Gino Presti Gino Presti
21/04/2024 12:01 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 21/04/2024 10:44.

Megabank JPMorgan erwartet, dass Bitcoin nach dem Halving fällt

Bitcoin-BTC
icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…
Megabank JPMorgan erwartet, dass Bitcoin nach dem Halving fallen wird

Foto: Isabelle OHara/Shutterstock

Analysten von JPMorgan, einer der größten Banken Amerikas, erklären in einem Forschungsbericht, dass Bitcoin (BTC) wahrscheinlich nach dem Halving fallen wird.

Kann Bitcoin noch dieses Jahr $100.000 erreichen? Experten sind überzeugt
Kann Bitcoin noch dieses Jahr $100.000 erreichen? Experten sind überzeugt

Ursachen für den Bitcoin Rückgang

In dem Bericht behauptet die Bank, dass Bitcoin immer noch als ‚overbought‚ angesehen wird. Dies wurde nach einer Analyse des Bitcoin-Futures-Marktes festgestellt. Außerdem ist die Bank der Meinung, dass die Produktionskosten von Bitcoin historisch gesehen als Untergrenze für den Preis gedient haben. ‚Dazu bleibt das Investitionsvolumen von Venture Capitalists ebenfalls moderat‘, so JPMorgan.

Aktuelle wirtschaftliche Bedingungen

Nicht nur JPMorgan, sondern auch Goldman Sachs warnen vor zu viel Optimismus im Markt. Sie nehmen nicht an, dass Bitcoin dieselben Kursmuster wie in der Vergangenheit zeigen wird. ‚Aktuelle wirtschaftliche Bedingungen könnten das Muster durchbrechen‘, schrieb die Bank in einem eigenen Bericht, der am Dienstag veröffentlicht wurde. 

Mit ‚aktuellen wirtschaftlichen Bedingungen‘ bezieht sich die Bank auf die niedrigere Inflation und höhere Zinssätze. Außerdem ist die Bank der Meinung, dass die wachsende Adoptionskurve durch die Einführung von Bitcoin ETFs auf lange Sicht ein größerer Faktor sein wird als das Halving-Event. 

Durch die ETFs wurde der Kanal für institutionelle Investoren geöffnet. Viele Bitcoin-Anhänger sahen dies als das letzte Hindernis, bevor Bitcoin endlich in die Finanzwelt integriert wird.

Auswirkungen der Knappheit auf Angebot und Nachfrage

Bloomberg berichtet, dass die kürzlich eingeführten Bitcoin ETFs in nur drei Monaten fast 60 Milliarden Dollar an verwaltetem Vermögen angezogen haben. Dadurch ist der Preis beeindruckend gestiegen. 

Ein jüngster Bericht der Krypto-Börse Bybit deutet darauf hin, dass die Bitcoin-Reserven bis zum Ende dieses Jahres möglicherweise erschöpft sein könnten. Die zunehmende Knappheit durch die ETFs und das Halving könnte daher langfristig zu einem enormen Preisanstieg führen.

Zuvor berichtete Crypto Insiders über Bitcoin Cash (BCH), eine Abspaltung von Bitcoin. Diese Münze hat vor zwei Wochen ihre zweite Halving abgeschlossen. Der Preis von Bitcoin Cash fiel kurz davor, um sich nach dem Halving wieder stark zu erholen. Jetzt, zwei Wochen später, ist der Kurs erneut um satte 30 % eingebrochen. Dies könnte teilweise auf die geopolitischen Spannungen zurückzuführen sein, die derzeit im Nahen Osten herrschen.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
THORChain (RUNE) könnte nach Korrektur schnell auf 12,93 $ steigen
Polygon (MATIC) Kurswende scheint in Sicht, während das Volumen explodiert
XRP steigt um 40 % in „bedeutendstem Durchbruch in der Krypto-Geschichte“
XRP und Memecoins sinken stark, was ist los?
Kryptoanalysten zufolge steht ein gigantischer XRP-Preisanstieg bevor
Dies ist, wann XRP nach Analysten die $250 erreichen kann

Trending Bitcoin Nachrichten

Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum wir heute den Geburtstag von Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto feiern
Bitcoin-Mysterium bleibt: Craig Wright gezwungen, Satoshi-Anspruch zurückzuziehen
Deutschland: $350 Millionen an BTC an Börsen geschickt
Nicht Deutschland? Wer steckte hinter dem riesigen Bitcoin-Dump?