Gino Presti Gino Presti
25/04/2024 17:57 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 25/04/2024 17:57.

Bitcoin in der Krise? Investoren setzen jetzt auf Verteidigung

Bitcoin-BTC
icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…
Cardano (ADA)-Analyse: Warum Experten bereits einen Rückgang erwartet hattenm Experten hatten bereits einen Rückgang erwartet

Foto: ARVD73/Shutterstock

Am 14. März erreichte der Bitcoin-Kurs mit 73.800 Dollar seinen bisherigen Höchststand, und seitdem tut sich die Kryptowährung schwer, ihre positive Dynamik zurückzugewinnen.

Obwohl die Bären zurzeit nicht direkt das Sagen auf dem Markt haben, steht der zweite Aufschwung des Bullenmarktes noch aus.

Es zeigt sich, dass Investoren zunehmend auf sogenannte „defensive Anlagen“ am US-Aktienmarkt setzen. Was heißt das für Bitcoin?

Defensive Anlagen liegen im Trend

Wenn Investoren sich um die Wirtschaft sorgen, neigen sie oft zu defensiveren Anlagen. Diese Investitionen betreffen Unternehmen, die lebensnotwendige Güter produzieren. Selbst in einer Rezession sparen Verbraucher nicht bei diesen Unternehmen.

Quelle: leadlagreport.substack.com

In den vergangenen Monaten starteten die Utilities (Versorgungsunternehmen) einen Aufwärtstrend, was normalerweise ein Hinweis darauf ist, dass Investoren sich den defensiven Sektoren zuwenden. Es ist allerdings nicht ausreichend, allein aufgrund dieser Zuwächse auf einen Wechsel vom risikoreichen zum defensiven Klima zu schließen.

Neuerdings erleben auch Consumer Staples, die Grundbedarfsgüter, einen Aufschwung. Auch das ist ein Bereich, zu dem Investoren tendieren, wenn sie Bedenken bezüglich des Marktes haben.

Kürzlich haben wir einen Anstieg der Inflation beobachtet, was zur Folge hat, dass die US-Zentralbank die Zinssätze noch länger niedrig halten muss. Das könnte den Markt langfristig belasten und führt dazu, dass sich Investoren jetzt vorsichtiger positionieren.

Was bedeutet das für den Bitcoin-Kurs?

Für den Bitcoin-Kurs sind das keine positiven Nachrichten. Investoren sehen die Kryptowährung oft im Licht einer Tech-Aktie. Wenn der US-Nasdaq 100 gut läuft, ist auch Bitcoin oft auf einem Hoch.

Investoren, die von Technologieunternehmen wie Apple, Microsoft, Meta, Google und Tesla begeistert sind, setzen wahrscheinlich auch auf Bitcoin.

Die Verschiebung hin zu einem defensiveren Anlageumfeld könnte deshalb vorübergehend Schwierigkeiten für Bitcoin bringen.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Lo último
Tendencias
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
Polygon Update 2024 News zu MATIC & POL Gaming Sektor, Ökosystem, Technologie & Stablecoin​s
Polygon Update 2024 💥 News zu MATIC & POL 💥 Gaming Sektor, Ökosystem, Technologie & Stablecoin​s 📈
XRP steigt um 40 % in „bedeutendstem Durchbruch in der Krypto-Geschichte“
XRP und Memecoins sinken stark, was ist los?
Ethereum kan na de ETF-lancering beter presteren dan bitcoin
Ethereum könnte nach der ETF-Einführung besser abschneiden als Bitcoin

Trending Bitcoin Nachrichten

Ethereum kan na de ETF-lancering beter presteren dan bitcoin
Ethereum könnte nach der ETF-Einführung besser abschneiden als Bitcoin
Warum wir heute den Geburtstag von Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto feiern
Bitcoin-Mysterium bleibt: Craig Wright gezwungen, Satoshi-Anspruch zurückzuziehen
Goldman Sachs warnt vor Sommerkorrektur, kann Bitcoin überleben?
Goldman Sachs warnt vor Sommerkorrektur, kann Bitcoin überleben?