Gino Presti Gino Presti
09/06/2024 13:12 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 09/06/2024 22:14.

Die Volatilität von Bitcoin ist historisch niedrig, folgt nun ein heftiger Ausbruch?

Bitcoin-BTC
icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…
Krypto-Frühstück: Kryptomarkt crasht, aber Bitcoin könnte auf 10 Millionen Dollar steigen

Foto: Westlight/Shutterstock

Nach dem enormen Anstieg zu Beginn dieses Jahres, der den Bitcoin (BTC) auf ein Allzeithoch von 73.800 $ brachte, hat sich der Kurs in den letzten Monaten kaum bewegt.

Die Volatilität ist in den letzten Wochen weiter zurückgegangen und hat zuletzt einen historischen Tiefstand erreicht.

Bitcoin-Volatilität in „untersten 6% der Fälle“

Kurz vor dem Wochenende stieg die Volatilität leicht an und der Bitcoin fiel von 71.000 $ auf 69.000 $. Vor diesem Rückgang erreichte die 15-tägige Volatilität ein historisches Tief.

Die Volatilität zwischen dem 24. Mai und dem 7. Juni gehört zu den „niedrigsten 6 Prozent“ in der Geschichte von Bitcoin, so Rapha Zagury, CIO von Swan Bitcoin.

“Es scheint, dass BTC in einem Bereich feststeckt. Obwohl ich keine Preisvorhersagen mag, denke ich, dass es wertvoll ist, aus der Vergangenheit zu lernen. Lassen Sie mich also die folgende Diskussion nochmals überprüfen und die Zahlen aktualisieren.

Wie niedrig ist die Volatilität jetzt im Vergleich zur Geschichte? Die horizontale blaue Linie ist der aktuelle 15-Tage- gleitende Volatilitätsindex von 23%. Es scheint auf jeden Fall nahe dem unteren Niveau zu sein. Tatsächlich gehört dies zu den untersten 6% der Fälle in Bezug auf die Volatilität“, sagt Zagury.

Niedrige Bitcoin-Volatilität kann zu heftigen Kursausbrüchen führen

Zwischen dem 24. Mai und dem 7. Juni erholte sich der Kurs von 67.000 $ auf 72.000 $, und ein neuer Rekordversuch schien in Reichweite.

Am 7. Juni brach der Bitcoin-Kurs jedoch plötzlich auf 69.000 $ ein. Dies war zum Teil darauf zurückzuführen, dass sich der US-Arbeitsmarkt besser als erwartet entwickelte, was das Vertrauen in rasche Zinssenkungen durch die US-Notenbank schmälerte. Dies gilt als ungünstig für risikobehaftete Vermögenswerte wie Kryptowährungen.

Nichtsdestotrotz ist Bitcoin seit März in diesem Bereich gefangen, abgesehen von einem Dip am 2. Mai, als der Kurs kurzzeitig auf 58.000 Dollar fiel.

Längere Phasen niedriger Volatilität können oft zu heftigen Ausbrüchen führen. Das stellt auch Zagury fest.

Er berichtet, dass Bitcoin nach einer Periode sehr niedriger Volatilität in den nächsten 30 Tagen durchschnittlich um 21 Prozent steigt. Über 90 Tage liegt der Durchschnitt bei 57 Prozent und über ein Jahr sogar bei durchschnittlich 820 Prozent.

Aber, so Zagury, obwohl wir aus der Geschichte lernen können, ist dies sicherlich keine Garantie für die Zukunft.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Lo último
Tendencias
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
Polygon Update 2024 News zu MATIC & POL Gaming Sektor, Ökosystem, Technologie & Stablecoin​s
Polygon Update 2024 💥 News zu MATIC & POL 💥 Gaming Sektor, Ökosystem, Technologie & Stablecoin​s 📈
XRP steigt um 40 % in „bedeutendstem Durchbruch in der Krypto-Geschichte“
XRP und Memecoins sinken stark, was ist los?
Ethereum kan na de ETF-lancering beter presteren dan bitcoin
Ethereum könnte nach der ETF-Einführung besser abschneiden als Bitcoin

Trending Bitcoin Nachrichten

Ethereum kan na de ETF-lancering beter presteren dan bitcoin
Ethereum könnte nach der ETF-Einführung besser abschneiden als Bitcoin
Warum wir heute den Geburtstag von Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto feiern
Bitcoin-Mysterium bleibt: Craig Wright gezwungen, Satoshi-Anspruch zurückzuziehen
Goldman Sachs warnt vor Sommerkorrektur, kann Bitcoin überleben?
Goldman Sachs warnt vor Sommerkorrektur, kann Bitcoin überleben?