Jan-Eric Stehr Jan-Eric Stehr
12/03/2024 08:36 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 21/03/2024 12:45.

Ethereum-Lösung „Starknet“ geht heute and den Start: Das musst du wissen.

Ethereum-ETH
ethereum-icon
Ethereum Nachr…

Foto: Maurice NORBERT/Shutterstock

Heute, am 12. März, steht ein bedeutender Meilenstein für Starknet bevor. Das beliebte Skalierungsnetzwerk von Ethereum (ETH) wird sein v0.13.1-Update herausbringen. Das Upgrade ist für Starknet ein bedeutender Schritt für Starknet in Richtung besserer Skalierbarkeit und Funktionalität im Ethereum-Netzwerk. Außerdem haben Updates oft einen großen Einfluss auf den Kurs des eigenen Tokens.

Durch ein Update wurde das Krypto-Netzwerk Ethereum erheblich günstiger
Durch ein Update wurde das Krypto-Netzwerk Ethereum erheblich günstiger

Was ist Starknet?

Starknet, entwickelt von StarkWare Industries, ist eine Skalierungslösung des Ethereum-Netzwerks. Es ermöglicht Entwicklern, dezentrale Anwendungen (dApps) auf einer permissionless Layer-2-Blockchain zu erstellen. Dadurch werden Transaktionen schneller und kostengünstiger verarbeitet als auf dem Ethereum Mainnet

Warum heute wichtig ist

Am 12. März ist das Upgrade von Starknet auf Version v0.13.1 geplant. Dieses Upgrade bringt verschiedene Verbesserungen mit sich, darunter Optimierungen für die Netzwerkleistung und Unterstützung für neue RPC-Versionen. Mit diesem Upgrade strebt Starknet eine verbesserte Benutzererfahrung und eine weitere Stärkung der Netzwerkleistung an.

Am Dienstag, dem 5. März, wurde das Update bereits auf dem Sepolia-Testnetzwerk getestet. Einen Tag später wurde es auch auf dem Goerli-Testnetzwerk gestartet. Starknet-Benutzer äußern sich im Allgemeinen positiv über das Update. Dies könnte einen potenziell positiven Einfluss auf den Starknet (STRK)-Kurs haben.

Airdrop von 700 Millionen Token

Die Einführung ihres STRK-Tokens durch einen großen Airdrop hat in der Krypto-Gemeinschaft viel Aufmerksamkeit erregt. Bei diesem Airdrop, der am 20. Februar stattfand, wurden mehr als 700 Millionen Token auf 1,3 Millionen Wallets verteilt. Benutzer, die ihre Token noch beanspruchen möchten, haben bis zum 20. Juni 2024 Zeit.

Der Total Value Locked (TVL) oder der Gesamtwert, der in Smart Contracts gebunden ist, von Starknet beläuft sich auf über 54 Millionen Dollar, wie aus Daten von DeFiLlama hervorgeht. Der TVL ist im letzten Jahr enorm gestiegen. Vor einem Jahr waren auf dem Netzwerk weniger als 1,5 Millionen Dollar gebunden.

Starknet-Kurs

Aktuell wird ein Starknet-Token für 2,44 US-Dollar gehandelt. Der Kurs stieg am 5. März, dem Tag, an dem das Update erstmals getestet wurde, von 1,75 US-Dollar auf 2,26 US-Dollar. Die Marke von 2,50 US-Dollar scheint eine schwierige psychologische Widerstandsmarke zu sein, die der Kurs noch nicht durchbrochen hat.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Jan-Eric Stehr

Jan-Eric Stehr ist seit August 2023 Chief Editor bei Crypto Insiders. Davor wurde er über eine Plattform für Freelancer engagiert, um die Website ins Deutsche zu übersetzen. Mit seinem Ingenieursabschluss (B.Sc.) in Prozessmanagement/Maschinenbau und beruflicher Erfahrung im Consulting, unterstützt er nun Unternehmen beim Einstieg in den deutschen Markt. Seine Leidenschaft für Kryptowährungen fand er 2020, als er in sie investierte, und durch seine freiberufliche Tätigkeit vertiefte er sich weiter in dieses Thema.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
XRP scheint trotz der SEC-Klage bereit für einen großen Sprung zu sein
Fetch.ai (FET) scheint nach KI-Tokenfusion bereit für einen starken Anstieg zu sein
Cardano bereitet großes Update vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano bereitet große Aktualisierung vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano-Kurs ist
Kryptomarkt in Schock: Top-Analyst bezeichnet ADA und XRP als ‚wertlosen Hype‘
Bitcoin auf dem Weg zu 80.000 Dollar und mehr, Experten erklären den Weg
Bitcoin könnte sich kräftig erholen, während Anleger massiv den Dip kaufen
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von „Rich Dad Poor Dad“