Gino Presti Gino Presti
25/05/2024 22:11 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 25/05/2024 20:03.

Bitcoin ETFs wachsen stark nach schwierigem April

Bitcoin-BTC
icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…
Bitcoin-ETFs legen nach schwierigem April weiter kräftig zu

Foto: CryptoFX/Shutterstock

Die neuen US-Spot-ETFs haben in den letzten Monaten vor allem durch ihr enormes Wachstum Schlagzeilen gemacht, auch wenn der April etwas enttäuschend war. Das Wachstum der Fonds hält jedoch an und könnte sogar zu einem neuen Rekord führen.

Bitcoin Fonds wachsen stetig weiter

In diesem Fall handelt es sich nicht um einen Rekord beim Kapitalzufluss. Dieser Rekord scheint immer noch im März aufgestellt worden zu sein. Es handelt sich vielmehr um eine Rekordzahl von Wachstumstagen.

Daten von SoSoValue zeigen, dass die Fonds bereits an 10 aufeinanderfolgenden Tagen gewachsen sind. Das letzte Mal, dass dies passierte, war im März, und es gab nur ein einziges anderes Mal, zu dem die Fonds eine längere Siegesserie hatten. Das war vom 26. Januar bis zum 20. Februar, was für 17 Handelstage ausreichte. An den Wochenenden werden ETFs nicht gehandelt.

Im März endete diese Serie von 10 Handelstagen, aber es ist möglich, dass wir am kommenden Montag wieder einen Wachstumstag sehen werden. Damit könnte der bisherige Rekord von 17 Handelstagen gebrochen werden.

Während der Serie im März wuchsen die Fonds um mehr als 4,7 Milliarden Dollar und während des Rekordes von 17 Tagen um 4,4 Milliarden Dollar. Der Zuwachs seit Mitte Mai beläuft sich bisher auf rund 2 Milliarden Dollar. Das Nettowachstum der letzten 10 Tage ist also definitiv kein Rekord.

Wird Bitcoin weiter steigen?

Gleichzeitig ist das stetige Wachstum ein positives Signal für den Markt. Seit Anfang Mai ist der Bitcoin-Kurs um mehr als 17 Prozent gestiegen und hat damit die Verluste von März und April vollständig wettgemacht. In der vergangenen Woche ist der Kurs zwar leicht gesunken, aber nicht genug, um die ‘grüne Serie’ zu brechen.

Viele Analysten glauben, dass der Kurs aufgrund der Bitcoin-Halving-Periode gefallen ist, die in der Vergangenheit ebenfalls für viel Volatilität gesorgt hat. Nun, da sie vorbei ist, glauben viele Analysten, dass der Preis weiter steigen wird. Tom Lee, ein prominenter Analyst bei Fundstrat Global Divisors, erwartet sogar einen Höchststand von 150.000 Dollar in diesem Jahr.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
THORChain (RUNE) könnte nach Korrektur schnell auf 12,93 $ steigen
Polygon (MATIC) Kurswende scheint in Sicht, während das Volumen explodiert
XRP steigt um 40 % in „bedeutendstem Durchbruch in der Krypto-Geschichte“
XRP und Memecoins sinken stark, was ist los?
Kryptoanalysten zufolge steht ein gigantischer XRP-Preisanstieg bevor
Dies ist, wann XRP nach Analysten die $250 erreichen kann

Trending Bitcoin Nachrichten

Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum wir heute den Geburtstag von Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto feiern
Bitcoin-Mysterium bleibt: Craig Wright gezwungen, Satoshi-Anspruch zurückzuziehen
Deutschland: $350 Millionen an BTC an Börsen geschickt
Nicht Deutschland? Wer steckte hinter dem riesigen Bitcoin-Dump?