Gino Presti Gino Presti
20/04/2024 07:59 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 19/04/2024 21:03.

Bitcoin-Investoren kaufen Bitcoins im Wert von 1,7 Milliarden Dollar während des Dips

Bitcoin-BTC
icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…
Neuen Daten zufolge will niemand seinen Bitcoin verkaufen

Foto: Open Studi0/Shutterstock

Ein häufig verwendeter Begriff in der Welt der Kryptowährungen ist „buy the dip„, was auf den Kauf von Kryptowährungen hinweist, wenn deren Preise stark fallen. Wenn dies auf dem Kryptomarkt passiert, sieht man dieses Prinzip auch häufig in der Praxis. So auch am 16. April, als Bitcoin (BTC) unter die Marke von 63.000 Dollar fiel.

Wichtige Kryptogesetzgebung könnte doch in den USA verabschiedet werden
Wichtige Kryptogesetzgebung könnte doch in den USA verabschiedet werden

Bitcoin-Kurs fiel unter 63.000 Dollar

Aus den massiven Käufen geht hervor, dass es um das Niveau von 63.000 Dollar herum eine große Nachfrage nach der Währung gibt. Als der Preis diese Woche unter dieses Niveau fiel, kauften langfristige Investoren daher eine große Menge an Bitcoins.

Sage und schreibe 1,7 Milliarden Dollar wurden in kurzer Zeit ausgegeben, um neue Bitcoins zu sogenannten „Accumulation-Wallets“ hinzuzufügen. Diese Wallets besitzen mindestens 10 BTC, haben nie ausgehende Transaktionen gezeigt und sind keine Wallets von Bitcoin-Minern oder Kryptobörsen. Zudem müssen die Wallets mindestens einmal in den letzten sieben Jahren aktiv gewesen sein, um diese Bezeichnung zu erhalten.

Neuer Tagesrekord für Bitcoin

Der hohe Betrag, der innerhalb von 24 Stunden für mehr als 27.700 BTC ausgegeben wurde, stellte direkt auch einen neuen Tagesrekord laut CryptoQuant dar. Das alte Rekordhoch von an einem Tag gekauften Bitcoins lag bei 25.500 BTC und wurde somit deutlich übertroffen. Dieser frühere Rekord stammt vom 23. März dieses Jahres, als der Bitcoin-Kurs um die 63.500 Dollar schwankte.

Der neue Rekord ist ein sehr starkes Signal aus der Welt der Kryptowährungen. Es zeigt, dass unter den langfristigen Bitcoin-Investoren immer noch sehr viel Vertrauen in die Währung und ihren potenziellen Wert in der Zukunft besteht.

Das Halving-Event

Mit weniger als 24 Stunden bis zum Bitcoin Halving-Event bleibt abzuwarten, was der Preis danach tun wird. Daten aus früheren Zyklen zeigen, dass der Preis vor dem Halving oft eine Abwärtskorrektur erlebte. Auch diesmal, im Vorfeld dieses bevorstehenden Halvings, ist dies geschehen. Nach dem Halving bleibt abzuwarten, in welche Richtung sich der Bitcoin bewegen wird. Die historischen Daten geben jedoch Grund zur Hoffnung, da der Preis in dem Jahr nach dem Ereignis meistens stark anstieg.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
THORChain (RUNE) könnte nach Korrektur schnell auf 12,93 $ steigen
Polygon (MATIC) Kurswende scheint in Sicht, während das Volumen explodiert
Kryptoanalysten zufolge steht ein gigantischer XRP-Preisanstieg bevor
Dies ist, wann XRP nach Analysten die $250 erreichen kann
BlackRock enthüllt Ethereum-ETF-Gebühren, letzter Schritt vor dem Start
BlackRock enthüllt Ethereum-ETF-Gebühren, letzter Schritt vor dem Start

Trending Bitcoin Nachrichten

Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum wir heute den Geburtstag von Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto feiern
Bitcoin-Mysterium bleibt: Craig Wright gezwungen, Satoshi-Anspruch zurückzuziehen
Deutscher Bitcoin-Verkauf endlich beendet, wird der BTC-Kurs wieder Luft bekommen?
Deutscher Bitcoin-Verkauf endlich abgeschlossen, bekommt der BTC Kurs nun wieder Luft?