Gino Presti Gino Presti
22/05/2024 22:14 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 22/05/2024 19:29.

Bitcoin erreicht neue Allzeithochs in diesen Ländern

Bitcoin-BTC
icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…
Seltenes Bitcoin-Signal deutet auf Preisanstieg auf $180.000 hin

Foto: Champ008/Shutterstock

Nach einem schönen Anstieg in den letzten Tagen ist Bitcoin (BTC) nicht mehr weit entfernt vom Rekordpreis in US-Dollar. Dieser Rekord liegt derzeit bei 73.738 Dollar. Nach einem starken Anstieg hat die Münze, verglichen mit dem Dollar, also noch nicht ihren bisher höchsten Punkt erreicht, dies war jedoch in anderen Währungen der Fall.

Neue Rekorde in Asien und Südamerika

Am 21. Mai wurde mit 71.650 Dollar der höchste Punkt seit sechs Wochen erreicht. Damit erreicht die Münze in US-Dollar noch keinen neuen Rekord. Dennoch konnten einige Länder in Asien und Südamerika in ihrer lokalen Währung einen neuen Preisrekord verzeichnen.

Laut der Webseite CoinMarketCap, die für jede Kryptowährung das gesamte Marktkapital erfasst, hatte Japan bereits früh am Tag einen Rekord erreicht. Der Kurs stand für sie zu diesem Zeitpunkt bei 11,2 Millionen Yen. Der Yen hat in den letzten Monaten an Wert gegenüber dem US-Dollar verloren. Seit Januar liegt der Wertverlust bei etwa 10%.

Auch Argentinien gehörte am selben Tag zu den Glücklichen. Dort erreichte der Bitcoin einen Kurs von 63,8 Millionen Argentinischen Pesos. Dieser Höchststand lag nur knapp über dem letzten Rekordpreis. Auch in Argentinien tobt ein erbitterter Kampf gegen die rasant steigende Inflation. Derzeit liegt die Teuerungsrate bei erschreckenden 290%. Das Land kämpft bereits seit Jahren mit dem Wertverfall des Peso, der sich nun aber noch deutlich zu beschleunigen scheint.

Auch auf den Philippinen hat der Bitcoin kurzzeitig seinen bisherigen Rekordpreis überschritten. Der spektakuläre Anstieg hat den bisherigen Rekord vom März dieses Jahres übertroffen.

In anderen Ländern wird der Rekordpreis knapp nicht erreicht

Neben diesen Ländern gab es auch noch eine Reihe von Ländern, in denen der Preis von Bitcoin gerade oder knapp unter dem bereits bestehenden Rekord lag. Laut Krypto-Beobachter Thomas Fahrer geschah dies unter anderem in Großbritannien, Australien, Kanada, Chile, Kolumbien, Ägypten, Israel, Norwegen, Indien, Südkorea, Taiwan und der Türkei.

Einige Stunden zuvor stellte Krypto-Analyst Willy Woo auf X bereits fest, dass dort schon einen Monat lang Short-Positionen aufgebaut waren, die alle liquidiert wurden. Gemäß Coinglass lag in den letzten 24 Stunden die Anzahl der liquidierten Positionen nach dem Preisanstieg bei 79.010, mit einem Gesamtwert von 345 Millionen Dollar. Davon waren 78,5% Short-Positionen.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
THORChain (RUNE) könnte nach Korrektur schnell auf 12,93 $ steigen
Polygon (MATIC) Kurswende scheint in Sicht, während das Volumen explodiert
Kryptoanalysten zufolge steht ein gigantischer XRP-Preisanstieg bevor
Dies ist, wann XRP nach Analysten die $250 erreichen kann
BlackRock enthüllt Ethereum-ETF-Gebühren, letzter Schritt vor dem Start
BlackRock enthüllt Ethereum-ETF-Gebühren, letzter Schritt vor dem Start

Trending Bitcoin Nachrichten

Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum wir heute den Geburtstag von Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto feiern
Bitcoin-Mysterium bleibt: Craig Wright gezwungen, Satoshi-Anspruch zurückzuziehen
Deutscher Bitcoin-Verkauf endlich beendet, wird der BTC-Kurs wieder Luft bekommen?
Deutscher Bitcoin-Verkauf endlich abgeschlossen, bekommt der BTC Kurs nun wieder Luft?