Gino Presti Gino Presti
23/04/2024 11:49 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 23/04/2024 11:53.

‚Das Bitcoin Halving ist das bullischste Szenario aller Zeiten für den Bitcoin-Kurs‘

Bitcoin-BTC
icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…
Bitcoin Halving ist das bullischste Szenario für den BTC Kurs überhaupt

Foto: AlyoshinE/Shutterstock

Vor dem Halving am 20. April zeigte Bitcoin (BTC) eine Korrektur von mehr als 5%. Zudem kam es zu Kapitalabflüssen aus den Bitcoin Spot ETFs. Dennoch könnten die aktuellen Umstände eines der bullischsten Szenarien überhaupt darstellen.

Krypto-Rückblick: Mt. Gox Bitcoin Rückerstattungen, Ethereum ETFs und mehr
Krypto-Rückblick: Mt. Gox Bitcoin Rückerstattungen, Ethereum ETFs und mehr

Aktuelle Bedingungen möglicherweise ideale Basis

Laut Sukhveer Sanghera, Gründer und CEO des Krypto-Wallet-Anbieters Earth Wallet, könnten einige Umstände die ideale Basis für einen erheblichen Preisanstieg sein. So nennt er das Allzeithoch vor dem Bitcoin-Halving, aber auch den starken Zustrom großer Finanzinstitute in die elf amerikanischen Bitcoin-Spot-ETFs.

„Die Tatsache, dass nahezu alle Bitcoins bereits abgebaut sind, zusammen mit neuen Investoren durch ETFs, der zunehmenden Nachfrage nach Möglichkeiten zur Inflationsbekämpfung und den wachsenden Möglichkeiten von Bitcoin selbst, zeigt, dass die fundamentalen Aspekte stärker sind als je zuvor,“ so Sanghera.

Die Auswirkung der BTC-Halvings

Trotz des erwarteten langfristigen Wachstums von Bitcoin zeigen die historische Daten, dass das Halving oft von einer kurzen Periode von Korrekturen gefolgt wird. So sagt Temujin Louie, CEO von Wanchain, gegenüber Cointelegraph, dass das Ende dieser Korrektur vorbei sein könnte, wenn Bitcoin den Widerstand von 65.000 Dollar durchbricht.

Der CEO erwartet, dass Bitcoin weiter konsolidieren wird, solange er über 58.000 Dollar bleibt. Wenn die Münze die früheren Höchststände durchbricht, könnte sie seiner Meinung nach schnell auf 80.000, 90.000 oder sogar 100.000 Dollar steigen.

Bitcoin-ETFs verzeichnen nach langer Zeit wieder starke Zuflüsse
Bitcoin-ETFs verzeichnen nach langer Zeit wieder starke Zuflüsse

Rückgang des Zuflusses in Bitcoin-ETFs

In der Woche vor dem Bitcoin-Halving gab es gemäß der Website Dune einen größeren Abfluss als es Zuflüsse von Investitionen in die Bitcoin-ETFs gab. Der nachlassende Zufluss des letzten Monats hat dazu geführt, dass die Preisaktion von Bitcoin ebenfalls zurückging. Trotz dieses Dip besitzen die Bitcoin-ETFs zusammen dennoch etwa 4,24% der gesamten Bitcoin-Vorräte. Diese 835.000 BTC sind zusammen etwa 53,5 Milliarden Dollar wert.

Selbst nach dem rückläufigen Zufluss zu den Bitcoin-ETFs bleibt die Erwartung an die Preisaktion von Bitcoin positiv. Dies deutet darauf hin, dass eine neue Gruppe von Investoren sich auf größere Investitionen in Bitcoin vorbereiten wird, so Jonas Simanavicius, Mitgründer und CTO von Syntropy.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders tätig und hat über eine Plattform für Freelancer zu uns gefunden. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar von Krypto-Börsen zurück
Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar zurück von Kryptobörsen
Bitcoin und Ethereum in GTA VI? Gerüchte tauchen wieder auf
Bitcoin und Ethereum in GTA VI? Gerüchte tauchen wieder auf
Programmatische Gelder - ducata
Krypto-Projekt DUCATA kurz vor dem Start: Investoren zeigen massives Interesse
Cardano bereitet großes Update vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano bereitet große Aktualisierung vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von „Rich Dad Poor Dad“

Trending Bitcoin Nachrichten

Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar von Krypto-Börsen zurück
Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar zurück von Kryptobörsen
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von „Rich Dad Poor Dad“
Krypto-Brunch: Starker Rückgang bei Bitcoin-Kurs und Marktsentiment
Crypto Brunch: Bitcoin & Altcoins fallen, Angst & Verkaufsdruck steigen