Gino Presti Gino Presti
31/05/2024 09:44 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 30/05/2024 19:57.

Lang erwartete neue Krypto-Speicherung von Ledger wird endlich geliefert

icon-walletsexchanges
Wallets und Bo…
Der lang erwartete neue Krypto-Speicher von Ledger wird endlich geliefert

Foto: andersphoto/Shutterstock

Die Kunden von Ledger können nun endlich mit der Lieferung ihrer Ledger Stax rechnen. Das Unternehmen hinter Ledger hat nach langem Warten die ersten Exemplare seiner neuen Hardware-Brieftasche Ledger Stax an seine Kunden verschickt.

Vor anderthalb Jahren, während der Web3-Entwicklerveranstaltung Ledger Op3n, kündigte Ledger eine Zusammenarbeit mit dem iPod-Erfinder Tony Fadell an. Gemeinsam begannen sie mit der Entwicklung der neuen Ledger Stax Hardware Wallet.

Produktionsprobleme und Frustrationen

Produktionsprobleme hätten in letzter Zeit zu erheblichen Verzögerungen des Produkts geführt. Ursprünglich sollte die Veröffentlichung im März 2023 stattfinden.

Diese Verzögerung führte zu Frustration unter den Kunden auf Plattformen wie Reddit, wo Zweifel geäußert wurden, ob das Produkt überhaupt geliefert werden würde. Ledger hat nun, 14 Monate nach dem geplanten Termin, endlich mit dem Versand der Stax Hardware Wallet begonnen.

Herausforderungen und der Beitrag von Tony Fadell

Laut Ian Rogers, Chief Experience Officer bei Ledger, ist die Entwicklung innovativer Produkte immer mit Herausforderungen verbunden, aber es ist ihnen gelungen, ihre Vision für Ledger Stax zu verwirklichen.

Laut Rogers ist die neue Version fortschrittlicher als andere neue Produkte, die oft in einem frühen Stadium eingeführt werden. Rogers betonte

Die zusätzliche Zeit, die wir uns genommen haben, hat es uns ermöglicht, sicherzustellen, dass das Betriebssystem des Ledger Stax raffinierter ist und mehr Funktionen hat.

Der iPod-Designer Tony Fadell hat laut Rogers einen großen Beitrag zum Design der neuen Ledger-Hardware-Brieftasche geleistet. Die Zusammenarbeit mit Fadell habe das Gerät sehr attraktiv gemacht, was sonst nicht möglich gewesen wäre, so Rogers. Darüber hinaus betonte Rogers, dass die Sicherheit ohne die Expertise von Ledger nicht optimal gewesen wäre.

Während Tony kompromisslos in Bezug auf die Benutzerfreundlichkeit für Kunden ist, ist Ledger kompromisslos in Bezug auf die Sicherheit und Eigenverwahrung von digitalen Vermögenswerten. Fadells Beitrag hat die Hardware-Wallet für eine neue Benutzergruppe attraktiv gemacht. Für uns war es essentiell, das Unternehmen mit neuen Partnern zu verbinden„, so Rogers.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders tätig und hat über eine Plattform für Freelancer zu uns gefunden. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
XRP scheint trotz der SEC-Klage bereit für einen großen Sprung zu sein
Fetch.ai (FET) scheint nach KI-Tokenfusion bereit für einen starken Anstieg zu sein
Cardano bereitet großes Update vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano bereitet große Aktualisierung vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano-Kurs ist
Kryptomarkt in Schock: Top-Analyst bezeichnet ADA und XRP als ‚wertlosen Hype‘
Bitcoin auf dem Weg zu 80.000 Dollar und mehr, Experten erklären den Weg
Bitcoin könnte sich kräftig erholen, während Anleger massiv den Dip kaufen
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von „Rich Dad Poor Dad“

Trending Wallets und Börsen

Der Bitcoin-Kurs wird nicht viel tiefer sinken
‚Der Bitcoin-Kurs wird nicht viel tiefer sinken als dies,‘ sagen Analysten
Bombe abgewichen: Bitcoin-Rückzahlungen von Mt. Gox
Bombe abgewichen: Bitcoin-Rückzahlungen von Mt. Gox ‚kurz‘ verzögert
Große Jungs sehen im Bitcoin-Crash eine Chance: 5,8 Milliarden Dollar werden gestrichen
Große Spieler sehen Chance im Bitcoin-Crash: $5,8 Milliarden nachgekauft