Gino Presti Gino Presti
01/05/2024 19:44 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 02/05/2024 09:16.

Gerichtsverfahren gegen Krypto-Börse Coinbase nimmt neue Wendung

icon-featured
Featured
Klage gegen Krypto-Börse Coinbase bekommt neue Wendung

Foto: Pro Aerial Master/Shutterstock

Der Anwalt John Deaton, der derzeit auch für den US-Senat kandidiert, hat in der Coinbase-Klage einen wichtigen juristischen Schritt getan.

Kluge Entscheidungen in Krypto und Aktien verschaffen Roberto 1.000% Gewinn
Kluge Entscheidungen in Krypto und Aktien verschaffen Roberto 1.000% Gewinn

Rechtsstreit um Kryptowährungen

Einer der Kernpunkte der Klage ist die Auslegung des Begriffs ‚Investitionsvertrag‚. Dies ist ein wichtiger Faktor bei der Bestimmung, ob etwas als Investition im Sinne der SEC-Regeln angesehen werden kann.

Paul Grewal, Leiter der Rechtsabteilung bei Coinbase, erklärte, dass diese Rechtsfrage von großer Bedeutung für den gesamten Konflikt mit der SEC sei.

Deaton, der für seine Pro-Krypto-Positionen bekannt ist, wird den Fall Pro Bono bearbeiten. Er hat sich dafür entschieden, nicht das Unternehmen selbst, sondern die Nutzerinnen und Nutzer der Handelsplattform Coinbase zu unterstützen. Insgesamt handelt es sich um 4.701 Personen.

Verschiedene Herausforderungen

Deaton betonte, dass sein Engagement für die Kunden von Coinbase aus dem Bedürfnis heraus entstehe, die Kryptowährungsnutzer zu vertreten, insbesondere da er die Aktionen der SEC als politisch motiviert ansieht.

Die SEC hat in der Vergangenheit mehrere Aktionen durchgeführt, die laut Deaton nicht immer im Interesse der Kryptowährungsnutzer und Investoren waren. Er bezieht sich dabei auf die Zivilklagen gegen Debt Box. Seiner Meinung nach ging es der SEC mehr darum, „einem Kryptounternehmen zu schaden, als der Wahrheit und Gerechtigkeit zum Durchbruch zu verhelfen“.

Senatskampagne Deaton

Obwohl sich Deaton in erster Linie für die Interessen von Krypto-Benutzern einsetzt, bleibt ungewiss, wie dieser Rechtsstreit seinen anstehenden Senatswahlkampf in Massachusetts beeinflussen wird. Mit nur noch wenigen Monaten bis zum Wahltag, steht er damit im direkten Kontrast zu seiner Gegnerin Elizabeth Warren.

Sie hat kürzlich dazu aufgerufen, strengere Maßnahmen gegen die Verwendung von Kryptowährungen in illegalen Aktivitäten einzuführen. Mit einem Sitz im US-Senat auf dem Spiel, bleibt es noch unklar, ob dies einen Einfluss auf die Wahlchancen haben wird.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Lo último
Tendencias
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
Polygon Update 2024 News zu MATIC & POL Gaming Sektor, Ökosystem, Technologie & Stablecoin​s
Polygon Update 2024 💥 News zu MATIC & POL 💥 Gaming Sektor, Ökosystem, Technologie & Stablecoin​s 📈
XRP steigt um 40 % in „bedeutendstem Durchbruch in der Krypto-Geschichte“
XRP und Memecoins sinken stark, was ist los?
Ethereum kan na de ETF-lancering beter presteren dan bitcoin
Ethereum könnte nach der ETF-Einführung besser abschneiden als Bitcoin

Trending Featured

Polygon Update 2024 News zu MATIC & POL Gaming Sektor, Ökosystem, Technologie & Stablecoin​s
Polygon Update 2024 💥 News zu MATIC & POL 💥 Gaming Sektor, Ökosystem, Technologie & Stablecoin​s 📈