Gino Presti Gino Presti
02/06/2024 17:55 3 min. Lesedauer
Aktualisiert am 02/06/2024 17:28.

Krypto-Rückblick: Bitcoin fällt nach Mega-Transaktionen, AI-Krypto-Fusion & mehr

Bitcoin-BTC
icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…
Bitcoin Kurs Mt. Gox

Foto: Burdun Iliya/Shutterstock

Die Woche ist vorüber und bietet uns die perfekte Gelegenheit, auf die wichtigsten Krypto-Nachrichten der letzten Woche zurückzublicken. In dieser Ausgabe von Krypto-Rückblick lesen Sie über die riesige Bitcoin (BTC) Transaktion der berüchtigten Krypto-Börse Mt. Gox, die anstehende Fusion großer AI-Kryptowährungen und neue Krypto-Aussagen von Donald Trump.

Deutschland verkauft wieder massenhaft Bitcoin, aber das Ende scheint jetzt in Sicht
Deutschland verkauft wieder massenhaft Bitcoin, aber das Ende scheint jetzt in Sicht

Fast $10 Milliarden an Bitcoins bewegt von Mt. Gox

Die gescheiterte Kryptobörse Mt. Gox hat in der vergangenen Woche für viel Aufsehen in der Kryptowelt gesorgt. Ein riesiger Stapel von mehr als 140.000 Bitcoins tauchte nach fünf Jahren unter dem Staub der Blockchain wieder auf und sorgte für Unruhe und Angst auf dem Kryptomarkt.

Mt. Gox ging 2014 unter, nachdem eine Reihe von Hacks zum Verlust von rund 850.000 Bitcoins geführt hatte. In den Jahren nach der schmerzhaften Pleite wurden 142.000 Bitcoins wiedergefunden, die sich aber bis heute größtenteils im Besitz der Börse befinden.

Nach mehreren Verschiebungen wurde im vergangenen Jahr eine Frist bis Oktober dieses Jahres gesetzt, bis zu der alle Bitcoins an alle Gläubiger verteilt werden müssen. Da die Börse fast 10 Milliarden Dollar in Bitcoins bewegt hat, scheint der Rückzahlungsplan endlich Gestalt anzunehmen.

Der Bitcoin-Kurs hat in der vergangenen Woche stark unter den großen Transaktionen von Mt. Gox gelitten. Insbesondere der Bitcoin verlor einige Prozent, da ein möglicher Verkaufsdruck befürchtet wurde, der durch die Verteilung entstehen könnte.

Fusionsdatum für AI-Krypto bekannt gegeben

Diese Woche, rund zwei Monate nach der Ankündigung, wurde die Fusion von drei großen KI-basierten Krypto-Projekten bekannt gegeben.

Fetch.ai (FET), SingularityNET (AGIX) und Ocean Protocol (OCEAN) hatten Ende März angekündigt, ihre Kräfte zur Superintelligence Alliance (ASI) bündeln zu wollen.

Am Mittwoch gab das neue Kryptowährungsprojekt bekannt, dass die Fusion am 13. Juni abgeschlossen sein wird.

FET wird am 11. Juni als erstes in den neuen ASI-Token umgewandelt. Zwei Tage später folgen AGIX und OCEAN.

Wer einen dieser Token in einer Wallet auf einer Kryptobörse hat, muss selbst nichts unternehmen. ASI arbeitet bei der Umstellung mit den Kryptobörsen zusammen, sodass die Token automatisch umgewandelt werden.

Wenn du die Token in deinem eigenen Wallet hast, musst du sie selbst umwandeln. Ein Token-Exchange-Mechanismus wird auf unbestimmte Zeit zur Verfügung stehen, sodass Investoren ihre Token problemlos umwandeln können.

Crypto Brunch: Deutschland verkauft weiterhin Bitcoin und viele ETF-Neuigkeiten
Crypto Brunch: Deutschland verkauft weiterhin Bitcoin und viele ETF-Neuigkeiten

Donald Trump setzt Krypto-Strategie fort

Der US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump hat diese Woche erneut hart daran gearbeitet, die Herzen der Krypto-Fans zu gewinnen.

Auf seiner eigenen Social-Media-Plattform „Truth Social“ erklärte der Republikaner, dass er „sehr positiv gegenüber Krypto-Unternehmen“ sei und betonte, dass die USA die absolute Führungsrolle in der Krypto-Welt übernehmen müssten. Er äußerte auch scharfe Kritik an Präsident Joe Biden, dem er vorwarf, den Sektor in eine „langsame und schmerzhafte Niederlage“ führen zu wollen.

In einer Rede, die auf seine Nachricht in den sozialen Medien folgte, bekräftigte Trump seine Pro-Krypto-Haltung. Er versprach, dass Krypto und Bitcoin (BTC) in den USA „gemacht“ würden und versicherte amerikanischen Krypto-Investoren, dass er sich dafür einsetzen werde, ihr Recht auf Selbstverwaltung ihrer Krypto-Assets zu schützen.

Während seiner Präsidentschaftskampagne hat Trump seine Haltung gegenüber digitalen Vermögenswerten deutlich geändert. Während seiner ersten Amtszeit als Präsident stand er dem Sektor eher kritisch gegenüber, nun hat er einen großen Kurswechsel vollzogen. Es bleibt abzuwarten, ob Trump im Falle eines Wahlsieges seine Versprechen einhalten wird.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
THORChain (RUNE) könnte nach Korrektur schnell auf 12,93 $ steigen
Polygon (MATIC) Kurswende scheint in Sicht, während das Volumen explodiert
XRP steigt um 40 % in „bedeutendstem Durchbruch in der Krypto-Geschichte“
XRP und Memecoins sinken stark, was ist los?
Kryptoanalysten zufolge steht ein gigantischer XRP-Preisanstieg bevor
Dies ist, wann XRP nach Analysten die $250 erreichen kann

Trending Bitcoin Nachrichten

Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum wir heute den Geburtstag von Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto feiern
Bitcoin-Mysterium bleibt: Craig Wright gezwungen, Satoshi-Anspruch zurückzuziehen
Deutschland: $350 Millionen an BTC an Börsen geschickt
Nicht Deutschland? Wer steckte hinter dem riesigen Bitcoin-Dump?