Gino Presti Gino Presti
01/05/2024 11:33 3 min. Lesedauer
Aktualisiert am 01/05/2024 09:49.

Der Bitcoin-Kurs könnte den ersten Verlust-Monat seit August erleben

Bitcoin-BTC
icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…
Bitcoin-Kurs steuert auf ersten roten Monat seit August zu, Bullenmarkt in Gefahr?

Foto: Lukas Heldak/Shutterstock

Falls nichts sehr Außergewöhnliches passiert, wird Bitcoin (BTC) diesen Monat voraussichtlich im Minus beenden. Das würde eine beeindruckende Serie von Gewinnmonaten beenden. Seit September letzten Jahres ist Bitcoin jeden Monat gestiegen. Stellt der Kursrückgang im April den Anfang eines längeren Abwärtstrends dar oder findet Bitcoin im nächsten Monat zu seiner alten Form zurück?

BTC-Kurs liegt 14% im Minus

Bitcoin startete im April mit einem Kurs von etwa 71.300 Dollar. Jetzt, mit nur noch einem halben Tag bis zum Beginn des neuen Monats, liegt der Kurs mehr als 14 Prozent niedriger bei 61.200 Dollar. Das ist der erste monatliche Rückgang nach sieben aufeinanderfolgenden Gewinnmonaten.

Der September letzten Jahres startete mit einem Bitcoin-Kurs von rund 26.000 Dollar. Seitdem erlebte der Kurs einen gewaltigen Anstieg, hauptsächlich dank der im Januar in den Vereinigten Staaten eingeführten Bitcoin Spot Exchange-Traded Funds.

Das Vertrauen in der Krypto-Gemeinschaft, dass die amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) im Januar, nach jahrelanger Ablehnung aller Anträge, letztlich grünes Licht geben würde, nahm stetig zu. Das gab dem Bitcoin-Kurs verständlicherweise einen erheblichen Schub. Als die Fonds schließlich an die Börse gingen, katapultierte der Zufluss von Milliarden den Kurs auf neue Höhen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Bullenmarkt für Bitcoin seit September mit voller Überzeugung begonnen hat. Im März erreichte die gigantische Rallye ihren Höhepunkt, mit einem neuen Allzeithoch von fast 74.000 Dollar.

Seitdem musste der BTC-Kurs viel Dampf ablassen, besonders in den letzten drei Wochen. Verschiedene Faktoren können für den abwärts gerichteten Trend verantwortlich gemacht werden. Erstens ist ein Kursrückgang wie dieser nach so vielen aufeinanderfolgenden Anstiegen mehr als gesund. Außerdem spielen die Spannungen im Nahen Osten und die steigende Inflation in den Vereinigten Staaten eine große Rolle bei dem gegenwärtig ängstlichen Krypto-Stimmungsbild.

Bitcoin-Halving durchgeführt

Im vergangenen Monat hat das berühmte Bitcoin-Halving stattgefunden. Etwa anderthalb Wochen zuvor wurden die Belohnungen für Bitcoin-Miner von 6,25 BTC auf 3,125 BTC halbiert.

Viele Krypto-Investoren hatten womöglich erwartet, dass die zurückgegangene Inflation direkt einen Kursanstieg bewirken würde. Genau das Gegenteil ist passiert und das hat die Stimmung auf dem Markt noch weiter getrübt.

Nach dem vorherigen Halving dauerte es aber auch mehrere Wochen oder sogar Monate, bis es zu einem starken Kursanstieg kam. Auch wenn die Vergangenheit keine zuverlässigen Vorhersagen für die Zukunft zulässt, scheint der Kursverlust der letzten Wochen bislang wenig Grund zur Sorge zu bieten.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders tätig und hat über eine Plattform für Freelancer zu uns gefunden. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar von Krypto-Börsen zurück
Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar zurück von Kryptobörsen
Bitcoin und Ethereum in GTA VI? Gerüchte tauchen wieder auf
Bitcoin und Ethereum in GTA VI? Gerüchte tauchen wieder auf
Programmatische Gelder - ducata
Krypto-Projekt DUCATA kurz vor dem Start: Investoren zeigen massives Interesse
Cardano bereitet großes Update vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano bereitet große Aktualisierung vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von „Rich Dad Poor Dad“

Trending Bitcoin Nachrichten

Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar von Krypto-Börsen zurück
Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar zurück von Kryptobörsen
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von „Rich Dad Poor Dad“
Krypto-Brunch: Starker Rückgang bei Bitcoin-Kurs und Marktsentiment
Crypto Brunch: Bitcoin & Altcoins fallen, Angst & Verkaufsdruck steigen