Gino Presti Gino Presti
26/05/2024 19:43 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 26/05/2024 19:14.

‚Ethereum fehlt etwas Entscheidendes im Vergleich zu Bitcoin‘

Ethereum-ETH
ethereum-icon
Ethereum Nachr…
Ethereum fehlt etwas Entscheidendes im Vergleich zu Bitcoin

Foto: ddRender/Shutterstock

Für viele Investoren dürfte Ethereum (ETH) eine der besten Investitionen gewesen sein, die sie jemals getätigt haben. Man muss nicht einmal sehr früh dabei gewesen sein: Seit März 2020 ist der Kurs um sagenhafte 4.800 Prozent gestiegen. Dennoch ist vielen Anlegern nicht klar, was die Ethereum-Blockchain genau macht, was es der Kryptowährung schwer macht, Kapital anzuziehen.

Ethereum hat keinen Verkaufsslogan

Auf sozialen Medien schreibt der ehemalige Glassnode-Chefanalyst James Check (auch bekannt als ‚@_Checkmatey_‘), dass Ethereum nach Jahren des Versuchens immer noch keinen ‚elevator pitch‘ hat. Das ist ein Verkaufsslogan, der kurz und knackig genug ist, um jemanden buchstäblich in einem Aufzug zu überzeugen. „Identity no mans land. Dies ist nicht bullish, es ist [verwirrend],“ erklärt Check auf X.

Seine Nachricht ist eine Reaktion auf einen Tweet des Bloomberg-Analysten Eric Balchunas, der erklärte, dass das große Geld (d. h. Babyboomer, Pensionsfonds und große Finanzinstitute) Ethereum nicht richtig verstehe, weil es ein so abstraktes Projekt sei. Der Verkaufsslogan von Bitcoin (BTC) ist, dass es digitales Gold ist.

Bankless-Gastgeber Ryan Sean Adams erwähnt genau dasselbe in einer Episode seines Podcast mit Bitwise-CIO Matt Hougan. Letzterer betont, dass große Investoren vor allem einfach nur eine Exposition gegenüber dem Krypto-Sektor wollen und dabei eigentlich nicht auf die zugrunde liegende Technologie achten.

Ethereum Spot-ETFs genehmigt

Diesen Analysten zufolge wird es für Ethereum daher schwieriger sein, Kapital anzuziehen als für Bitcoin. Dennoch war die letzte Woche für Ethereum sehr positiv.

Die US Securities and Exchange Commission (SEC) hat die ersten Spot-ETFs für Ethereum in den USA genehmigt – acht an der Zahl. Das bedeutet, dass es für Großinvestoren deutlich einfacher und günstiger wird, in den größten Altcoin zu investieren.

Ob sie das in großem Stil tun werden, bleibt vorerst abzuwarten. Die Fonds sind zwar zugelassen, aber noch nicht an der Börse. Das könnte noch einen Monat dauern, sagen Experten. Der Ethereum-Kurs gab nach der Nachricht übrigens leicht nach, weil Spekulanten ihre Positionen verkauften.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Lo último
Tendencias
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
Polygon Update 2024 News zu MATIC & POL Gaming Sektor, Ökosystem, Technologie & Stablecoin​s
Polygon Update 2024 💥 News zu MATIC & POL 💥 Gaming Sektor, Ökosystem, Technologie & Stablecoin​s 📈
XRP steigt um 40 % in „bedeutendstem Durchbruch in der Krypto-Geschichte“
XRP und Memecoins sinken stark, was ist los?
Ethereum kan na de ETF-lancering beter presteren dan bitcoin
Ethereum könnte nach der ETF-Einführung besser abschneiden als Bitcoin

Trending Ethereum Nachrichten

Ethereum kan na de ETF-lancering beter presteren dan bitcoin
Ethereum könnte nach der ETF-Einführung besser abschneiden als Bitcoin
BlackRock enthüllt Ethereum-ETF-Gebühren, letzter Schritt vor dem Start
BlackRock enthüllt Ethereum-ETF-Gebühren, letzter Schritt vor dem Start
Ethereum-Kurs könnte nach ETF-Hype tatsächlich fallen, sagt ein bekannter Experte
Ethereum -Kurs könnte nach ETF-Hype laut Experte fallen