Gino Presti Gino Presti
16/03/2024 14:15 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 21/03/2024 12:58.

Warum Ethereum-ETFs größer werden könnten als Bitcoin

ethereum-icon
Ethereum Nachr…

Foto: Shutterstock/https://cointelegraph.com/news/solana-network-outage-block-production-halted

Die Auswirkungen des amerikanischen Spot Bitcoin (BTC) Exchange-Traded Fund (ETF) haben wir nur allzu gut gesehen. Nachdem die ersten Fonds am 11. Januar live gingen, stieg der BTC-Kurs um etwa 50%.

Nach diesem Erfolg richten sich die Augen auf Ethereum (ETH). Mit der nahenden Frist für eine Entscheidung der US Securities and Exchange Commission (SEC) über die Genehmigung eines Spot-ETH-ETFs sind verschiedene Experten überwiegend optimistisch über die Auswirkungen davon.

Krypto-Rückblick: Mt. Gox Bitcoin Rückerstattungen, Ethereum ETFs und mehr
Krypto-Rückblick: Mt. Gox Bitcoin Rückerstattungen, Ethereum ETFs und mehr

VanEck sieht großes Potenzial

Der Vermögensverwalter VanEck, der den Bitcoin Trust verwaltet, glaubt, dass ein Ethereum-ETF eine enorme Nachfrage anziehen könnte. VanEcks Portfoliomanager Pranav Kanade denkt, dass die Marktgöße für einen solchen Fonds potenziell genauso groß, wenn nicht sogar größer sein könnte als die für Spot-Bitcoin-ETFs.

Dies liegt unter anderem daran, dass ETH Transaktionsgebühren generiert, die an die Token-Inhaber gehen. Dies macht es zu einem attraktiven Asset für Investoren, die nach Vermögenswerten suchen, die ein passives Einkommen generieren.

Die Chance auf eine SEC-Genehmigung für Spot-ETH-Produkte ist ungewiss, mit Analysten von Bloomberg, die die Chance auf Genehmigung kürzlich auf nur 30% senkten. Pranav Kanade schätzt die Chance jedoch mit 50% etwas höher ein.

ETFs erfahren Einbruch

Während der Kryptomarkt eine leichte Korrektur erlebt, haben die BTC-ETFs gestern ihre wenigsten günstige Leistung in zwei Wochen erfahren. Dies geschah trotz eines Nettozuflusses von 132,7 Millionen Dollar.

Die Zahlen wurden von Farside Investors gesammelt und markieren einen signifikanten Rückgang im Vergleich zu den enormen Zuflüssen früher dieser Woche, mit einem Höhepunkt von mehr als 1 Milliarde Dollar am Dienstag. Es steht im starken Kontrast zu den anhaltenden Erfolgen der letzten Wochen.

Gleichzeitig stellte BlackRock einen neuen Rekord im Handelsvolumen auf. Das Handelsvolumen von BlackRocks IBIT-Fonds erreichte gestern ein beeindruckendes Gesamtvolumen von 3,9 Milliarden Dollar. Mit dieser Leistung übertrifft es seinen vorherigen Rekord von 3,7 Milliarden Dollar.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders tätig und hat über eine Plattform für Freelancer zu uns gefunden. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
XRP scheint trotz der SEC-Klage bereit für einen großen Sprung zu sein
Fetch.ai (FET) scheint nach KI-Tokenfusion bereit für einen starken Anstieg zu sein
Cardano bereitet großes Update vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano bereitet große Aktualisierung vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano-Kurs ist
Kryptomarkt in Schock: Top-Analyst bezeichnet ADA und XRP als ‚wertlosen Hype‘
Bitcoin auf dem Weg zu 80.000 Dollar und mehr, Experten erklären den Weg
Bitcoin könnte sich kräftig erholen, während Anleger massiv den Dip kaufen
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von „Rich Dad Poor Dad“