Gino Presti Gino Presti
25/04/2024 08:12 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 24/04/2024 21:53.

Zunehmende globale Turbulenzen setzen Bitcoin unter Druck

Bitcoin-BTC
icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…
Zunehmende globale Turbulenzen setzen Bitcoin unter Druck

Foto: Arsenii Palivoda/Shutterstock

Die Turbulenzen auf den Finanzmärkten nehmen zu. Technologieunternehmen wie Nvidia haben in letzter Zeit einen freien Fall begonnen, die geopolitischen Spannungen in der Welt nehmen zu, und es gelingt auch Bitcoin nicht, sein positives Momentum entscheidend wiederzugewinnen.

Was geschieht gerade und was können wir für den Bitcoin-Kurs erwarten?

Bitcoin-Miner in Schwierigkeiten? Einnahmen erreichen Tiefpunkt
Bitcoin-Miner in Schwierigkeiten? Einnahmen erreichen Tiefpunkt

Wirtschaftliche und geopolitische Turbulenzen

In den Vereinigten Staaten haben wir in den ersten drei Monaten des Jahres 2024 eine steigende Inflation beobachtet, aufgrund einer stark leistenden amerikanischen Wirtschaft. Das macht es schwierig (wenn nicht gar unmöglich) für die Federal Reserve, die amerikanischen Zinsen zu senken.

Dazu kommen die Konflikte zwischen Israel/Iran, Russland/Ukraine und China/Taiwan, die ebenfalls auf den Plan treten. Das führt theoretisch auch zu einem Anstieg des Ölpreises, was die Inflation weiter unter Aufwärtsdruck setzt.

Es ist jedenfalls klar, dass der Bullenmarkt derzeit pausiert. Forscher der amerikanischen Zentralbank behaupten, dass eine „tiefe Rezession“ notwendig sei, um die Inflation wieder auf die gewünschten 2,0% zu bringen.

Derzeit herrscht in allen Bereichen Unsicherheit, und das macht es für uns als Investoren schwierig, eine kurzfristige Strategie zu bestimmen.

Was bedeutet das für den Bitcoin-Kurs?

Kurzfristig sind diese Entwicklungen nicht unbedingt positiv für den Bitcoin-Kurs. Bleibt die Inflation ein Problem und die Zinssenkungen lassen länger auf sich warten, dann wird das in naher Zukunft einen Abwärtsdruck auf den Bitcoin-Kurs ausüben.

Andererseits führt das Aufschieben der Zinssenkungen der US-Zentralbank wieder zu einem erhöhten Druck auf den Schuldenberg der US-Regierung. Möglicherweise müssen deshalb die Geldpressen wieder angeworfen werden, um dieses Dilemma weiter nach hinten zu verschieben.

So scheint das Ausbleiben der Zinssenkungen auf mittlere Sicht sogar eher bullisch zu sein.

Seltsamerweise gilt das gleiche für eine Rezession und andere Formen weltweiter Eskalationen. Große Probleme werden oft mit der Gelddruckmaschine gelöst, und das scheint in der Theorie immer positiv für Bitcoin.

Das ändert allerdings nichts daran, dass eine weltweite Rezession oder andere Schwierigkeiten kurzfristig (und überhaupt) natürlich alles andere als wünschenswert sind.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
THORChain (RUNE) könnte nach Korrektur schnell auf 12,93 $ steigen
Polygon (MATIC) Kurswende scheint in Sicht, während das Volumen explodiert
Kryptoanalysten zufolge steht ein gigantischer XRP-Preisanstieg bevor
Dies ist, wann XRP nach Analysten die $250 erreichen kann
BlackRock enthüllt Ethereum-ETF-Gebühren, letzter Schritt vor dem Start
BlackRock enthüllt Ethereum-ETF-Gebühren, letzter Schritt vor dem Start

Trending Bitcoin Nachrichten

Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum wir heute den Geburtstag von Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto feiern
Bitcoin-Mysterium bleibt: Craig Wright gezwungen, Satoshi-Anspruch zurückzuziehen
Deutscher Bitcoin-Verkauf endlich beendet, wird der BTC-Kurs wieder Luft bekommen?
Deutscher Bitcoin-Verkauf endlich abgeschlossen, bekommt der BTC Kurs nun wieder Luft?