Gino Presti Gino Presti
07/06/2024 20:15 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 07/06/2024 19:53.

Ethereum Händler erzielen zwei neue Rekorde

Bitcoin-BTC Ethereum-ETH
ethereum-icon
Ethereum Nachr…
Ethereum könnte nach dem Halving von Bitcoin stark steigen, auch ohne ETF'.

Foto: macondo/Shutterstock

Seit die amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) das grüne Licht für acht verschiedene Spot-ETFs für Ethereum (ETH) gegeben hat, bestehen große Erwartungen für den größten Altcoin. Dies ist nicht nur am Sentiment zu spüren, sondern auch an den Beträgen, die Händler an Börsen verschieben. Dies hat zu zwei neuen Rekorden geführt.

Ethereum Revolution nahe: Letzte Hürde für ETH ETFs genommen
Ethereum Revolution nahe: Letzte Hürde für ETH ETFs genommen

Ethereum-Optionen und Futures erreichen Rekordhöhen

Es handelt sich zwar noch nicht um einen Preisrekord, dafür müsste der Kurs noch um etwa 24% steigen. Dennoch sind viele Analysten optimistisch. CCData stellt in seinem monatlichen Exchange Review-Bericht für den Monat Mai fest, dass das monatliche Handelsvolumen der Ethereum-Futureskontrakte an der Chicago Mercantile Exchange (CME) um 37,5% auf 20,5 Milliarden Dollar gestiegen ist. Das ist der höchste Betrag seit November 2021, als der Kurs den aktuellen Höchststand erreichte.

Am 28. Mai erreichte das offene Interesse (OI) oder der Gesamtbetrag der ausstehenden Kontrakte, der Ethereum-Futureskontrakte einen neuen Rekord. Seitdem hat dieser Indikator ungefähr auf diesem Niveau stagniert, laut Daten von CoinGlass. Es könnte also sein, dass der Juni wieder einen Rekord aufstellen wird.

Auch die Händler von Ethereum-Optionen sind optimistisch. Laut CCData stieg das Handelsvolumen dieser Kontrakte im Mai um 115 Prozent auf 931 Millionen Dollar. Auch das ist ein Rekord. Gleichzeitig sind sowohl das Volumen als auch das offene Interesse an Ethereum-Optionen stark zurückgegangen.

Ethereum Optimismus durch Spot-ETFs?

Im gleichen Forschungsbericht schreibt CCData, dass das Handelsvolumen auf den Kryptomärkten im Mai generell stark zurückgegangen ist. Dies galt sowohl für die Spot- als auch für die Derivatemärkte. Ethereum konnte sich jedoch zumindest auf den Derivatemärkten sehr gut behaupten. Das Volumen der Derivatemärkte insgesamt ist jedoch stark angestiegen – möglicherweise haben die Ethereum-Derivate hier eine wichtige Rolle gespielt.

Ein Großteil des Optimismus dürfte auf die Zulassung von Spot-ETFs zurückzuführen sein. Im Fall von Bitcoin (BTC) führte dies fast zu einer Verdoppelung des Kurses. Die Emittenten der neuen ETFs haben hohe Erwartungen, obwohl sie noch nicht einmal auf dem Markt sind. Ein weiteres positives Signal ist, dass die Menge an ETH in den Wallets der Börsen auf dem niedrigsten Stand seit Jahren ist.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
THORChain (RUNE) könnte nach Korrektur schnell auf 12,93 $ steigen
Polygon (MATIC) Kurswende scheint in Sicht, während das Volumen explodiert
Kryptoanalysten zufolge steht ein gigantischer XRP-Preisanstieg bevor
Dies ist, wann XRP nach Analysten die $250 erreichen kann
BlackRock enthüllt Ethereum-ETF-Gebühren, letzter Schritt vor dem Start
BlackRock enthüllt Ethereum-ETF-Gebühren, letzter Schritt vor dem Start

Trending Ethereum Nachrichten

BlackRock enthüllt Ethereum-ETF-Gebühren, letzter Schritt vor dem Start
BlackRock enthüllt Ethereum-ETF-Gebühren, letzter Schritt vor dem Start