Gino Presti Gino Presti
29/03/2024 20:51 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 18/04/2024 21:42.

Google unternimmt neuen Schritt im Krypto-Bereich, Blockchain-Walletinformationen jetzt sichtbar

Ethereum-ETH Solana-SOL
icon-walletsexchanges
Wallets und Bo…
Google macht einen neuen Krypto-Schritt, Blockchain-Wallet-Informationen sichtbar

Foto: Hunter82/Shutterstock

Lange Zeit war Google eines der Unternehmen, die nicht viel mit Blockchain und Kryptowährungen zu tun haben wollten. Als das Unternehmen hinter der größten Suchmaschine der Welt schien es sogar, Krypto-bezogene Begriffe aus vielen Google-bezogenen Dingen zu verbannen. Doch jetzt beginnt sich langsam ein Wandel abzuzeichnen; seit Kurzem zeigt Google Walletinformationen direkt aus der Suchmaschine an.

Blockchain-Adressen ab jetzt google-bar

Der Suchgigant steht schon eine Weile bestimmten Informationen aus Blockchains offen gegenüber. So ist der Ethereum-Explorer Etherscan bereits seit Ende 2022 mit der Suchmaschine verknüpft. Seitdem sieht man, wenn man eine Walletadresse googelt, die dazugehörige ETH-Balance. Die Unterstützung für solche Blockchains blieb jedoch lange aus – bis letzte Woche.

Vergangene Woche wurde die Walletbalance von Ethereum Name Service (ENS) Adressen hinzugefügt. Dadurch kann man ein ENS-Domän suchen, woraufhin man die dazugehörige Balance in Ether sieht.

Diese Möglichkeit beschränkt sich jetzt nicht nur auf Ethereum und Ethereum Name Service, sondern auch auf Bitcoin (BTC), Arbitrum (ARB), Avalanche (AVAX), Optimism (OP), Polygon (MATIC) und Fantom (FTM).

Natürlich ermöglichte es Google bereits zuvor, Walletadressen zu suchen, aber um die Ergebnisse anzusehen, wurde man an die Quelle weitergeleitet. Jetzt werden die Informationen direkt in der Suchmaschine selbst angezeigt, basierend auf Daten von häufig genutzten Explorern.

Google ist zurückhaltend mit Krypto

Google war lange sehr zurückhaltend, was Krypto angeht. So durften Krypto-Unternehmen nicht über Googles AdSense-Plattform werben. Dies ist erst seit Ende Januar erlaubt. Google besitzt die größte Werbeplattform der Welt, dies kann also viele Türen für Unternehmen im Krypto-Sektor öffnen.

Der Suchgigant ist weiterhin nicht der einzige, der den Wert von Blockchain-Informationen erkennt. So kann OpenAI’s ChatGPT bereits seit fast einem Jahr Daten der Solana (SOL) Blockchain auslesen.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
THORChain (RUNE) könnte nach Korrektur schnell auf 12,93 $ steigen
Polygon (MATIC) Kurswende scheint in Sicht, während das Volumen explodiert
Kryptoanalysten zufolge steht ein gigantischer XRP-Preisanstieg bevor
Dies ist, wann XRP nach Analysten die $250 erreichen kann
BlackRock enthüllt Ethereum-ETF-Gebühren, letzter Schritt vor dem Start
BlackRock enthüllt Ethereum-ETF-Gebühren, letzter Schritt vor dem Start

Trending Wallets und Börsen

dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest