Gino Presti Gino Presti
20/03/2024 16:11 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 21/03/2024 11:55.

Bitcoin-Börsenfonds beschleunigen die Krypto-Adoption in TradFi

Bitcoin-BTC
icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…

Mit der Einführung der US-amerikanischen Bitcoin (BTC) Spot-ETFs scheinen institutionelle Anleger zum ersten Mal in der Geschichte bedeutende Investitionen in Bitcoin zu tätigen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass alle traditionellen Finanzinstitutionen diesen Schritt bereits vollzogen haben. In den kommenden Monaten wird erwartet, dass viele neue institutionelle Spieler mit Investitionen in Bitcoin beginnen.

Das ist erst der Anfang

Derzeit stammen die meisten Investitionen in die Bitcoin-ETFs von privaten Investoren und registrierten Anlageberatern. Große US-Broker sind also noch nicht dabei. Zu denken ist hierbei an Vermögensverwalter wie Morgan Stanley, Wells Fargo und Merrill Lynch.

Bitwise ist einer der Herausgeber der Bitcoin-ETFs. Der CIO von Bitwise, Matthew Hougan, sagte während eines Panels am Dienstag, dass diese Akteure in naher Zukunft beginnen werden, in die ETFs zu investieren.

„Man kann den aktuellen Zufluss am besten als einen Wasserhahn betrachten, der zu 20 Prozent geöffnet ist. Es kommt also noch 80 Prozent dazu, und dieser Prozess wird sich vorerst fortsetzen,“

So Hougan, der sagt, dass Bitcoin umso mehr Liquidität anziehen wird, je größer es wird.

„[Diese neuen Akteure] werden erst interessiert, wenn ein Vermögenswert einen bestimmten Wert erreicht hat. Bitcoin profitiert also von dem Prinzip ‘je größer es wird, desto attraktiver wird es’ für diese neuen Kunden.“

Der Krypto-Sektor verändert sich

Auf demselben Panel äußerte sich auch Tony Ashraf von Blackrock zur aktuellen Lage. Er sagt, dass mit der Einführung der Bitcoin-ETFs und der Rolle, die traditionelle Finanzinstitutionen nun spielen, der Krypto-Sektor sich verändert.

„Durch die Bitcoin-ETFs sehen wir auf ganz neue Weise eine Dualität zwischen der traditionellen Finanzwelt und dem Krypto-Sektor entstehen. Ich denke, dass wir in der Zukunft mehr von dieser Zusammenkunft erleben werden.”

Blackrock ist mit 10 Billionen Dollar an verwalteten Vermögenswerten das größte Investmentfonds der Welt. Auch ist IBIT, das Bitcoin-ETF von Blackrock, das bei weitem beliebteste Fonds unter den Bitcoin-ETFs. Derzeit verwaltet IBIT etwa 13 Milliarden Dollar an Vermögenswerten und wächst weiter.

Derzeit haben die Bitcoin-ETFs zusammen etwa 50 Milliarden Dollar an Vermögenswerten. Laut Hougan von Bitwise wird diese Menge in den kommenden Jahren auf Hunderte von Milliarden Dollar ansteigen.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
THORChain (RUNE) könnte nach Korrektur schnell auf 12,93 $ steigen
Polygon (MATIC) Kurswende scheint in Sicht, während das Volumen explodiert
Kryptoanalysten zufolge steht ein gigantischer XRP-Preisanstieg bevor
Dies ist, wann XRP nach Analysten die $250 erreichen kann
BlackRock enthüllt Ethereum-ETF-Gebühren, letzter Schritt vor dem Start
BlackRock enthüllt Ethereum-ETF-Gebühren, letzter Schritt vor dem Start

Trending Bitcoin Nachrichten

Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum wir heute den Geburtstag von Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto feiern
Bitcoin-Mysterium bleibt: Craig Wright gezwungen, Satoshi-Anspruch zurückzuziehen
Deutscher Bitcoin-Verkauf endlich beendet, wird der BTC-Kurs wieder Luft bekommen?
Deutscher Bitcoin-Verkauf endlich abgeschlossen, bekommt der BTC Kurs nun wieder Luft?