Gino Presti Gino Presti
02/05/2024 13:02 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 02/05/2024 10:13.

Bitcoin-Kurs stark abgestürzt: 42% Chance auf 0 Zinssenkungen in 2024

icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…
Bitcoin-Kurs stark gefallen: 42% Chance auf 0 Zinssenkungen im Jahr 2024

Foto: christianthiel.net/Shutterstock

Der Bitcoin (BTC) Kurs ist heute stark rot und liegt unter 57.000 US-Dollar. Dies scheint eine Folge der schlechten Aussichten für die amerikanische Wirtschaft zu sein. Die Inflation in den Vereinigten Staaten steigt und daher muss die amerikanische Zentralbank (Federal Reserve) ihre Zinssenkungen zunehmend aufschieben.

3 Gründe, warum Bitcoin bereits den Höhepunkt dieses Zyklus erreicht hat
3 Gründe, warum Bitcoin bereits den Höhepunkt dieses Zyklus erreicht hat

Keine Zinssenkungen in 2024?

Gemäß Marktprognosen besteht aktuell eine Wahrscheinlichkeit von 42 Prozent, dass die Federal Reserve im Jahr 2024 keine Leitzinssenkungen vornimmt. Zuletzt lagen die Zinserwartungen im Oktober 2023 auf einem ähnlich hohen Niveau.

Im Vergleich dazu wurde im Januar 2024 eine Wahrscheinlichkeit von lediglich 10 Prozent angenommen, dass es in diesem Jahr keine Zinssenkungen geben wird.

Das Sentiment auf diesem Markt hat sich völlig geändert. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass der Markt etwas extrem in die andere Richtung geschlagen hat. Eine positive Überraschung könnte den Kursen einen erheblichen Schub geben.

Heute Abend wird die amerikanische Zentralbank eine neue Zinsentscheidung treffen. Die Entscheidung selbst ist klar: Der Zinssatz bleibt unverändert, aber die Worte von Präsident Jerome Powell während der folgenden Pressekonferenz könnten Entlastung bieten.

Wenn Powell angibt, dass die amerikanische Zentralbank plant, die Zinssätze in diesem Jahr doch zu senken, könnte dies den Bitcoin Kurs wieder steigen lassen.

Ein tieferot gefärbtes Meer auf den Finanzmärkten

Die Finanzmärkte zeigten gestern durchweg rote Vorzeichen. Neben dem Bitcoin waren auch andere Werte betroffen. Die amerikanische Börse schloss den Handel ebenfalls mit Verlusten. Es scheint, als würde die Angst vor einem Jahr ohne Zinssenkungen die Kurse beeinflussen.

Die jüngsten Entwicklungen haben zu einer gewissen Nervosität unter den Anlegern geführt. Es besteht die Möglichkeit, dass wir auf die wichtigste Zinssitzung der letzten Monate zusteuern. Es bleibt abzuwarten, ob Jerome Powell den Märkten Hilfe anbieten wird oder ob die Inflation für ihn wichtiger ist als der S&P 500 und der Nasdaq.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders tätig und hat über eine Plattform für Freelancer zu uns gefunden. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar von Krypto-Börsen zurück
Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar zurück von Kryptobörsen
Bitcoin und Ethereum in GTA VI? Gerüchte tauchen wieder auf
Bitcoin und Ethereum in GTA VI? Gerüchte tauchen wieder auf
Programmatische Gelder - ducata
Krypto-Projekt DUCATA kurz vor dem Start: Investoren zeigen massives Interesse
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von „Rich Dad Poor Dad“
Cardano bereitet großes Update vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano bereitet große Aktualisierung vor, letztes Mal stieg ADA um 130%

Trending Bitcoin Nachrichten

Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar von Krypto-Börsen zurück
Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar zurück von Kryptobörsen
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von „Rich Dad Poor Dad“
Krypto-Brunch: Starker Rückgang bei Bitcoin-Kurs und Marktsentiment
Crypto Brunch: Bitcoin & Altcoins fallen, Angst & Verkaufsdruck steigen