Gino Presti Gino Presti
16/03/2024 16:53 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 21/03/2024 12:57.

Bitcoin-ETFs werden Gold überholen, es sei denn, dies geschieht

Bitcoin-BTC
icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…

Foto: CK Foto/Shutterstock

Seit ihrer Einführung im Januar sind die neuen Spot-ETFs für Bitcoin (BTC) bereits enorm beliebt. Einige Fonds zählten sogar zu den beliebtesten ETF-Einführungen aller Zeiten. Bloomberg erwartet, dass der Spaß noch lange nicht vorbei ist, denn die Fonds könnten weiterhin stark wachsen.

3 Gründe, warum der Bitcoin-Kurs seit Tagen fällt
3 Gründe, warum der Bitcoin-Kurs seit Tagen fällt

Überholen Bitcoin-Spot-ETFs Gold?

In einem Interview mit The Block meint Bloomberg-ETF-Analyst Eric Balchunas, dass sie wahrscheinlich den Marktwert aller börsengehandelten Goldfonds übertreffen werden. Das wäre eine sehr ernste Entwicklung, laut dem Analysten.

Der Marktwert der 11 neuen Spot-ETFs für Bitcoin in den Vereinigten Staaten liegt derzeit bei etwa 61 Milliarden Dollar. Ungefähr die Hälfte davon wird durch Grayscales GBTC repräsentiert. Das zweitgrößte Fond ist IBIT von BlackRocks Tochtergesellschaft iShares, das vor einer Woche noch ein Rekordwachstum verzeichnete. An einem Tag wuchs der Fonds um mehr als 12.000 BTC im Wert von 788 Millionen Dollar. Gleichzeitig verzeichnet GBTC immer noch eine deutliche Schrumpfung.

Unterdessen haben alle amerikanischen Exchange Traded Funds für Gold derzeit einen Gesamtwert von 97 Milliarden Dollar, laut Daten von VettaFi. Wenn man bedenkt, dass die Spot-ETFs erst seit knapp zwei Monaten existieren, ist das ein ziemlich kleiner Vorsprung.

Ein Risiko für Bitcoin-ETFs

Laut Balchunas werden die Fonds noch eine Weile wachsen. Er betonte, dass als VanEck die Kommissionen für seinen Spot-ETF (Ticker-Symbol: HODL) vorübergehend auf Null setzte, der Fonds um 180 Millionen Dollar wuchs. Das sieht er als ein klares Zeichen, dass Investoren noch genug Interesse haben.

Das Einzige, was dies ändern könnte, ist eine unerwartete Katastrophe, also ein sogenanntes ‚Black Swan Event‘. Das Einzige, was er in dieser Kategorie vorstellen kann, ist ein Crash auf den Aktienmärkten. Dies könnte dazu führen, dass das Interesse an Bitcoin-Börsenfonds abkühlt. Viele Investoren finden Aktien wichtiger, da diese meist einen viel größeren Teil ihrer Portfolios ausmachen.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders tätig und hat über eine Plattform für Freelancer zu uns gefunden. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
XRP scheint trotz der SEC-Klage bereit für einen großen Sprung zu sein
Fetch.ai (FET) scheint nach KI-Tokenfusion bereit für einen starken Anstieg zu sein
Cardano bereitet großes Update vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano bereitet große Aktualisierung vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano-Kurs ist
Kryptomarkt in Schock: Top-Analyst bezeichnet ADA und XRP als ‚wertlosen Hype‘
Bitcoin auf dem Weg zu 80.000 Dollar und mehr, Experten erklären den Weg
Bitcoin könnte sich kräftig erholen, während Anleger massiv den Dip kaufen
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von „Rich Dad Poor Dad“

Trending Bitcoin Nachrichten

Bitcoin-ETFs verzeichnen Rekordumsätze im März, starten aber schwach in den April
Deutschland bereitet sich auf einen weiteren massiven Bitcoin-Ausverkauf vor
Warum ist Bitcoin gefallen und wie tief kann der Kurs noch fallen?
Warum ist Bitcoin gefallen und wie tief kann der Kurs sinken?
Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt