Gino Presti Gino Presti
29/04/2024 12:33 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 29/04/2024 08:34.

Russische Krypto-Investoren besetzen Büro der Krypto-Börse, erhalten Schokolade

icon-regulering
Regierung und …
Este banco posee una gran cantidad de bitcoin y ethereum

Foto: Anton_AV/Shutterstock

Die russische Krypto-Community ist in Aufruhr, da die Behörden erwägen, Krypto-Börsen im Land zu verbieten. Dies geschieht vor dem Hintergrund der zunehmenden Unruhen rund um Beribit, eine russische Krypto-Börse. Während Beribit-Kunden ihr Geld zurückfordern und vor den Büros der Börse protestieren, wird im russischen Parlament über ein mögliches Verbot von Krypto-Börsen debattiert.

Razzia bei Beribit

Die Probleme bei Beribit begannen Ende März mit Gerüchten über eine Razzia der russischen Behörden. Die Razzia soll im Zusammenhang mit dem Terroranschlag in Crocus City Hall stehen. Beribit, eine lizenzierte Krypto-Börse in Russland, kündigte daraufhin an, dass im Zuge eines Wechsels im Management finanzielle Unregelmäßigkeiten entdeckt worden seien.

Die Situation eskalierte, als über fünfzig Kunden die Büros von Beribit besetzten und die Rückzahlung von mehr als $4 Millionen an Fondsmitteln forderten. Berichten zufolge versuchten die Mitarbeiter der Börse, aufgrund des entstandenen Chaos durch eine Hintertür zu fliehen. Wütende Kunden, die ihr Geld forderten, hielten sie jedoch auf.

Videos in sozialen Medien zeigen Kunden, die anstelle von Geld Schokolade erhielten mit dem Versprechen, dass ihr Geld innerhalb von 1-15 Tagen zurückerstattet würde.

Beribit behauptet nun, dass die Rückzahlungen an die Kunden erfolgen werden und dass die ersten bereits bezahlt worden seien. Andern Berichten zufolge haben jedoch nur Kunden, die bei der Polizei Anzeige erstattet haben, Geld erhalten.

Kryptoverbot

Inzwischen hat die russische Duma einen Gesetzentwurf eingeführt, der den Handel und die Werbung für Kryptowährungen in Russland verbieten würde. Krypto-Transaktionen und Mining-Unternehmen, die bei der Regierung registriert sind, würden jedoch weiterhin erlaubt sein.

Die Reaktionen auf diesen Gesetzentwurf sind gemischt. Einige Gesetzgeber behaupten, dass das Verbot die nationale Sicherheit Russlands untergraben würde. Kryptowährungen werden nämlich benutzt, um Waffen von nicht-westlichen Ländern zu kaufen, wodurch Sanktionen und andere Beschränkungen umgangen werden. Andere sehen es als notwendigen Schritt, um Kontrolle über den Krypto-Markt zu erlangen.

Zukunft von Krypto in Russland ungewiss

Die Zukunft von Krypto in Russland hängt von der Abstimmung über den Gesetzentwurf im Parlament ab. Selbst wenn das Verbot nicht durchgesetzt wird, haben die finanziellen Probleme bei Beribit und das Misstrauen der Kunden das Ansehen der Krypto-Branche im Land stark beeinträchtigt.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Lo último
Tendencias
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
Polygon Update 2024 News zu MATIC & POL Gaming Sektor, Ökosystem, Technologie & Stablecoin​s
Polygon Update 2024 💥 News zu MATIC & POL 💥 Gaming Sektor, Ökosystem, Technologie & Stablecoin​s 📈
XRP steigt um 40 % in „bedeutendstem Durchbruch in der Krypto-Geschichte“
XRP und Memecoins sinken stark, was ist los?
XRP steigt um 40 % in „bedeutendstem Durchbruch in der Krypto-Geschichte“
Fetch.ai (FET) könnte sich nach lang erwarteter KI-Fusion um 85% erhöhen

Trending Regierung und Regulierung

Warum wir heute den Geburtstag von Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto feiern
Bitcoin-Mysterium bleibt: Craig Wright gezwungen, Satoshi-Anspruch zurückzuziehen
Trump erobert Bitcoin-Herzen mit markanten Aussagen
Exklusives Bitcoin-Dinner: Trump verkauft 150 Plätze für Millionen
Zahl der Amerikaner mit Krypto auf 18 Millionen geschrumpft
Milliarden von Bitcoin in der amerikanischen Staatskasse? Experten sind sich uneins