Gino Presti Gino Presti
24/05/2024 18:04 3 min. Lesedauer
Aktualisiert am 24/05/2024 20:13.

Bitcoin ETFs setzen hervorragende Serie fort, trotz Kurseinbruch

Bitcoin-BTC
icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…
Bitcoin-ETFs laufen trotz Preisverfall weiter hervorragend

Foto: Alf Ribeiro/Shutterstock

Der Bitcoin (BTC) Kurs hat momentan zu kämpfen. Innerhalb weniger Tage fiel der Kurs von einem Höchststand von fast 72.000 Dollar auf unter 67.000 Dollar. Nichtsdestotrotz setzen die im Januar aufgelegten Spot Bitcoin Exchange-Traded Funds (ETFs) ihre erfolgreiche Entwicklung fort. Gestern legten die Fonds den neunten Tag in Folge zu, und auch die Mittelzuflüsse sind beachtlich.

Deutschland: $350 Millionen an BTC an Börsen geschickt
Deutschland: $350 Millionen an BTC an Börsen geschickt

Wieder mehr als $100 Millionen zu BTC ETFs

Die BTC-Fonds lassen sich nicht einfach aus der Bahn werfen, wie die Daten von Farside Investors zeigen. Trotz der breiten Marktkorrektur haben die Fonds gestern zum achten Handelstag in Folge mehr als $100 Millionen Dollar eingenommen. Genauer gesagt belief sich der Nettozufluss auf 107,9 Millionen Dollar.

Dies markiert den neunten aufeinanderfolgenden positiven Handelstag für die Bitcoin ETFs. Damit befinden sich die börsengehandelten Fonds in einer ihrer stärksten Phasen seit der Masseneinführung am 11. Januar.

Nur zweimal zuvor haben die Fonds bessere Serien vorgelegt. Im März, als der BTC Kurs in voller Blüte stand und auf ein Allzeithoch von fast 74.000 Dollar stieg, sahen die Fonds zehn aufeinanderfolgende grüne Handelstage. Von Ende Januar an erlebten die Fonds sogar eine positive Serie von ganzen 16 Handelstagen.

Wie bereits erwähnt, musste der Bitcoin-Kurs in den letzten Tagen einige harte Schläge einstecken. Das macht sich auch in den ETF-Ergebnissen bemerkbar: In der vergangenen Woche waren die Zuflüsse mit mehreren hundert Millionen Dollar pro Tag deutlich höher.

Der IBIT-Fonds von BlackRock war gestern, wie meist, der erfolgreichste Bitcoin-ETF mit einem Nettozufluss von 89 Millionen Dollar. Fidelity erhielt 19,1 Millionen Dollar und belegte damit den zweiten Platz.

Grayscale sah seinen GBTC-Fonds gestern den zweiten Tag in Folge schrumpfen, um genau zu sein um 13,7 Millionen Dollar. Bereits am Mittwoch hatte der Fonds 16,1 Millionen Dollar verloren und damit eine vielversprechende Serie von fünf Handelstagen ohne Mittelabflüsse beendet.

Ethereum folgt Bitcoin mit ETF

Es dürfte nicht entgangen sein, dass Ethereum (ETH) Bitcoin mit seinen eigenen US-Spot-ETFs folgen wird. Acht ETF-Anbieter erhielten gestern die Genehmigung für ihre jeweiligen 19b-4 Anträge von der US Securities and Exchange Commission (SEC).

Wann die Fonds an den Börsen eingeführt werden, ist allerdings noch unklar. Um tatsächlich eingeführt zu werden, müssen auch die S-1-Formulare grünes Licht von der Behörde erhalten. Dies kann noch Wochen, im schlimmsten Fall sogar Monate dauern. Nichtsdestotrotz ist die Genehmigung eine sehr wichtige Nachricht für Ethereum und die gesamte Kryptowährungsindustrie.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
THORChain (RUNE) könnte nach Korrektur schnell auf 12,93 $ steigen
Polygon (MATIC) Kurswende scheint in Sicht, während das Volumen explodiert
XRP steigt um 40 % in „bedeutendstem Durchbruch in der Krypto-Geschichte“
XRP und Memecoins sinken stark, was ist los?
Kryptoanalysten zufolge steht ein gigantischer XRP-Preisanstieg bevor
Dies ist, wann XRP nach Analysten die $250 erreichen kann

Trending Bitcoin Nachrichten

Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum wir heute den Geburtstag von Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto feiern
Bitcoin-Mysterium bleibt: Craig Wright gezwungen, Satoshi-Anspruch zurückzuziehen
Deutschland: $350 Millionen an BTC an Börsen geschickt
Nicht Deutschland? Wer steckte hinter dem riesigen Bitcoin-Dump?