Gino Presti Gino Presti
27/04/2024 06:48 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 26/04/2024 22:00.

Smart Contracts auf Bitcoin rücken mit neuem Schritt näher

Bitcoin-BTC
icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…
Smart Contracts nähern sich Bitcoin mit einem neuen Schritt an

Foto: Hi my name is Jacco/Shutterstock

Eine mögliche funktionale Ergänzung zum Bitcoin-Netzwerk ist ein weiterer Schritt näher gerückt. Diesmal handelt es sich um einen Vorschlag, Smart Contracts auf dem Netzwerk einzusetzen. Die Frage ist jedoch, was die Community von dem Vorschlag hält und ob er tatsächlich umgesetzt wird.

Bitcoin-Konferenz in Texas erhält Unterstützung von Donald Trump als Redner
Bitcoin-Konferenz in Texas erhält Unterstützung von Donald Trump als Redner

BIP-Nummer vergeben

In der Anfangszeit von Bitcoin wäre es möglich gewesen, Smart Contracts auf dem Bitcoin-Netzwerk zu nutzen. Aber aufgrund von Bedenken hinsichtlich der Sicherheit und der Belastung, die die Funktion dem Netzwerk auferlegen könnte, hat Satoshi Nakamoto selbst die Funktion damals entfernt.

Der damalige Code-Satz, auch bekannt als OP_CAT, könnte in Zukunft wieder aktiviert werden. Zumindest ist das der Wunsch der Entwickler Ethan Heilman und Armin Sabouri, die beide an dem Vorschlag gearbeitet haben.

Wichtige Vorschläge für Updates des Bitcoin-Netzwerks erhalten eine BIP-Nummer (Bitcoin Improvement Proposal). Das bedeutet nicht, dass der Vorschlag umgesetzt wird, aber es erleichtert die Diskussion über den Vorschlag in der Community.

Die Autoren des „OP_CAT“-Vorschlags, mit BIP-Nummer 347, hoffen, dass dieser erste Schritt bei der weiteren Entwicklung und beim Schreiben der Software für den Vorschlag hilft.

Erweiterung der Möglichkeiten des BTC-Netzwerks

In der Welt der Kryptowährungen gibt es Befürworter und Gegner. So wollen die Gegner das Bitcoin-Netzwerk nur als monetäres Netzwerk nutzen, in dem ausschließlich Transaktionen von Kapital stattfinden. Die Befürworter wollen eine weitere Entwicklung des Netzwerks, sodass viele weitere Möglichkeiten für andere Anwendungen neben den Finanztransaktionen entstehen, vergleichbar mit Ethereum.

Da der Vorschlag nun eine BIP-Nummer erhalten hat, muss die Community entscheiden, ob sie mit diesem Vorschlag fortfahren möchten, so Heilman. Er selbst wird sich mehr von dem Prozess zurückziehen, sodass die Community die Diskussion selbst führen kann. Sollte eine Erläuterung zu der technischen Seite des Vorschlags erforderlich sein, wird Heilman diese natürlich geben.

Seit der Aktivierung des Ordinals-Protokolls hat der Wunsch der Entwickler, Smart Contracts auf dem Bitcoin-Netzwerk nutzen zu können, stark zugenommen. Dieses Protokoll ermöglicht es nämlich, einzelnen Sats (kleinsten Teil eines Bitcoins) ein Stück Daten hinzuzufügen. Möglicherweise war dies der erste Schritt in Richtung Smart Contracts für das Bitcoin-Netzwerk.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
THORChain (RUNE) könnte nach Korrektur schnell auf 12,93 $ steigen
Polygon (MATIC) Kurswende scheint in Sicht, während das Volumen explodiert
XRP steigt um 40 % in „bedeutendstem Durchbruch in der Krypto-Geschichte“
XRP und Memecoins sinken stark, was ist los?
Kryptoanalysten zufolge steht ein gigantischer XRP-Preisanstieg bevor
Dies ist, wann XRP nach Analysten die $250 erreichen kann

Trending Bitcoin Nachrichten

Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum wir heute den Geburtstag von Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto feiern
Bitcoin-Mysterium bleibt: Craig Wright gezwungen, Satoshi-Anspruch zurückzuziehen
Deutschland: $350 Millionen an BTC an Börsen geschickt
Nicht Deutschland? Wer steckte hinter dem riesigen Bitcoin-Dump?