Gino Presti Gino Presti
14/03/2024 21:19 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 21/03/2024 12:32.

165 Millionen Dollar an Krypto an Terrororganisation gesendet, so die USA

icon-regulering
Regierung und …

Foto: JARIRIYAWAT/Shutterstock

Der Aufstieg von Krypto ist teilweise seiner Anonymität zu verdanken. Diese Anonymität zieht viele Händler an den Markt, darunter auch die palästinensische Terrorgruppe Hamas. Die politische Organisation aus dem Gazastreifen schien letzten Monat weniger mit Krypto beschäftigt zu sein, als angenommen wurde. Dennoch kam kürzlich ein Bericht von The Wall Street Journal (WSJ) aus Amerika heraus, in dem eine neue Untersuchung beleuchtet wurde.

Amerikanische Regierung untersucht eigene Ausgaben

Das US-Finanzministerium untersucht eine enorme Menge an Kryptotransaktionen an die Adresse der Hamas. Diese Transaktionen, die zusammen 165 Millionen Dollar betragen, sollen die Hamas bei der Vorbereitung eines Angriffs auf Israel am 7. Oktober unterstützt haben. Dabei kamen etwa 1400 Israelis ums Leben.

Die Gerüchte um die Kryptotransaktionen kommen nicht von ungefähr. Das amerikanische Magazin The Wall Street Journal berichtete unter Berufung auf einen Bericht an den Kongress der Vereinigten Staaten, dass Verdachtsmeldungen der letzten drei Jahre untersucht wurden. Diese Untersuchung wurde vom Financial Crimes Enforcement Network (FinCEN), einer Abteilung des US-Finanzministeriums, durchgeführt.

Exakte Summe der Terrororganisation unbekannt

Obwohl der WSJ-Bericht von 165 Millionen Dollar an Krypto spricht, bringt FinCEN eine andere Aussage hervor. Der gesamte untersuchte Betrag beläuft sich in der Tat auf 165 Millionen Dollar, aber aus der Untersuchung geht hervor, dass nur ein Teil tatsächlich im Verdacht steht, zum Terrorismus beizutragen.

Transparenz: die Lösung für Terrorismus oder der Untergang von Krypto?

Mitarbeiter des US-Finanzministeriums machen sich Sorgen über die zunehmende Nutzung von Krypto durch die terroristische Organisation. Es gibt von der legislativen Behörde den Ruf nach strengerer Regulierung und mehr Transparenz in Bezug auf Krypto. Dieser Ruf nach Regulierung stößt jedoch auch viele Krypto-Investoren vor den Kopf. Für sie ist die Anonymität einer dezentralisierten Währung von großem Wert.

Die Europäische Union und die Vereinigten Staaten gehen seit längerer Zeit finanziell gegen den Terrorismus vor. Mit dem Aufstieg von Krypto und seiner Anonymität wird dies jedoch zunehmend schwieriger. Amerikanische Gesetzgeber kommen zusammen, um eine Lösung für das Problem zu finden, und haben Präsident Joe Biden gebeten, mehr Informationen über die Nutzung von Krypto durch die Hamas zur Verfügung zu stellen.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders tätig und hat über eine Plattform für Freelancer zu uns gefunden. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
XRP scheint trotz der SEC-Klage bereit für einen großen Sprung zu sein
Fetch.ai (FET) scheint nach KI-Tokenfusion bereit für einen starken Anstieg zu sein
Cardano bereitet großes Update vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano bereitet große Aktualisierung vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano-Kurs ist
Kryptomarkt in Schock: Top-Analyst bezeichnet ADA und XRP als ‚wertlosen Hype‘
Bitcoin auf dem Weg zu 80.000 Dollar und mehr, Experten erklären den Weg
Bitcoin könnte sich kräftig erholen, während Anleger massiv den Dip kaufen
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von „Rich Dad Poor Dad“

Trending Regierung und Regulierung

Deutschland: $350 Millionen an BTC an Börsen geschickt
Nicht Deutschland? Wer steckte hinter dem riesigen Bitcoin-Dump?