300, aber gestern um Mitternacht lag der Preis bei etwa $60.700.

Dies bedeutete das Ende des bemerkenswerten grünen Streaks, der seit September letzten Jahres angehalten hatte. Es war auch der schlechteste Monat seit der dramatischen Abwärtsspirale der Kryptowährungsbörse FTX im November 2022.

Obwohl der Mai erst einen halben Tag auf dem Buckel hat, liegt der Kurs bereits mehr als 5 Prozent im Minus. Hat der April eine neue, anhaltende Negativserie ausgelöst?

Natürlich kann niemand mit Sicherheit sagen, wie sich der Kurs in den kommenden Wochen entwickeln wird. Dennoch können wir im Archiv nachschauen, wie sich die weltweit größte Kryptowährung in der Vergangenheit im Mai entwickelt hat.

Die Daten von Bitcoin Monthly Return zeigen, dass die durchschnittliche Rendite im Mai bei 20,56 Prozent liegt. Allerdings war der Mai in den letzten drei Jahren mit einem durchschnittlichen Minus von 19,30 Prozent jedes Mal ein blutiger Monat.

Bemerkenswert ist, dass ein Kursrückgang im April in der Vergangenheit jedes Mal zu einem weiteren Kursrückgang im Mai geführt hat. Auch in den Jahren 2022, 2021 und 2015 war der April negativ, gefolgt von zwei roten Monaten in 2022 und 2021 und einem Anstieg im Juni 2015.

Gesunde Bitcoin-Korrektur

Auf dem Kryptomarkt herrscht derzeit große Angst. Der Bitcoin-Kurs ist bereits in der vergangenen Woche stark gefallen, aber heute Morgen kam noch eine ordentliche Schaufel dazu. Der Bitcoin ist unter die Marke von 57.000 Dollar gefallen, so tief wie seit Februar nicht mehr.

Gegenüber dem Allzeithoch von 73.800 Dollar im März ist der Kurs bereits um fast 23 Prozent gefallen. Seit Anfang 2023, als der Aufwärtstrend begann, lag jede Korrektur zwischen 18 und 23 Prozent. Bitcoin zeigt in dieser Hinsicht also bisher nichts Ungewöhnliches.

Es bleibt abzuwarten, ob wir die Talsohle bereits durchschritten haben oder ob der Mai weitere Rückgänge bringen wird. Basierend auf der Vergangenheit ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass auch dieser Monat negativ endet. Aber es ist natürlich keineswegs sicher, dass sich der Bitcoin so entwickeln wird wie in den vergangenen Jahren.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
THORChain (RUNE) könnte nach Korrektur schnell auf 12,93 $ steigen
Polygon (MATIC) Kurswende scheint in Sicht, während das Volumen explodiert
XRP steigt um 40 % in „bedeutendstem Durchbruch in der Krypto-Geschichte“
XRP und Memecoins sinken stark, was ist los?
Kryptoanalysten zufolge steht ein gigantischer XRP-Preisanstieg bevor
Dies ist, wann XRP nach Analysten die $250 erreichen kann

Trending Bitcoin Nachrichten

Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum wir heute den Geburtstag von Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto feiern
Bitcoin-Mysterium bleibt: Craig Wright gezwungen, Satoshi-Anspruch zurückzuziehen
Deutschland: $350 Millionen an BTC an Börsen geschickt
Nicht Deutschland? Wer steckte hinter dem riesigen Bitcoin-Dump?