Gino Presti Gino Presti
03/06/2024 23:36 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 03/06/2024 23:16.

3 Milliarden Ethereum verschwinden von Krypto-Börsen durch ETFs

Ethereum-ETH
ethereum-icon
Ethereum Nachr…
Ethereum im Wert von 3 Milliarden Dollar verschwindet aufgrund von ETFs von den Krypto-Börsen

Foto: Momentum studio/Shutterstock

Aktuell wurden börsengehandelte Fonds in Form von Ethereum-Spot-ETFs auf dem amerikanischen Kryptomarkt genehmigt. Seitdem sind Milliarden von Ethereum (ETH) von Krypto-Börsen abgeflossen.

Niedrigste Anzahl von ETH seit Jahren verfügbar

Laut dem Analysten Leon Waidmann befindet sich das gesamte Ethereum-Angebot auf dem niedrigsten Stand seit Jahren. Mit Daten von Glassnode zeigt er, dass derzeit nur 10,6% der gesamten Menge an ETH zum Handeln verfügbar sind. Auch das Bitcoin (BTC) Angebot an den Krypto-Börsen ist niedrig. Nur 11,6% des gesamten Bitcoin-Bestands sind verfügbar, um gehandelt zu werden.

Am 23. Mai wurden Spot-Ether-ETFs in den USA offiziell von der Securities and Exchange Commission (SEC) genehmigt. Daten von CryptoQuant zeigen, dass seit dieser Genehmigung etwa $3,02 Milliarden oder 797.000 ETH von den Krypto-Börsen in weniger als zwei Wochen verschwanden.

Die niedrigen Reserven deuten darauf hin, dass weniger ETH im Umlauf sind, da die Anleger ihre Münzen in die eigene Verwaltung verschieben, anstatt sie sofort wieder zu verkaufen.

Erwartete Einführung von Ether-ETFs

Der Bloomberg ETF-Analyst Eric Balchunas hat kürzlich angedeutet, dass er mit einer baldigen Einführung von Ether-ETFs rechnet. „Eine Einführung Ende Juni ist eine reale Möglichkeit“, sagte Balchunas gegenüber X.

Damit könnte Ethereum einen ähnlichen Weg einschlagen wie Bitcoin im Januar, als Spot-Bitcoin-ETFs eingeführt wurden. Auch BTC erreichte damals ein neues Rekordhoch und vielleicht wird Ethereum dasselbe tun. Dazu müsste er allerdings über 4.870 Dollar steigen, den Rekord vom November 2021. Derzeit wird Ethereum bei $3.815 gehandelt.

Der Kryptoanalyst Michael Nadeau hat kürzlich auch Gründe genannt, warum Ethereum in naher Zukunft einen Preisanstieg sehen könnte.

„ETH hat nicht denselben strukturellen Verkaufsdruck, den BTC hat, da ETH-Validatoren keine Betriebskosten haben, die Bitcoin-Miner haben.“

Hierbei vergleicht Nadeau auch den Wert von BTC, der nach der ETF-Einführung um satte 75% von $40.000 auf $70.000 zwei Monate später anstieg. Ob Ethereum einen ähnlichen Weg einschlagen wird, kann nur die Zeit zeigen.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
THORChain (RUNE) könnte nach Korrektur schnell auf 12,93 $ steigen
Polygon (MATIC) Kurswende scheint in Sicht, während das Volumen explodiert
XRP steigt um 40 % in „bedeutendstem Durchbruch in der Krypto-Geschichte“
XRP und Memecoins sinken stark, was ist los?
Kryptoanalysten zufolge steht ein gigantischer XRP-Preisanstieg bevor
Dies ist, wann XRP nach Analysten die $250 erreichen kann

Trending Ethereum Nachrichten

BlackRock enthüllt Ethereum-ETF-Gebühren, letzter Schritt vor dem Start
BlackRock enthüllt Ethereum-ETF-Gebühren, letzter Schritt vor dem Start