Gino Presti Gino Presti
16/04/2024 12:33 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 16/04/2024 19:36.

Steinalter Bitcoin-Miner holt 31 Millionen Euro aus dem Staub hervor

Bitcoin-BTC
icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…
Alter Bitcoin-Miner holt 3,1 Millionen Euro aus dem Staub

Foto: Dmitry Yankovsky/Shutterstock

In den letzten Wochen wurden mehrere Transaktionen von Wallets durchgeführt, die lange Zeit inaktiv waren. In diesen alten Wallets befinden sich oft erhebliche Mengen an Bitcoin, die im Laufe der Jahre immer wertvoller geworden sind.

Krypto-Brunch: Markt reagiert heftig auf Bidens Rücktritt und Ethereum-ETFs morgen
Krypto-Brunch: Markt reagiert heftig auf Bidens Rücktritt und Ethereum-ETFs morgen

Inaktiv für fast 14 Jahre

Nicht weniger als 50 Bitcoins (BTC) mit einem aktuellen Wert von etwa 3,3 Millionen Dollar wurden heute nach fast 14 Jahren plötzlich bewegt. Die Bitcoins wurden an zwei verschiedene Wallets gesendet, einschließlich einer Wallet, die zu einer Börse gehört. Die Bewegung der Bitcoin kann zwei Gründe haben: entweder vergrößert die Person ihre Wallets oder die Bitcoins werden verkauft, um den erzielten Gewinn zu realisieren.

Die 50 Bitcoins wurden im April 2010 als Belohnung für das Mining eines Blocks in der alten Wallet empfangen. Damals betrug die Belohnung dafür ganze 50 BTC. Zum Vergleich: Derzeit erhält ein Miner als Belohnung nur noch 6,25 BTC. Und nach dem bevorstehenden Bitcoin Halving wird dies weiter auf 3,125 BTC fallen.

Nachdem die Belohnung empfangen wurde, wurde sie nicht mehr bewegt. Nur im Jahr 2020 erhielt der Wallet-Besitzer noch ein wenig Bitcoin. Diese geringen Mengen nennt man auch „Dust“ und sind die kleinen BTC-Mengen, die zu klein für eine Transaktion sind.

Wallet auf der Krypto-Börse Coinbase

Die alten Bitcoins wurden an zwei verschiedene Wallets gesendet. Ein Teil von 17 Bitcoins wurde an eine Wallet auf der Handelsplattform Coinbase gesendet. Der andere Teil von 33 Bitcoins befindet sich derzeit in einer neuen Wallet, die zuvor keine Aktivität gezeigt hat.

Kryptowährungen, die eigentlich nicht bewegt werden müssen, könnten an die ursprüngliche Wallet zurückgesandt werden. Allerdings senden viele Händler die übrigen Bitcoins meist an eine neue Wallet, um weniger sichtbar zu machen, um welchen Teil der Transaktion es sich eigentlich handelt.

Mehrere große Bitcoin-Transaktionen

Das Erwachen alter Bitcoin-Wallets ist in der letzten Zeit mehrmals vorgekommen. So erwachte Anfang März auch bereits eine 14 Jahre alte Bitcoin-Wallet, die nach all den Jahren einen Wert von 67 Millionen Dollar hatte. Der Besitzer der Wallet hat den Wert seiner Bitcoins von nur 30 Cent auf 65.000 Dollar steigen sehen.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Lo último
Tendencias
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
Polygon Update 2024 News zu MATIC & POL Gaming Sektor, Ökosystem, Technologie & Stablecoin​s
Polygon Update 2024 💥 News zu MATIC & POL 💥 Gaming Sektor, Ökosystem, Technologie & Stablecoin​s 📈
XRP steigt um 40 % in „bedeutendstem Durchbruch in der Krypto-Geschichte“
XRP und Memecoins sinken stark, was ist los?
XRP steigt um 40 % in „bedeutendstem Durchbruch in der Krypto-Geschichte“
Fetch.ai (FET) könnte sich nach lang erwarteter KI-Fusion um 85% erhöhen

Trending Bitcoin Nachrichten

Ethereum kan na de ETF-lancering beter presteren dan bitcoin
Ethereum könnte nach der ETF-Einführung besser abschneiden als Bitcoin
Warum wir heute den Geburtstag von Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto feiern
Bitcoin-Mysterium bleibt: Craig Wright gezwungen, Satoshi-Anspruch zurückzuziehen
Goldman Sachs warnt vor Sommerkorrektur, kann Bitcoin überleben?
Goldman Sachs warnt vor Sommerkorrektur, kann Bitcoin überleben?