Gino Presti Gino Presti
27/05/2024 19:56 3 min. Lesedauer
Aktualisiert am 27/05/2024 19:56.

Trumps neue „pro-Krypto-Haltung“ ist eine Lüge, laut Kritikern

Bitcoin-BTC
icon-regulering
Regierung und …
La nueva postura 'pro-crypto' de Trump es mentira, según sus críticos

Foto: Evan El-Amin/Shutterstock

In letzter Zeit hat der amerikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump verlauten lassen, dass sich seine Meinung über Kryptowährungen geändert hat. Während er in seiner ersten Amtszeit als Präsident nicht besonders wohlgesonnen gegenüber der Krypto-Welt zu sein schien, scheint er nun einen anderen Ansatz zu wählen. Die neue Haltung könnte erhebliche Auswirkungen auf laufende Gerichtsverfahren haben.

Trumps pro-Krypto-Haltung könnte große Auswirkungen haben

Sollte Donald Trump im November dieses Jahres als Präsident der Vereinigten Staaten wiedergewählt werden, könnte dies eine große Wende in den laufenden Krypto-Verfahren der Securities and Exchange Commission (SEC) bedeuten. Möglicherweise könnten die Klagen aufgrund eines Politikwechsels sogar fallen gelassen werden. Kritiker aus der Kryptowelt weisen aber auch darauf hin, dass Trump seine Versprechen oft nicht eingehalten hat. Es bleibt also fraglich, ob sich die Politik tatsächlich ändern würde, wenn der Ex-Präsident wieder ins Weiße Haus einziehen würde.

Ein bekannter Krypto-Anwalt namens James Murphy gab in einem Post auf der Social-Media-Plattform X bekannt, dass er keine Einigungen mit der SEC in laufenden Krypto-Prozessen treffen würde. Zumindest nicht, bevor das Ergebnis der Wahlen bekannt ist.

Wenn Trump seine Versprechungen einhält, könnte die Haltung der SEC einen großen Umschwung erfahren. So meint der Präsidentschaftskandidat, dass die Vereinigten Staaten in Bezug auf Kryptowährungen führend sein sollten. Trump sagt auch, dass er die Haftstrafe von Ross Ulbricht beenden möchte, wenn er wieder Präsident ist. Ulbricht war der Gründer der Silk Road, einer Art Marktplatz im Darknet für illegale Produkte, auf dem man nur in Bitcoin (BTC) zahlen konnte.

Kritiker zweifeln an Trumps Versprechungen

Auch Kritiker äußern sich zur 180-Grad-Wendung von Trump. So ließ Adam Cochran, Mitinhaber von Cinneamhain Ventures, auf der Plattform X verlauten, dass Trump eine lange Geschichte des Zurückruderns seiner früheren Aussagen hat. Vor allem, wenn es für ihn günstiger wäre. Auch Biden sei nun plötzlich mehr für Kryptowährungen, um mehr Stimmen zu bekommen, so Cochran.

Laut einer Analyse der Website PolitiFact, die Fakten kontrolliert, soll Trump mehr als die Hälfte seiner Versprechen aus seinem Präsidentschaftswahlkampf 2016 gebrochen haben.

In der Vergangenheit war der Präsidentschaftskandidat offensichtlich kein Fan von Kryptowährungen. So twitterte er während seiner ersten Amtszeit als US-Präsident, dass Bitcoin auf Luft basiere und eine Katastrophe bevorstehe. Trotz dieser Äußerungen ist der Krypto-Anwalt Gabriel Shapiro der Meinung, dass es einen großen Unterschied macht, ob Trump etwas Negatives über Krypto auf Twitter schreibt oder ob Joe Biden vier Jahre lang alles aus der Krypto-Welt jagt.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders tätig und hat über eine Plattform für Freelancer zu uns gefunden. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar von Krypto-Börsen zurück
Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar zurück von Kryptobörsen
Bitcoin und Ethereum in GTA VI? Gerüchte tauchen wieder auf
Bitcoin und Ethereum in GTA VI? Gerüchte tauchen wieder auf
Programmatische Gelder - ducata
Krypto-Projekt DUCATA kurz vor dem Start: Investoren zeigen massives Interesse
Cardano bereitet großes Update vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano bereitet große Aktualisierung vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von „Rich Dad Poor Dad“

Trending Regierung und Regulierung

Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar von Krypto-Börsen zurück
Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar zurück von Kryptobörsen