Jan-Eric Stehr Jan-Eric Stehr
11/06/2024 15:49 3 min. Lesedauer
Aktualisiert am 11/06/2024 13:55.

Bitcoin-ETFs brechen Rekordtrend mit Abflüssen, Inflationssorgen wachsen

Bitcoin-BTC
icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…
Hat Bitcoin seinen Tiefpunkt erreicht? Neue Wirtschaftsdaten geben Hoffnung

Foto: crystal51/Shutterstock

Die Spannung auf neue Inflationsdaten aus den USA scheint von Tag zu Tag zuzunehmen. Die Unruhe unter Investoren steigt und das spiegelt sich nun auch in den Ergebnissen der amerikanischen Bitcoin (BTC) Spot Exchange-Traded Funds (ETFs) wider. Nach einer Rekordserie von 19 Handelstagen mit Zuflüssen haben die Fonds gestern wieder einen enttäuschenden Abfluss erlebt. Gleichzeitig färbt sich auch der Bitcoin-Kurs tiefrot.

Wichtige Kryptogesetzgebung könnte doch in den USA verabschiedet werden
Wichtige Kryptogesetzgebung könnte doch in den USA verabschiedet werden

Bitcoin-ETFs wieder im roten Bereich

Die beeindruckende Serie der Bitcoin-Fonds ist gestoppt. Die spannenden Tage, die bevorstehen, haben das hervorragende Momentum der vergangenen Wochen gebremst.

Gestern wurde zum ersten Mal seit dem 13. Mai mehr Geld aus den Fonds abgezogen als eingezahlt wurde. Alle Fonds zusammen verzeichneten einen kombinierten Nettoabfluss von 64,5 Millionen Dollar, wie Daten von Farside Investors zeigen.

Das Grayscale GBTC-Fonds verzeichnete den größten Kapitalverlust mit einem Abfluss von 39,5 Millionen Dollar. Nur BlackRock und Bitwise schlossen den Tag im grünen Bereich ab, mit knappen Zuflüssen von 6,3 Millionen beziehungsweise 7,6 Millionen Dollar.

Der Abfluss erfolgt, nachdem die Fonds in der letzten Woche eine ihrer besten Wochen seit der Einführung erlebten. Insgesamt begrüßten die Fonds letzte Woche beeindruckende 1,83 Milliarden Dollar, was dem Äquivalent von zwei Monaten neu produzierter Bitcoins entspricht.

Die Stimmung auf dem Kryptomarkt hat sich seit vergangenen Freitag stark gewandelt. Freitagnachmittag brach der Kurs auf etwa 69.000 Dollar ein, wo er sich in den darauffolgenden Tagen stabilisierte. Letzte Nacht führte jedoch ein neuer Crash dazu, dass der Kurs auf das kritische Unterstützungsniveau von 67.000 Dollar zurückfiel.

Krypto-Angst wegen vollem wirtschaftlichen Kalender

Die Angst scheint hauptsächlich durch die bevorstehende Veröffentlichung des amerikanischen Verbraucherpreisindexes (CPI) verursacht zu werden. Morgen wird die beliebte Inflationsmetrik veröffentlicht, und Investoren scheinen eine Enttäuschung zu fürchten.

Der CPI ist in diesem Jahr häufig höher ausgefallen als erwartet, was oft eine negative Reaktion auf den Bitcoin-Kurs zur Folge hatte. Letzten Monat stieg BTC jedoch stark an, nachdem die Daten niedriger als erwartet ausfielen, was das Vertrauen in schnellere Zinssenkungen stärkte.

Morgen wird die amerikanische Zentralbank zudem eine neue Zinsentscheidung bekannt geben. Obwohl es ziemlich sicher scheint, dass es keine Änderung des aktuellen Satzes von 5,25% – 5,50% geben wird, warten alle gespannt auf die Pressekonferenz von Fed-Vorsitzendem Jerome Powell, die auf die Entscheidung folgt.

Es ist nicht das erste Mal, dass Bitcoin im Vorfeld einer US-Zinsentscheidung fällt. In den letzten drei Malen sank der Bitcoin-Kurs jedes Mal um etwa 10% im Vorfeld der Sitzung des Federal Open Market Committee (FOMC). Jede Zinsentscheidung wurde zudem von einer neuen Aufwärtsbewegung begleitet. Dies bietet natürlich keine Garantie, dass dies erneut passieren wird, aber es bleibt höchst interessant.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Jan-Eric Stehr

Jan-Eric Stehr ist seit August 2023 Chief Editor bei Crypto Insiders. Davor wurde er über eine Plattform für Freelancer engagiert, um die Website ins Deutsche zu übersetzen. Mit seinem Ingenieursabschluss (B.Sc.) in Prozessmanagement/Maschinenbau und beruflicher Erfahrung im Consulting, unterstützt er nun Unternehmen beim Einstieg in den deutschen Markt. Seine Leidenschaft für Kryptowährungen fand er 2020, als er in sie investierte, und durch seine freiberufliche Tätigkeit vertiefte er sich weiter in dieses Thema.

Lo último
Tendencias
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
Polygon Update 2024 News zu MATIC & POL Gaming Sektor, Ökosystem, Technologie & Stablecoin​s
Polygon Update 2024 💥 News zu MATIC & POL 💥 Gaming Sektor, Ökosystem, Technologie & Stablecoin​s 📈
XRP steigt um 40 % in „bedeutendstem Durchbruch in der Krypto-Geschichte“
XRP und Memecoins sinken stark, was ist los?
Ethereum kan na de ETF-lancering beter presteren dan bitcoin
Ethereum könnte nach der ETF-Einführung besser abschneiden als Bitcoin

Trending Bitcoin Nachrichten

Ethereum kan na de ETF-lancering beter presteren dan bitcoin
Ethereum könnte nach der ETF-Einführung besser abschneiden als Bitcoin
Warum wir heute den Geburtstag von Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto feiern
Bitcoin-Mysterium bleibt: Craig Wright gezwungen, Satoshi-Anspruch zurückzuziehen
Goldman Sachs warnt vor Sommerkorrektur, kann Bitcoin überleben?
Goldman Sachs warnt vor Sommerkorrektur, kann Bitcoin überleben?