Gino Presti Gino Presti
11/05/2024 17:33 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 11/05/2024 18:50.

Große amerikanische Bank investiert in Bitcoin ETFs

Bitcoin-BTC
icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…
Amerikanische Großbank investiert in BTC-ETFs

Foto: Shutterstock/24K-Production

Wells Fargo, die drittgrößte Bank der Vereinigten Staaten, hat ihre Beteiligung an Spot Bitcoin (BTC) ETFs enthüllt. Es ist nur eine weitere große Bank, die heimlich in BTC ETFs investiert. Das Interesse großer Finanzinstitutionen an Kryptowährungen scheint stetig zu wachsen.

Wachstum von Bitcoin ETFs

Obwohl es laut dem SEC-Dokument nicht um extreme Summen geht, ist die Beteiligung von Wells Fargo an Bitcoin ETFs, einschließlich des Grayscale Bitcoin Trust und des ProShares ETF, für den Kryptomarkt wichtig. Neben Wells Fargo hat zum Beispiel auch die Bank of New York Mellon Corporation (BNY Mellon) in Bitcoin ETFs investiert. Diese Schritte prominenter Finanzinstitute sind ein klarer Beleg für die Anerkennung des Potenzials von Bitcoin als Anlageklasse.

Gleichzeitig hat die Einführung von Bitcoin-ETFs ein bisher nicht gekanntes Tempo erreicht. So erreichte der BlackRock’s IShares Bitcoin Trust (IBIT) innerhalb von 49 Tagen ein Vermögen von 10 Milliarden US-Dollar, wofür andere ETFs fast drei Jahre benötigten. Dieser Rekord ist ein Zeichen für die starke Nachfrage und zeigt, dass immer mehr Anleger an diesem Markt interessiert sind.

Bedeutung für den Kryptomarkt

Die wachsende Zahl von Investitionen in Bitcoin-ETFs durch führende Banken ist ein wichtiger Meilenstein für die Akzeptanz von Kryptowährungen im traditionellen Finanzsektor. Dies könnte nicht nur die Art und Weise verändern, wie institutionelle Anleger mit Bitcoin umgehen, sondern auch die Art und Weise, wie sie das Potenzial von Kryptowährungen insgesamt wahrnehmen. Mit mehr institutionellem Engagement und regulierten Anlagevehikeln wie Bitcoin-ETFs könnte die Zukunft von Krypto-Investitionen vielversprechend aussehen.

Je mehr große Finanzinstitute in Bitcoin investieren, desto mehr wird Krypto im Allgemeinen zum ‚Mainstream‘. Dies ist für fast alle Krypto-Investoren äußerst wichtig. Die Nachfrage nach Kryptowährungen wie BTC könnte weiter stark wachsen, was sich in der Folge positiv auf den Kurs auswirken dürfte.

Dieser Effekt könnte durch die mögliche Einführung von Ethereum ETFs noch verstärkt werden. Ob und wann diese ETFs auf den Markt kommen, ist noch unklar, aber viele Analysten sind vorsichtig optimistisch. Bis Ethereum ETFs Realität werden, ist es allerdings noch ein weiter Weg. Erst vor wenigen Tagen hat die SEC eine Entscheidung vertagt.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders tätig und hat über eine Plattform für Freelancer zu uns gefunden. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar von Krypto-Börsen zurück
Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar zurück von Kryptobörsen
Bitcoin und Ethereum in GTA VI? Gerüchte tauchen wieder auf
Bitcoin und Ethereum in GTA VI? Gerüchte tauchen wieder auf
Programmatische Gelder - ducata
Krypto-Projekt DUCATA kurz vor dem Start: Investoren zeigen massives Interesse
Cardano bereitet großes Update vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano bereitet große Aktualisierung vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von „Rich Dad Poor Dad“

Trending Bitcoin Nachrichten

Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar von Krypto-Börsen zurück
Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar zurück von Kryptobörsen
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von „Rich Dad Poor Dad“
Krypto-Brunch: Starker Rückgang bei Bitcoin-Kurs und Marktsentiment
Crypto Brunch: Bitcoin & Altcoins fallen, Angst & Verkaufsdruck steigen