Amal Bell Amal Bell
30/05/2024 07:12 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 30/05/2024 00:34.

Europas Staatsschulden steigen, Bitcoin profitiert

Bitcoin-BTC
icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…
Europas Staatsschulden steigen, Bitcoin profitiert

Foto: Chris Redan/Shutterstock

Es geht in den Finanzberichten oft um die extreme Staatsverschuldung Amerikas, aber auch in Europa können wir mithalten. So sehen wir, dass die Staatsschulden von Frankreich, Italien und Deutschland seit dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie erheblich gestiegen sind. Je länger die Zinsen auf diesem erhöhten Niveau bleiben, desto schneller führen sie zu Problemen für diese Länder, und das ist theoretisch bullish für Bitcoin (BTC).

Warum ist das bullish für Bitcoin?

Normalerweise würde man erwarten, dass Bitcoin niedrigere Zinsen benötigt, um den Bullenmarkt fortzusetzen.

In diesem Fall können die hohen Staatsschulden großer Länder innerhalb der Eurozone jedoch dazu führen, dass hohe Zinsen ebenfalls für BTC bullish sind. Warum? Weil diese höheren Zinsen bedeuten, dass die Länder einen immer größeren Teil ihrer Schulden zu den höheren Zinsen umschulden müssen.

Dadurch steigen die jährlichen Zinszahlungen, wachsen die Haushaltsdefizite und sie müssen mehr Schulden aufnehmen, und dadurch mehr Geld drucken.

In dieser Hinsicht ist und bleibt Bitcoin eine langfristige Investition. Kurzfristig gibt es wenige Katalysatoren, die den Bullrun fortsetzen, aber langfristig bleibt das Bild unverändert.

Frankreich zeigt Schwäche

Wir sehen in den Medien oft negative Berichte über Deutschland als „den kranken Mann Europas“, aber auch in Frankreich sieht es nicht viel besser aus.

Image

Dort gibt die Regierung jährlich einen gigantischen Teil des Bruttoinlandsprodukts (BIP) aus und es gibt ein Haushaltsdefizit von etwa 5 Prozent. Und das zu einer Zeit, in der der französische Arbeitsmarkt stark ist.

Man kann sich vorstellen, welche Zahlen wir bekommen, wenn es wieder zu einer Rezession kommt. Wann diese kommt, ist nicht vorherzusagen, aber dass es irgendwann wieder eine geben wird, scheint unvermeidlich. Die große Frage ist, wie lange Amerika und die Eurozone das durchhalten können.

Man könnte meinen, dass ein Moment kommen wird, an dem das Verhältnis von Schulden zu Einkommen explodieren wird. Das sieht zumindest derzeit so aus. Und das ist gut für den BTC-Kurs.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Amal Bell

Amal Bell schreibt seit Februar 2024 für Crypto Insiders. Ihr Interesse an Kryptowährungen und Blockchain-Technologie wurde durch die tiefgehende Transparenz und das Potenzial für Dezentralisierung inspiriert. Sie spezialisiert sich auf das Management von Mining-Nodes, Investitionen und das Schreiben von Smart Contracts. Amal glaubt fest an eine vielversprechende Zukunft für Kryptowährungen und Blockchain, die Innovation und breitere Akzeptanz bringen werden.

Lo último
Tendencias
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
Polygon Update 2024 News zu MATIC & POL Gaming Sektor, Ökosystem, Technologie & Stablecoin​s
Polygon Update 2024 💥 News zu MATIC & POL 💥 Gaming Sektor, Ökosystem, Technologie & Stablecoin​s 📈
XRP steigt um 40 % in „bedeutendstem Durchbruch in der Krypto-Geschichte“
XRP und Memecoins sinken stark, was ist los?
Ethereum kan na de ETF-lancering beter presteren dan bitcoin
Ethereum könnte nach der ETF-Einführung besser abschneiden als Bitcoin

Trending Bitcoin Nachrichten

Ethereum kan na de ETF-lancering beter presteren dan bitcoin
Ethereum könnte nach der ETF-Einführung besser abschneiden als Bitcoin
Warum wir heute den Geburtstag von Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto feiern
Bitcoin-Mysterium bleibt: Craig Wright gezwungen, Satoshi-Anspruch zurückzuziehen
Goldman Sachs warnt vor Sommerkorrektur, kann Bitcoin überleben?
Goldman Sachs warnt vor Sommerkorrektur, kann Bitcoin überleben?