Gino Presti Gino Presti
28/04/2024 16:47 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 28/04/2024 09:22.

Bankgigant Morgan Stanley ist Pionier mit Bitcoin und möchte ETF empfehlen

Bitcoin-BTC
icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…
Bankenriese Morgan Stanley ist Bitcoin-Pionier und will ETF empfehlen

Foto: Tada Images/Shutterstock

Anfang dieses Jahres kamen die ersten amerikanischen Bitcoin (BTC) Spot-ETFs auf den Markt. Dies hat Jahre in Anspruch genommen, und genau wie die US-Regierung waren viele große US-Unternehmen überhaupt keine Fans dieser Börsenfonds. Morgan Stanley ist eines der ersten Unternehmen, das Bitcoin-ETFs seinen Kunden empfehlen wagt.

Mt. Gox Bitcoin Rückzahlung von $9 Milliarden beginnt: Ein Drittel bereits verteilt
Mt. Gox Bitcoin Rückzahlung von $9 Milliarden beginnt: Ein Drittel bereits verteilt

Morgan Stanley ist zufrieden mit Bitcoin

Die amerikanische Investmentbank war schon seit einigen Jahren in Sachen Krypto sehr früh dabei. So bot der Gigant bereits seit Anfang 2021 als erste Investmentbank seinen Kunden Zugang zu Bitcoin an und wenig später wurde bekannt, dass er eine große Anzahl von Aktien im Grayscale Bitcoin Fonds GBTC besitzt. Dennoch müssen die Kunden von Morgan Stanley derzeit noch explizit um Zugang zu den ETFs bitten, wenn sie dies wünschen.

Aber Morgan Stanley will noch einen Schritt weiter gehen. AdvisorHub berichtet auf Basis von zwei anonymen Spitzenmanagern, die mit den Plänen von Morgan Stanley vertraut sind, dass die Bank nicht nur Zugang zu Bitcoin-ETFs bieten will, sondern diese sogar empfehlen will.

Morgan Stanley ist einer der größten Asset Manager in der Finanzwelt und beschäftigt etwa 15.000 Menschen als Broker. Bitcoin seinen Kunden zu empfehlen, könnte also erhebliche Beträge zu den verschiedenen Bitcoin ETFs ziehen.

Einige Banken sind heuchlerisch gegenüber Bitcoin

Viele andere Vermögensverwalter lassen wohlhabende Kunden inzwischen auch in Bitcoin investieren, obwohl dies in vielen Fällen viel länger gedauert hat als bei Morgan Stanley. JP Morgan kündigte beispielsweise erst Ende letzten Jahres an, seinen Kunden BlackRocks Spot-ETF für Bitcoin anbieten zu wollen.

Dies war Grund genug für die Krypto-Community, über JP Morgan frustriert zu sein, da die Investmentbank seit der Existenz von Bitcoin sehr negativ eingestellt war. Das scheint sich nicht geändert zu haben, denn letzte Woche bezeichnete JP Morgan-CEO Jamie Dimon Bitcoin noch als eine Form von Ponzibetrug.

In der Zwischenzeit haben die wichtigsten Lobbygruppen Anfang dieses Jahres noch eine Anfrage an das US-Parlament gestellt, um flexiblere Regeln für den Kauf von Aktien in den neuen Bitcoin-ETFs zu verfolgen. Die Banken sind nämlich streng reguliert.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
THORChain (RUNE) könnte nach Korrektur schnell auf 12,93 $ steigen
Polygon (MATIC) Kurswende scheint in Sicht, während das Volumen explodiert
Kryptoanalysten zufolge steht ein gigantischer XRP-Preisanstieg bevor
Dies ist, wann XRP nach Analysten die $250 erreichen kann
BlackRock enthüllt Ethereum-ETF-Gebühren, letzter Schritt vor dem Start
BlackRock enthüllt Ethereum-ETF-Gebühren, letzter Schritt vor dem Start

Trending Bitcoin Nachrichten

Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum wir heute den Geburtstag von Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto feiern
Bitcoin-Mysterium bleibt: Craig Wright gezwungen, Satoshi-Anspruch zurückzuziehen
Deutscher Bitcoin-Verkauf endlich beendet, wird der BTC-Kurs wieder Luft bekommen?
Deutscher Bitcoin-Verkauf endlich abgeschlossen, bekommt der BTC Kurs nun wieder Luft?