Gino Presti Gino Presti
06/06/2024 20:14 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 06/06/2024 20:07.

Bitcoin-Halving scheint größten Miner zum Verkauf zu zwingen

Bitcoin-BTC
icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…
Bitcoin-Kurs unter Druck? Wale verkaufen massenhaft ihre BTC

Foto: Ground Picture/Shutterstock

Letzten April fand die letzte Bitcoin-Halving statt. Seitdem verdienen Miner nur noch die Hälfte der BTC von vorher, und auch diesmal hat dies erneut großen Einfluss auf die Bedingungen bei den Minern. Marathon Digital hat seit der Halving mehr als die Hälfte der geminten Coins verkauft.

Große Spieler sehen Chance im Bitcoin-Crash: $5,8 Milliarden nachgekauft
Große Spieler sehen Chance im Bitcoin-Crash: $5,8 Milliarden nachgekauft

Marathon verkauft Bitcoins

Die börsennotierte Bitcoin Miner (Börsenticker: MARA) gibt nicht nur jedes Quartal, sondern auch jeden Monat bekannt, wie viele Bitcoins sie gemint hat. Im Mai handelte es sich um 616 Bitcoin (BTC), schreibt sie in einer Pressemitteilung. Das ist ein Rückgang von 27%. Der Einfluss der Halving fiel relativ günstig aus, denn sie hat 32% mehr Blöcke gelöst als im April.

Auch Marathon baut seine Produktionskapazitäten aus. Im Mai stieg die Rechenleistung des Unternehmens um 22 %. Das klingt alles positiv, aber das Bemerkenswerteste ist, dass Marathon im Mai 390 BTC verkauft hat. Das sind 63% der Coins, die in diesem Zeitraum geschürft wurden.

Wir wissen nicht, ob es dafür einen klaren Grund gibt. Auf jeden Fall gibt sie an, dass es ihr Ziel bleibt, in Zukunft mehr zu verkaufen. Dies, um ‚die monatlichen Ausgaben zu unterstützen, die Kasse zu führen und für allgemeine Betriebsausgaben‘.

Bitcoin Miner haben es schwer

Es liegt auf der Hand, dass Marathon wieder nach Expansionsmöglichkeiten sucht. Bis 2028 will das Unternehmen 50% seiner Produktionskapazität im Ausland haben. Es ist möglich, dass das Unternehmen Geld für mögliche Übernahmen zurücklegt. Ende Mai verfügte das Unternehmen über rund 290 Millionen Dollar an Barmitteln und Barmitteläquivalenten.

Marathon hat einen starken Umsatzrückgang hinnehmen müssen, hat aber nach wie vor Wachstumsambitionen. In der Zwischenzeit leiden einige andere Miner. Bitfarms musste einen Umsatzrückgang von 42 % und einen Rückgang der verfügbaren Rechenleistung von 45 % hinnehmen.

Laut Glassnode könnten sich weitere Bitcoin-Miner dazu entschließen, ihre Bitcoins zu verkaufen. Die Bitcoin-Miner hätten mehr als 1.800 BTC in ihren Bilanzen, die dann etwa 112 Milliarden Dollar wert wären. Das ist im Vergleich zur Vergangenheit relativ viel. Der Schwierigkeitsgrad von Bitcoin zeigt auch, dass die Miner es schwer haben. Dieser ist in 18 Monaten nicht so stark gesunken wie im Mai.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
THORChain (RUNE) könnte nach Korrektur schnell auf 12,93 $ steigen
Polygon (MATIC) Kurswende scheint in Sicht, während das Volumen explodiert
XRP steigt um 40 % in „bedeutendstem Durchbruch in der Krypto-Geschichte“
XRP und Memecoins sinken stark, was ist los?
Kryptoanalysten zufolge steht ein gigantischer XRP-Preisanstieg bevor
Dies ist, wann XRP nach Analysten die $250 erreichen kann

Trending Bitcoin Nachrichten

Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum wir heute den Geburtstag von Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto feiern
Bitcoin-Mysterium bleibt: Craig Wright gezwungen, Satoshi-Anspruch zurückzuziehen
Deutschland: $350 Millionen an BTC an Börsen geschickt
Nicht Deutschland? Wer steckte hinter dem riesigen Bitcoin-Dump?