Gino Presti Gino Presti
26/04/2024 22:13 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 26/04/2024 22:00.

Schlechtester Tag für Bitcoin ETFs seit Wochen, Stimmung bleibt schwach

icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…

Foto: MacroEcon/Shutterstock

Nachdem Anfang dieses Jahres die ersten Spot-ETFs für Bitcoin (BTC) an den Aktienmärkten in den Vereinigten Staaten aufgetaucht sind, waren sie sofort ein großer Hit. Sie brachen Rekord um Rekord und haben bereits Milliarden von Bitcoins gesammelt. Aber vergangenen Donnerstag war es der schlechteste Tag seit Wochen für diese Fonds. Das Fidelity-Fonds hat sogar zum ersten Mal seit seiner Gründung Geld verloren.

Bitcoin Wale schlagen zu: $4,3 Milliarden aufgekauft in größter Akkumulation seit 2023
Bitcoin Wale schlagen zu: $4,3 Milliarden aufgekauft in größter Akkumulation seit 2023

Bitcoin-Fonds schrumpfen: Inflation?

Der Krypto-Datenanbieter SoSo Value verfolgt genau, was mit dem Wert von Kryptowährungen und den einzelnen Spot-ETFs passiert. Derzeit gibt es 11 solcher Fonds. Seit ihrer Einführung sind sie mit enormen Summen gewachsen und haben nun zusammen einen Wert von über 53 Milliarden Dollar.

Aber am vergangenen Mittwoch und Donnerstag sind die ETFs um mehr als 338 Millionen Dollar geschrumpft. Am Donnerstag war der Rückgang am stärksten; fast 218 Millionen Dollar wurden abgezogen. Das war der bedeutendste Betrag seit Anfang April.

Der Markt ist in den letzten zwei Tagen um etwa 3% bis 6% gefallen. Das fiel mit dem Rückgang großer Technologieaktien wie Meta (META) und Nvidia (NVDA) zusammen. Letzte Woche wurde auch bekannt, dass die Zinsen in den Vereinigten Staaten wohl noch eine Weile hoch bleiben werden. Die Inflation war im letzten Monat höher als erwartet. Es könnte sein, dass Investoren in Spot-ETFs sich dessen bewusst sind und dies Gründe zum Verkauf waren.

Fidelitys Spot-ETF schrumpft zum ersten Mal

Es ist auch bemerkenswert, dass der Schwund zum ersten Mal seit Bestehen der Spot-ETFs eine negative Auswirkung auf Fidelity’s Fond, FBTC, hatte. Dieser hat zum ersten Mal seit seiner Gründung Geld verloren, nämlich fast 23 Millionen Dollar.

Andere Fonds schrumpften um über 217 Millionen Dollar. BlackRock besitzt das zweitgrößte Fonds, IBIT. Dieser ist am Donnerstag nicht geschrumpft, aber es gab auch kein Wachstum. Das ist laut Analysten jedoch nicht ungewöhnlich für ETFs.

Das größte Fonds ist immer noch das GBTC von Grayscale. Dieses verliert seit der Genehmigung der anderen Spot-ETFs Kapital. An denselben beiden Tagen verlor es jeweils 269 Millionen Dollar, obwohl der Kapitalverlust langsamer wird.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
THORChain (RUNE) könnte nach Korrektur schnell auf 12,93 $ steigen
Polygon (MATIC) Kurswende scheint in Sicht, während das Volumen explodiert
Kryptoanalysten zufolge steht ein gigantischer XRP-Preisanstieg bevor
Dies ist, wann XRP nach Analysten die $250 erreichen kann
BlackRock enthüllt Ethereum-ETF-Gebühren, letzter Schritt vor dem Start
BlackRock enthüllt Ethereum-ETF-Gebühren, letzter Schritt vor dem Start

Trending Bitcoin Nachrichten

Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum wir heute den Geburtstag von Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto feiern
Bitcoin-Mysterium bleibt: Craig Wright gezwungen, Satoshi-Anspruch zurückzuziehen
Deutscher Bitcoin-Verkauf endlich beendet, wird der BTC-Kurs wieder Luft bekommen?
Deutscher Bitcoin-Verkauf endlich abgeschlossen, bekommt der BTC Kurs nun wieder Luft?