Gino Presti Gino Presti
25/04/2024 10:24 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 24/04/2024 21:52.

‚Halving lässt die Nachfrage nach Bitcoin fünfmal höher steigen als das Angebot‘

Bitcoin-BTC
icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…
Halving macht die Nachfrage nach Bitcoin fünfmal höher als das Angebot

Foto: Rcc_Btn/Shutterstock

Am letzten Samstag fand das lang ersehnte Bitcoin (BTC) Halving statt. Nach Abschluss des Halvings halbierte sich die Belohnung für Miner von 6,25 BTC auf 3,125 BTC. Als Ergebnis des Halvings könnte die Nachfrage nach Bitcoin laut Bitfinex deutlich steigen.

Immer weniger Bitcoins verfügbar

Durch ein Halving wird die Belohnung für Miner halbiert. Dadurch halbiert sich auch die Anzahl der neuen Bitcoins, die täglich verfügbar werden. Gleichzeitig nimmt die Nachfrage nicht ab, sondern tendenziell eher zu. Laut den Analysten der Kryptobörse Bitfinex könnte die Nachfrage nach Bitcoin bis zu fünfmal höher sein als das verfügbare Angebot.

Die täglich hinzugefügten Bitcoins repräsentieren derzeit einen Wert von etwa 40 bis 50 Millionen Dollar. Nach Einschätzung der Analysten könnte dieser Wert auf 30 Millionen Dollar sinken. Besonders wenn die kleineren Miner gezwungen werden, ihre Aktivitäten einzustellen, da die niedrigere Belohnung ihre Kosten nicht mehr ausreichend deckt.

Aus Daten von Glassnode geht hervor, dass seit dem Halving die Gesamtzahl der neuen Bitcoins pro Tag von etwa 900 BTC auf etwa 450 BTC halbiert wurde. Dies deutet darauf hin, dass eine Reduzierung des Angebots bereits einige Tage vor dem Halving begann.

Mehr Nachfrage und weniger Angebot von Bitcoin

Obwohl der Abfluss aus Spot-Bitcoin ETFs in den letzten Wochen zunahm, fließen durchschnittlich doch mehr als 150 Millionen Dollar pro Tag ein. Die Erwartung der Kryptobörse Bitfinex ist, dass dieser Zustrom in den kommenden Monaten konstant bleiben wird.

Mit dem bevorstehenden Halving verkauften viele Miner einen Teil ihrer Bestände, um die Verbesserung ihrer Hardware finanzieren zu können. In den sechs Monaten vor dem Halving verkauften Miner laut Daten bis zu 18.000 BTC. Dadurch wurden mehr Bitcoins auf dem Markt verfügbar, und das Angebot stieg. Ob Miner nun auch einen Teil ihrer neuen Bitcoins verkaufen werden, bleibt abzuwarten.

Zum Abschluss teilt Bitfinex mit, dass On-Chain-Daten zeigen, dass der derzeitige Abfluss von Bitcoins auf Börsen einen großen Höhepunkt erreicht hat. Ein Höhepunkt, der seit Januar 2023 nicht mehr vorgekommen ist. Dies könnte darauf hindeuten, dass Investoren ihre gekauften Bitcoins in Offline-Wallets verschieben, wodurch das Angebot auf den verschiedenen Börsen noch weiter geschwächt wird.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders tätig und hat über eine Plattform für Freelancer zu uns gefunden. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar von Krypto-Börsen zurück
Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar zurück von Kryptobörsen
Bitcoin und Ethereum in GTA VI? Gerüchte tauchen wieder auf
Bitcoin und Ethereum in GTA VI? Gerüchte tauchen wieder auf
Programmatische Gelder - ducata
Krypto-Projekt DUCATA kurz vor dem Start: Investoren zeigen massives Interesse
Cardano bereitet großes Update vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano bereitet große Aktualisierung vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von „Rich Dad Poor Dad“

Trending Bitcoin Nachrichten

Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar von Krypto-Börsen zurück
Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar zurück von Kryptobörsen
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von „Rich Dad Poor Dad“
Krypto-Brunch: Starker Rückgang bei Bitcoin-Kurs und Marktsentiment
Crypto Brunch: Bitcoin & Altcoins fallen, Angst & Verkaufsdruck steigen