Gino Presti Gino Presti
30/04/2024 12:02 3 min. Lesedauer
Aktualisiert am 29/04/2024 21:09.

Ethereum-Kosten erreichen Tiefstand, mögliches Signal für die „Altcoin-Saison“

Ethereum-ETH
ethereum-icon
Ethereum Nachr…
Ethereum-Kosten erreichen Tiefpunkt, mögliches Signal für

Title: Ethereum-Kosten erreichen Tiefstand, mögliches Signal für die „Altcoin-Saison“

Der Kryptomarkt hat offensichtlich seit einiger Zeit zu kämpfen. Der Bitcoin (BTC) Kurs hat in den letzten Wochen einige Rückschläge hinnehmen müssen, doch es sind die Altcoins, bei denen die meisten Schmerzen bereits seit einiger Zeit spürbar sind. Laut dem Analyseunternehmen Santiment deuten historisch niedrige Transaktionskosten auf dem Ethereum (ETH) Netzwerk auf einen möglichen bevorstehenden Trendwechsel hin. Können die Altcoins endlich ihren langersehnten Aufholprozess starten?

Krypto-Rückblick: Mt. Gox Bitcoin Rückerstattungen, Ethereum ETFs und mehr
Krypto-Rückblick: Mt. Gox Bitcoin Rückerstattungen, Ethereum ETFs und mehr

“Altcoins könnten früher steigen als erwartet“

Gestern wies Santiment auf der sozialen Plattform X auf die auffallend niedrigen Gebühren der Ethereum-Blockchain hin. Mehr als 180.000 Follower wurden darüber informiert, dass die durchschnittlichen Transaktionsgebühren auf lediglich $1,12 gefallen sind. Dies markiert den niedrigsten Stand seit fast einem halben Jahr. Seit dem 18. Oktober waren die Kosten für Transaktionen auf Ethereum nicht mehr so niedrig.

Santiment erklärt, dass die Transaktionsgebühren viel über die allgemeine Stimmung im Kryptomarkt aussagen. „Die Transaktionskosten tendieren dazu, bei Preis-Hochpunkten zu steigen und bei Preis-Tiefpunkten in ihren Ruhezustand zurückzukehren“, so das Blockchain-Unternehmen.

Die aktuellen Transaktionskosten sind deutlich niedriger als der letzte Höhepunkt Anfang März, als man durchschnittlich mehr als $15 pro Transaktion zahlen musste. Damals befand sich der Kryptomarkt in einem explosiven Aufwärtstrend, weshalb die Nachfrage nach Transaktionen auf Ethereum logischerweise erheblich gestiegen war.

Jetzt, wo die Transaktionskosten wieder auf einen Tiefpunkt zurückgekehrt sind, besteht laut Santiment eine erhöhte Chance, dass die Kurse vieler Kryptowährungen langsam, aber sicher ihre jeweiligen Tiefpunkte erreicht haben. Ein Trendwechsel wäre laut den Analysten mehr als angemessen:

Da die Märkte in den letzten sechs Wochen hauptsächlich zurückgegangen sind, könnten das fehlende Interesse und der Druck auf das Netzwerk dazu beitragen, dass ETH und die zugehörigen Altcoins schneller als viele vielleicht erwarten, die Richtung ändern.

Macht Bitcoin eine Pause?

Viele Altcoins haben sich in dieser Bullenmarktphase im Vergleich zu Bitcoin noch kaum bemerkbar gemacht. Der Bitcoin-Kurs hat seit dem Bärenmarkt von 2022 einen beeindruckenden Aufwärtstrend gezeigt. Gleichzeitig befinden sich die meisten Altcoins noch weit unter ihren Allzeithochs. Man könnte sagen, dass die Bullenmarktphase für den größten Teil des Marktes noch nicht eingeleitet wurde.

Dass Bitcoin bisher oft im Rampenlicht stand, war auch in früheren Zyklen der Fall. Altcoins traten auch in der Vergangenheit erst nach der Bitcoin-Halbierung in den Vordergrund. Vor etwas mehr als einer Woche fand die berüchtigte Halbierung statt, und so steigt die Spannung für Altcoin-Inhaber immer weiter.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
THORChain (RUNE) könnte nach Korrektur schnell auf 12,93 $ steigen
Polygon (MATIC) Kurswende scheint in Sicht, während das Volumen explodiert
XRP steigt um 40 % in „bedeutendstem Durchbruch in der Krypto-Geschichte“
XRP und Memecoins sinken stark, was ist los?
Kryptoanalysten zufolge steht ein gigantischer XRP-Preisanstieg bevor
Dies ist, wann XRP nach Analysten die $250 erreichen kann

Trending Ethereum Nachrichten

BlackRock enthüllt Ethereum-ETF-Gebühren, letzter Schritt vor dem Start
BlackRock enthüllt Ethereum-ETF-Gebühren, letzter Schritt vor dem Start