Jan-Eric Stehr Jan-Eric Stehr
11/03/2024 11:14 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 21/03/2024 12:40.

Mit Bitcoin beginnen: 5 Tipps, um häufige Fehler in der Krypto Welt zu vermeiden

Bitcoin-BTC
icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…

Foto: Yuri Shebalius/Shutterstock

Die Kryptowelt bietet viele Möglichkeiten für Anfänger-Investoren. Die Versuchung, größere Risiken einzugehen, ist groß, und die Versprechungen scheinen endlos zu sein. Für Anfänger kann es jedoch ein Minenfeld voller Fallstricke und Fehler sein. Hier sind fünf häufige Fehler, die von Anfängern beim Handel mit Kryptowährungen gemacht werden. So können sie aktiv vermieden werden.

1. Emotionales Krypto-Trading

Einer der größten Fallstricke für Anfänger ist das Handeln basierend auf Emotionen. Damit ist gemeint, dass man auf Impulse reagiert. Es ist verlockend, sich von einem „Hype“ mitreißen zu lassen oder sofort alles zu verkaufen, wenn der Kurs einmal abstürzt. Es ist jedoch wichtig, rationale Entscheidungen auf der Grundlage von Fakten und Analysen zu treffen.

2. Keine Recherche durchführen

Ein weiterer häufiger Fehler ist der Mangel an Recherche vor der Investition. Man muss nicht jedes winzige Detail kennen, um in etwas zu investieren. Aber es ist gut zu wissen, wer hinter einem Projekt steht und was dessen Pläne sind. Durch Recherche können abgewogene Entscheidungen getroffen und unnötigen Risiken minimiert werden.

3. Falsche Handelsplattform auswählen

Die Auswahl der richtigen Handelsplattform ist entscheidend, um Betrug zu vermeiden. Es gibt viele Online-Krypto-Börsen, die falsche Versprechungen machen und ein großes Risiko darstellen. Es ist daher ratsam, auf Websites wie Coingecko zu prüfen, ob eine Plattform vertrauenswürdig ist. Zum Beispiel mit einer hohen Vertrauensbewertung, Proof-of-Reserves und einer großen Anzahl von Kunden. Es ist auch wichtig, vor gefälschten Websites auf der Hut zu sein.

4. Leverage-Trading ohne Erfahrung

Das Leverage-Trading kann aufgrund der potenziell großen Gewinne verlockend sein, kann aber auch zu erheblichen Verlusten führen, insbesondere für Anfänger ohne Erfahrung. Es ist wichtig, zuerst ein solides Verständnis für den Markt und Handelsstrategien zu entwickeln, bevor man Hebel verwendet.

5. FOMO (Fear of missing out)

FOMO ist ebenfalls eine Emotion die deine Handlungen beeinflussen kann, erfordert jedoch eine separate Erklärung. Die Angst, etwas zu verpassen, ist die Angst, auf dem Markt zurückzubleiben, weil man nicht in etwas investiert hat. Zum Beispiel mit Memecoins wie Pepe (PEPE). Wenn man einen Token stark steigen sieht, sollte man nicht in Panik geraten. Oft hat die Münze bereits ihren Höhepunkt erreicht. Suche stattdessen nach guten Alternativen.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Jan-Eric Stehr

Jan-Eric Stehr ist seit August 2023 Chief Editor bei Crypto Insiders. Davor wurde er über eine Plattform für Freelancer engagiert, um die Website ins Deutsche zu übersetzen. Mit seinem Ingenieursabschluss (B.Sc.) in Prozessmanagement/Maschinenbau und beruflicher Erfahrung im Consulting, unterstützt er nun Unternehmen beim Einstieg in den deutschen Markt. Seine Leidenschaft für Kryptowährungen fand er 2020, als er in sie investierte, und durch seine freiberufliche Tätigkeit vertiefte er sich weiter in dieses Thema.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
XRP scheint trotz der SEC-Klage bereit für einen großen Sprung zu sein
Fetch.ai (FET) scheint nach KI-Tokenfusion bereit für einen starken Anstieg zu sein
Cardano bereitet großes Update vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano bereitet große Aktualisierung vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano-Kurs ist
Kryptomarkt in Schock: Top-Analyst bezeichnet ADA und XRP als ‚wertlosen Hype‘
Bitcoin auf dem Weg zu 80.000 Dollar und mehr, Experten erklären den Weg
Bitcoin könnte sich kräftig erholen, während Anleger massiv den Dip kaufen
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von „Rich Dad Poor Dad“

Trending Bitcoin Nachrichten

Bitcoin-ETFs verzeichnen Rekordumsätze im März, starten aber schwach in den April
Deutschland bereitet sich auf einen weiteren massiven Bitcoin-Ausverkauf vor
Warum ist Bitcoin gefallen und wie tief kann der Kurs noch fallen?
Warum ist Bitcoin gefallen und wie tief kann der Kurs sinken?
Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt