Gino Presti Gino Presti
07/05/2024 13:12 3 min. Lesedauer
Aktualisiert am 08/05/2024 07:55.

Krypto-Frühstück: Neues Rekordhoch für Bitcoin-Kurs, ETF-Updates und mehr

Ethereum-ETH Bitcoin-BTC
icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…
Bitcoin-ETFs verzeichnen Rekordumsätze im März, starten aber schwach in den April

Foto: Isaac Fontana/Shutterstock

Guten Morgen, Crypto Insiders, in diesem Artikel präsentieren wir eine Zusammenfassung der wichtigsten Ereignisse in der Krypto-Welt, die letzte Nacht stattgefunden haben.

Damit bist Du schnell über die neuesten Entwicklungen informiert. Im Laufe des Tages erscheinen auf Crypto Insiders ausführlichere Artikel zu diesen Themen.

Bitcoin-Kurs sinkt, aber das 200-Tage-Gleitende Durchschnitt erreicht ein neues Hoch

Gestern ist es Bitcoin (BTC) nicht gelungen, die 65.000 $ zurückzuerobern und der Kurs ist daraufhin auf 63.000 $ gesunken.

Trotzdem hat Bitcoin langfristig stärker performt als jemals zuvor, da der 200-Tage Simple Moving Average, ein bekannter Indikator, mit 50.350 $ ein neues Rekordhoch erreicht hat.

Der Rest des Kryptomarktes hat es heute jedoch schwerer, mit einigen Ausnahmen.

Bitcoin-ETFs verzeichnen zum zweiten Tag in Folge einen Zufluss, auch der von Grayscale

Heute haben wir wieder gute Nachrichten über die amerikanischen Spot Bitcoin-ETFs. Die Fonds sahen zum zweiten Tag in Folge einen Netto-Zufluss.

Am 6. Mai betrug der Zufluss mit 217 Millionen $ nicht so viel wie die 378,3 Millionen $ am Freitag, dem 3. Mai. Das liegt allerdings über dem Durchschnitt.

Selbst der Bitcoin-ETF von Grayscale verzeichnete gestern einen Netto-Zufluss, der allerdings nur bei 3,9 Millionen $ lag.

Bitcoin-ETFs feiern Erfolg mit 4 Tagen starker Zuflüsse
Bitcoin-ETFs feiern Erfolg mit 4 Tagen starker Zuflüsse

Die Krypto-ETFs in Hongkong performen unterdurchschnittlich und sehen Ausflüsse

Die neue Bitcoin (und Ethereum (ETH)) ETFs in Hongkong tun sich jedoch schwer, Kapital anzuziehen.

Nicht nur blieb der Geldzufluss in der letzten Woche sehr niedrig, gestern wurde sogar ein Netto-Abfluss gemessen.

Am 6. Mai gingen 1,7 Millionen $ aus den neuen Krypto-ETFs von Hongkong ab.

Warum Bitcoin kommenden Dienstag wieder volatil werden kann
Warum Bitcoin kommenden Dienstag wieder volatil werden kann

Die US-Aufsichtsbehörde verschiebt die Entscheidung über den Ethereum-ETF

In der Zwischenzeit hat die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) ihre Entscheidung über einen Spot Ethereum-ETF erneut aufgeschoben.

Die Behörde hat das Urteil zu dem Antrag von Galaxy aufgeschoben bis Juli. Die endgültige Frist für den Antrag von VanEck fällt jedoch auf den 23. Mai und es ist sehr wahrscheinlich, dass die SEC dann ihre Entscheidung für alle Ethereum-ETFs bekannt geben wird.

Zu Beginn des Jahres hatte der Markt noch großes Vertrauen, dass die SEC die Anträge genehmigen würde, von diesem Vertrauen ist derzeit jedoch wenig übrig.

Volatile Bitcoin-Kurs nach scharfem Rückgang der US-Inflation
Volatile Bitcoin-Kurs nach scharfem Rückgang der US-Inflation

Die SEC wird wahrscheinlich Robinhood verklagen

Außerdem hat die SEC eine sogenannte ‚Wells notice‘ an Robinhood Crypto geschickt, den Krypto-Ableger der beliebten Handelsplattform Robinhood.

Dies bedeutet, dass die Behörde derzeit eine Untersuchung über das Unternehmen durchführt und möglicherweise kurz davor steht, eine Klage einzureichen. Wahrscheinlich wird dies wegen des unregistrierten Verkaufs von Wertpapieren sein.

Robinhood äußerte sich enttäuscht, da es immer versucht hat, gut mit der SEC zusammenzuarbeiten. Anschließend fielen die Aktien von Robinhood und möglicherweise auch die Preise auf dem Kryptomarkt.

Deutschland bereitet sich auf einen weiteren massiven Bitcoin-Ausverkauf vor
Deutschland bereitet sich auf einen weiteren massiven Bitcoin-Ausverkauf vor

Mehr Durchsetzungsmaßnahmen gegen Kryptounternehmen werden in den nächsten 2 Jahren folgen

Die US-Behörden sind in letzter Zeit sehr hart gegen die Kryptowährungsindustrie vorgegangen, und das könnte noch lange nicht das Ende sein.

Der Vorsitzende der anderen großen US-Finanzaufsichtsbehörde, der Commodity Futures Trading Commission (CFTC), warnt Krypto-Unternehmen vor einer neuen Welle von Durchsetzungsmaßnahmen in den nächsten zwei Jahren.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
THORChain (RUNE) könnte nach Korrektur schnell auf 12,93 $ steigen
Polygon (MATIC) Kurswende scheint in Sicht, während das Volumen explodiert
Kryptoanalysten zufolge steht ein gigantischer XRP-Preisanstieg bevor
Dies ist, wann XRP nach Analysten die $250 erreichen kann
BlackRock enthüllt Ethereum-ETF-Gebühren, letzter Schritt vor dem Start
BlackRock enthüllt Ethereum-ETF-Gebühren, letzter Schritt vor dem Start

Trending Bitcoin Nachrichten

Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum wir heute den Geburtstag von Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto feiern
Bitcoin-Mysterium bleibt: Craig Wright gezwungen, Satoshi-Anspruch zurückzuziehen
Deutscher Bitcoin-Verkauf endlich beendet, wird der BTC-Kurs wieder Luft bekommen?
Deutscher Bitcoin-Verkauf endlich abgeschlossen, bekommt der BTC Kurs nun wieder Luft?