Gino Presti Gino Presti
26/04/2024 08:56 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 26/04/2024 12:03.

Vorsicht vor Krypto-Betrügern bei Toncoin nach Telegram-Kooperation

icon-altcoins
Altcoin Nachri…
Krypto-Betrüger richten ihre Augen nach der Telegram-Kooperation auf Toncoin

Foto: wichayada suwanachun/Shutterstock

Trotz der Einstellung seiner Entwicklung wird das TON (The Open Network) von Telegram weiterhin für ihre Plattform genutzt. Leider zieht die Nutzung von TON auch Menschen mit schlechten Absichten an. So häufen sich alarmierende Nachrichten über sogenannte „Toncoin-Betrüger“. Wer sind diese Leute und wie funktioniert der Betrug?

Kryptomarkt setzt massiv auf den Rückzug von Präsident Biden
Kryptomarkt setzt massiv auf den Rückzug von Präsident Biden

Der Toncoin-Betrug

Telegram setzt die TON-Blockchain für seine Dienste ein, was Betrügern die Tür öffnet, um unwissenden Nutzern Geld zu stehlen. Sie locken Nutzer geschickt in ihre Fallen – mit beträchtlichem Erfolg.

Cybersecurity-Experten von Kaspersky haben einen ausgeklügelten Betrug mit Kryptowährungen entlarvt, der weltweit Telegram-Nutzer ins Visier nimmt, berichtet Cointelegraph. Dieser Betrug ist schon einige Monate aktiv und nutzt das zunehmende Interesse am Netzwerk. Nutzer werden mit hohen Renditeversprechen gelockt, die nie eingehalten werden.

Die Masche der Betrüger

Die Opfer bekommen vermeintliche Einladungen von „Bekannten“ für ein exklusives Verdienstprogramm. Dann werden sie zu einem inoffiziellen Telegram-Bot geleitet, der angeblich ihre Kryptowährungen sicher aufbewahren soll. Sollen sie dann ihre Web3-Geldbörse verknüpfen, erscheint alles sicher. Das Gegenteil ist der Fall.

Die Betrüger leiten Nutzer zu anscheinend legitimen Wegen, um Toncoin zu kaufen, wie über den offiziellen Telegram-Bot oder Krypto-Börsen. So wirkt der Betrug glaubwürdig, und die Opfer lassen sich einfacher manipulieren.

Wenn die Nutzer erst mal interessiert sind, werden sie dazu gedrängt, „Booster“ über einen anderen Bot zu kaufen. Die Betrüger stellen es so dar, als sei der Kauf dieser „Booster“ essenziell, um voranzukommen. Die Kosten für diese Booster variieren zwischen 5 und 500 Toncoins.

Laut Kaspersky-Experten verlieren Opfer zwischen 2 und 2.700 Dollar an diese Betrüger. Zudem werben die Betrüger für ein Empfehlungsprogramm, bei dem Opfer private Telegram-Gruppen mit Freunden und Bekannten gründen können.

Die Betrüger nutzen clever das Netzwerk der Opfer. Man kann erst verdienen, wenn man mindestens fünf weitere Personen geworben hat, die dann jeweils wieder fünf neue Personen anwerben, und so weiter.

Analysten von Kaspersky heben hervor, dass es sich hierbei um das klassische Beispiel eines „Pyramidenspiels“ handelt, von dem nur die Betrüger profitieren, während die Opfer finanzielle Verluste erleiden.

Aufgrund des fortlaufenden Toncoin-Betrugs wird die Wichtigkeit der Vorsicht betont. Erscheint etwas zu gut, um wahr zu sein, ist es das meistens auch.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders tätig und hat über eine Plattform für Freelancer zu uns gefunden. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar von Krypto-Börsen zurück
Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar zurück von Kryptobörsen
Bitcoin und Ethereum in GTA VI? Gerüchte tauchen wieder auf
Bitcoin und Ethereum in GTA VI? Gerüchte tauchen wieder auf
Programmatische Gelder - ducata
Krypto-Projekt DUCATA kurz vor dem Start: Investoren zeigen massives Interesse
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von „Rich Dad Poor Dad“
Cardano bereitet großes Update vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano bereitet große Aktualisierung vor, letztes Mal stieg ADA um 130%

Trending Altcoin Nachrichten

Programmatische Gelder - ducata
Krypto-Projekt DUCATA kurz vor dem Start: Investoren zeigen massives Interesse
Krypto-Brunch: Starker Rückgang bei Bitcoin-Kurs und Marktsentiment
Crypto Brunch: Bitcoin & Altcoins fallen, Angst & Verkaufsdruck steigen
Solana-Memecoin geht ab wie Rakete durch die Promotion von Lionel Messi
Solana-Memecoin geht ab wie Rakete durch die Promotion von Lionel Messi