Gino Presti Gino Presti
21/05/2024 11:26 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 24/05/2024 08:34.

Bitcoin-ETFs gefragt: Morgan Stanley enthüllt Millioneninvestition

Bitcoin-BTC
icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…
Kampf entbrennt: Morgan Stanley will erste

Foto: Ken Wolter/Shutterstock

In einem kürzlich bei der Securities and Exchange Commission (SEC) eingereichten Dokument geht hervor, dass Morgan Stanley, eine riesige Investmentbank und Finanzdienstleister, amerikanische Bitcoin (BTC) Exchange-Traded Funds (ETFs) im Wert von Hunderten Millionen Dollar erworben hat.

Bitcoin gewinnt an Boden: Größte Börse Australiens erhält zweiten ETF
Bitcoin gewinnt an Boden: Größte Börse Australiens erhält zweiten ETF

Morgan Stanleys Interesse an den Bitcoin-ETFs

Morgan Stanley, das in 40 Ländern weltweit tätig ist und 1,2 Billionen Dollar an Vermögenswerten verwaltet, zeigte bereits im Januar klar sein Interesse an Spot Bitcoin-ETFs an.

„Die Einführung des Spot Bitcoin-ETFs in Amerika stellt eine potenzielle Paradigmenverschiebung in der globalen Wahrnehmung und Nutzung digitaler Vermögenswerte dar“, sagte Andrew Peel, Morgan Stanleys Leiter für digitale Vermögenswerte, in einer Mitteilung an Investoren im Januar.

Aus der neuesten SEC 13F-Einreichung geht hervor, dass Morgan Stanley tatsächlich in die Spot Bitcoin-ETFs investiert hat. 13F-Anmeldungen werden jeden Quartal bei der SEC von institutionellen Anlegern eingereicht, die mehr als 100 Millionen Dollar in Aktienvermögen verwalten.

Morgan Stanley hat 269,9 Millionen Dollar in den Grayscale Bitcoin Trust ETF (GBTC) investiert. Damit ist es derzeit nach Susquehanna und Horizon Kinetics der drittgrößte Besitzer des GBTC, wie Daten von Fintel zeigen.

Außerdem hat Morgan Stanley auch 2,3 Millionen Dollar in den ARK 21Shares Bitcoin ETF (ARKB) investiert, wie aus den Unterlagen hervorgeht.

Institutionelle Investitionen in Spot Bitcoin ETFs wachsen weiter

Morgan Stanley ist nicht der einzige große institutionelle Anleger, der kürzlich enthüllt hat, dass er in Spot Bitcoin-ETFs eingestiegen ist.

Einer der großen Investoren in Spot Bitcoin ETFs ist Millennium Management, ein global operierendes Hedgefonds. Millennium Management hat laut ihren Daten bei der SEC insgesamt etwa 2 Milliarden Dollar in verschiedene Bitcoin-ETFs investiert. Die Investmentpositionen sind unter anderem in ARKB und GBTC, genau wie bei Morgan Stanley.

Neben Millennium Management und Morgan Stanley haben beispielsweise auch Bracebridge Capital und The State of Wisconsin Investment Board ihre neuesten Investitionen in Spot Bitcoin ETFs bekannt gegeben. Es handelt sich dabei um 434 Millionen und 163 Millionen Dollar an Bitcoin-ETF-Investitionen.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Lo último
Tendencias
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
Polygon Update 2024 News zu MATIC & POL Gaming Sektor, Ökosystem, Technologie & Stablecoin​s
Polygon Update 2024 💥 News zu MATIC & POL 💥 Gaming Sektor, Ökosystem, Technologie & Stablecoin​s 📈
XRP steigt um 40 % in „bedeutendstem Durchbruch in der Krypto-Geschichte“
XRP und Memecoins sinken stark, was ist los?
Ethereum kan na de ETF-lancering beter presteren dan bitcoin
Ethereum könnte nach der ETF-Einführung besser abschneiden als Bitcoin

Trending Bitcoin Nachrichten

Ethereum kan na de ETF-lancering beter presteren dan bitcoin
Ethereum könnte nach der ETF-Einführung besser abschneiden als Bitcoin
Warum wir heute den Geburtstag von Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto feiern
Bitcoin-Mysterium bleibt: Craig Wright gezwungen, Satoshi-Anspruch zurückzuziehen
Goldman Sachs warnt vor Sommerkorrektur, kann Bitcoin überleben?
Goldman Sachs warnt vor Sommerkorrektur, kann Bitcoin überleben?