Amal Bell Amal Bell
27/05/2024 09:33 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 27/05/2024 07:43.

Ripple-CEO kritisiert Tether und entfacht heftige Debatte

XRP-XRP
icon-altcoins
Altcoin Nachri…
Großer Durchbruch für Ripple - Zusammenarbeit mit 10 Regierungen

Foto: Muhammad Alimaki/Shutterstock

Brad Garlinghouse, der CEO von Ripple, äußerte sich kürzlich zur Stablecoin Tether (USDT). Dabei erhielt er erhebliche Kritik, unter anderem von Paolo Ardoino, dem CEO von Tether, und Samson Mow, dem CEO von Jan3.

Garlinghouse sagte, dass „die US-Regierung gegen Tether vorgeht.“

Damit deutete der Ripple-CEO an, dass die Regierung mehr Kontrolle über Stablecoin-Emittenten haben möchte, die durch den US-Dollar gedeckte Kryptowährungen herausgeben. Seiner Meinung nach ist Tether der größte Akteur auf diesem Markt.

USDT steht schon seit einiger Zeit unter Druck und wird beschuldigt, seine Stablecoins nicht ordnungsgemäß zu auditieren oder vollständig zu decken. Es gibt auch Bedenken hinsichtlich der Marktmanipulation, wobei dem Unternehmen vorgeworfen wird, Tether aus dem Nichts zu schaffen.

Heftige Reaktionen

Paolo Ardoino reagierte auf die Aussagen, indem er Garlinghouse der Unwissenheit beschuldigte. Er nannte ihn einen „uninformierten CEO“. Auch Samson Mow kritisierte Garlinghouse und sagte, dass er die Angriffe den „XRP-Bots“ überlassen solle, womit er andeutete, dass die Bemerkungen unbegründet seien.

Brad Garlinghouse verteidigte sich, indem er erklärte, dass er Tether nicht angegriffen habe, sondern betonte, dass er USDT als einen enorm wichtigen Bestandteil des Ökosystems sehe.

Ripples eigene Stablecoin

Die Kritik des Ripple-CEOs kommt zu einer Zeit, in der das Krypto-Unternehmen auch an seiner eigenen Stablecoin arbeitet. Diese Stablecoin, namens RLUSD, wird zunächst auf den XRP- und Ethereum (ETH)-Blockchains verfügbar sein und soll später in diesem Jahr eingeführt werden.

David Schwartz, Chief Technology Officer (CTO) von Ripple, erklärte, dass das wachsende Interesse an Stablecoins und die zunehmende Kritik an Tether die treibenden Kräfte für die Einführung seien. Trotz der Konkurrenz durch USDT und Circles USDC, die derzeit den Stablecoin-Markt dominieren, glaubt Ripple, dass es Platz für mehrere Akteure gibt.

Die RLUSD-Stablecoin wird durch Bargeld, kurzfristige US-Staatsanleihen und andere gleichwertige Vermögenswerte gedeckt sein. Ripple wird monatliche Audits dieser Reserven durch eine externe Partei sicherstellen, um Transparenz und Vertrauen zu gewährleisten und Situationen wie das Terra-Fiasko zu vermeiden.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Amal Bell

Amal Bell schreibt seit Februar 2024 für Crypto Insiders. Ihr Interesse an Kryptowährungen und Blockchain-Technologie wurde durch die tiefgehende Transparenz und das Potenzial für Dezentralisierung inspiriert. Sie spezialisiert sich auf das Management von Mining-Nodes, Investitionen und das Schreiben von Smart Contracts. Amal glaubt fest an eine vielversprechende Zukunft für Kryptowährungen und Blockchain, die Innovation und breitere Akzeptanz bringen werden.

Lo último
Tendencias
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
Polygon Update 2024 News zu MATIC & POL Gaming Sektor, Ökosystem, Technologie & Stablecoin​s
Polygon Update 2024 💥 News zu MATIC & POL 💥 Gaming Sektor, Ökosystem, Technologie & Stablecoin​s 📈
XRP steigt um 40 % in „bedeutendstem Durchbruch in der Krypto-Geschichte“
XRP und Memecoins sinken stark, was ist los?
Ethereum kan na de ETF-lancering beter presteren dan bitcoin
Ethereum könnte nach der ETF-Einführung besser abschneiden als Bitcoin

Trending Ripple Nachrichten

Großer Durchbruch für Ripple - Zusammenarbeit mit 10 Regierungen
Ripple erwartet baldige Lösung im Rechtsstreit mit SEC & XRP steigt