Jan-Eric Stehr Jan-Eric Stehr
07/06/2024 14:37 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 07/06/2024 13:35.

Bitcoin-ETFs wachsen weiter stark und erreichen markanten Meilenstein

Bitcoin-BTC
icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…
Bitcoin-ETF's blijven sterk groeien en bereiken opvallende mijlpaal

Foto: Olivier Le Moal

Bitcoin (BTC) Spot-Exchange-Traded Funds (ETFs) zeigen nach einem schwierigen April in den letzten Wochen wieder eine sehr starke Performance.

Gestern konnten die US-Börsenfonds erneut einen erheblichen Nettozufluss verzeichnen. Damit erreichten die Bitcoin-ETFs sogar ein neues Rekordhoch.

Bitcoin-ETFs erreichen neues Rekordhoch und wachsen seit 18 Tagen in Folge

Die Bitcoin-ETFs verzeichnen seit dem 13. Mai einen kontinuierlichen Nettozufluss, und diese Woche waren die Beträge wieder hoch. Am Dienstag, dem 4. Juni, wurde ein Zufluss von 886,6 Millionen Dollar erreicht, der zweithöchste jemals verzeichnete Zufluss. Einen Tag später nahm der Zufluss zwar deutlich ab, lag aber immer noch relativ hoch bei 488 Millionen Dollar.

Gestern, am 6. Juni, sammelten die Börsenfonds 217 Millionen Dollar ein. Das ist zwar niedriger, liegt aber immer noch weit über dem Durchschnitt, der bei etwa 150 Millionen Dollar liegt.

Bemerkenswert ist, dass dieser Zufluss den 18. Handelstag in Folge markiert, an dem diese Fonds wachsen. Noch nie zuvor war es vorgekommen, dass die Fonds 18 Tage in Folge wuchsen. Der vorherige Rekord lag bei 17 Tagen und wurde im Januar und Februar aufgestellt. In den letzten 18 Tagen verzeichneten die Bitcoin-Fonds einen Nettozufluss von fast 3,9 Milliarden Dollar.

Auffällig ist, dass der Bitcoin-ETF von Grayscale gestern jedoch wieder einen Nettoabfluss von 37,6 Millionen Dollar verzeichnete. Der Markt hatte gehofft, dass nach einigen positiven Tagen der Abfluss bei Grayscale endlich vorbei wäre, aber das ist noch nicht der Fall. Ebenfalls bemerkenswert ist, dass gestern fast 100 Millionen Dollar aus dem Fonds von Ark Invest abflossen.

Im Gegensatz dazu verzeichnete der ETF von BlackRock einen enormen Zufluss von 349,9 Millionen Dollar. BlackRock überholte kürzlich Grayscale als den größten Bitcoin-Fonds der Welt. Auch der ETF von Fidelity, der drittgrößte Bitcoin-ETF der Welt, zeigte in der vergangenen Woche eine starke Performance.

Bitcoin-Kurs bleibt vorerst zurück

Laut Daten von HODL15Capital verwalten die Bitcoin-ETFs jetzt etwa 1,3 Millionen BTC, das sind mehr als 5% des gesamten zirkulierenden Angebots.

Trotz des positiven ETF-Zuflusses bewegt sich der Bitcoin-Kurs jedoch seit Mitte März hauptsächlich seitwärts.

Mitte März erreichten die ETFs einen Gesamtnettozufluss von 12 Milliarden Dollar. Inzwischen sind es bereits über 15,5 Milliarden Dollar, aber Bitcoin kämpft weiterhin mit Widerständen.

Das liegt daran, dass die ETFs nicht der einzige Faktor sind, der den Preis beeinflusst. Dennoch scheint der Markt derzeit einen Kursausbruch zu antizipieren.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Jan-Eric Stehr

Jan-Eric Stehr ist seit August 2023 Chief Editor bei Crypto Insiders. Davor wurde er über eine Plattform für Freelancer engagiert, um die Website ins Deutsche zu übersetzen. Mit seinem Ingenieursabschluss (B.Sc.) in Prozessmanagement/Maschinenbau und beruflicher Erfahrung im Consulting, unterstützt er nun Unternehmen beim Einstieg in den deutschen Markt. Seine Leidenschaft für Kryptowährungen fand er 2020, als er in sie investierte, und durch seine freiberufliche Tätigkeit vertiefte er sich weiter in dieses Thema.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar von Krypto-Börsen zurück
Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar zurück von Kryptobörsen
Bitcoin und Ethereum in GTA VI? Gerüchte tauchen wieder auf
Bitcoin und Ethereum in GTA VI? Gerüchte tauchen wieder auf
Programmatische Gelder - ducata
Krypto-Projekt DUCATA kurz vor dem Start: Investoren zeigen massives Interesse
Cardano bereitet großes Update vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano bereitet große Aktualisierung vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von „Rich Dad Poor Dad“

Trending Bitcoin Nachrichten

Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar von Krypto-Börsen zurück
Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar zurück von Kryptobörsen
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von „Rich Dad Poor Dad“
Krypto-Brunch: Starker Rückgang bei Bitcoin-Kurs und Marktsentiment
Crypto Brunch: Bitcoin & Altcoins fallen, Angst & Verkaufsdruck steigen