Gino Presti Gino Presti
19/04/2024 09:23 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 19/04/2024 08:54.

Binance kehrt nach Indien zurück, indem es Millionenstrafe zahlt

icon-walletsexchanges
Wallets und Bo…
CZ von Binance zahlt Giga-Strafe, bleibt aber Krypto-Milliardär

Foto: ANTON ZUBCHEVSKYI/Shutterstock

Nach einer Blockade zu Beginn dieses Jahres scheint es, als bereite sich Binance auf eine Rückkehr auf den Kryptomarkt in Indien vor. Eine Strafe von immerhin 2 Millionen Dollar wurde bezahlt, und es wird wahrscheinlich hart an einer Reform der Binance-Niederlassung in Südasien gearbeitet.

Verbot für neun Krypto-Websites

Zu Beginn dieses Jahres blockierte die indische Regierung insgesamt neun Kryptowebsites. Alle erhielten eine sogenannte Compliance-Notiz. Sie entsprachen nicht den lokalen Gesetzen und Vorschriften, wodurch sie eigentlich illegal operierten. Bis die Angelegenheiten geregelt wären, wurden die Websites blockiert.

Da die Krypto-Websites nicht den lokalen Gesetzen und Vorschriften entsprachen, konnten Kryptohändler in Indien Handelstransaktionen durchführen, ohne 1% Steuern zu zahlen. Nach der Blockade durch die Regierung folgten Google und Apple, indem sie die Apps dieser Websites aus den App-Stores entfernten.

Vor den Blockaden war Binance für sage und schreibe 90% aller Kryptowährungen von Händlern in Indien verantwortlich. Deren Wert hätte bei etwa 4 Milliarden Dollar gelegen, laut der Economic Times in Indien. Möglicherweise hatte die steuervermeidende Arbeitsweise einen attraktiven Effekt auf Kryptohändler, und es bleibt abzuwarten, was der Marktanteil von Binance in Zukunft sein wird.

Eine mögliche Rückkehr für Binance

Nach der Blockade im Januar meldete das „X“-Konto von Binance South Asia, dass sie weiterhin an Lösungen arbeiten würden, um den lokalen Gesetzen und Vorschriften zu entsprechen, sodass die Kontinuität ihrer Dienste gewährleistet bleiben würde.

Laut einem Beamten, der mit der Situation vertraut ist, hat Indien immer einen klaren Standpunkt gegenüber Binance vertreten. Dennoch dauerte es seiner Aussage nach mehr als zwei Jahre, bis Binance akzeptierte, dass Verhandlungen oder eine Sonderbehandlung in dieser Angelegenheit nicht möglich waren.

Laut der Economic Times bereitet sich Binance auf eine Rückkehr auf den Kryptomarkt von Indien vor. So hätte die Kryptobörse bereits eine Strafe von 2 Millionen Dollar an die indische Regierung gezahlt. Darüber hinaus reformieren sie derzeit den Binance-Zweig in Südasien, um vollständig allen Gesetzen und Vorschriften zu entsprechen. Hierdurch gehört eine Registrierung bei der Financial Intelligence Unit, der indischen Finanzaufsichtsbehörde, in Zukunft ebenfalls zu den Möglichkeiten.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Lo último
Tendencias
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
Polygon Update 2024 News zu MATIC & POL Gaming Sektor, Ökosystem, Technologie & Stablecoin​s
Polygon Update 2024 💥 News zu MATIC & POL 💥 Gaming Sektor, Ökosystem, Technologie & Stablecoin​s 📈
XRP steigt um 40 % in „bedeutendstem Durchbruch in der Krypto-Geschichte“
XRP und Memecoins sinken stark, was ist los?
Ethereum kan na de ETF-lancering beter presteren dan bitcoin
Ethereum könnte nach der ETF-Einführung besser abschneiden als Bitcoin

Trending Wallets und Börsen

Deutschland: $350 Millionen an BTC an Börsen geschickt
Große Kryptobörse für 230 Millionen Dollar gehackt, vor allem Shiba Inu gestohlen