Gino Presti Gino Presti
07/05/2024 11:14 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 07/05/2024 08:13.

Analyst prognostiziert: Bitcoin übertrifft bald 70.000$ aufgrund des bullishen Musters

Bitcoin-BTC
icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…
Analyst prognostiziert: Bitcoin übersteigt bald 70.000 $ aufgrund des Aufwärtstrends

Foto: Gumbariya/Shutterstock

Der Bitcoin (BTC) Kurs ist am vergangenen Wochenende weiter gestiegen und hat damit den starken Rückgang von Anfang letzter Woche vollständig ausgeglichen. Laut einem renommierten Krypto-Analysten bewegt sich der Bitcoin seit Wochen in einem hoffnungsvollen „bullish wolfe wave“ Handelsmuster und der Anstieg der letzten Tage ist erst der Anfang einer größeren Bewegung des Kurses.

Kommt es doch zu einer Rezession in Amerika? Die Auswirkungen auf Bitcoin
Kommt es doch zu einer Rezession in Amerika? Die Auswirkungen auf Bitcoin

Bitcoin wieder auf dem Weg zu 70.000 $?

Seit Mitte März bewegt sich der Bitcoin Kurs in einem Abwärtstrend. Am 14. März wurde ein Allzeithoch von 73.800$ erreicht und seitdem ging es eigentlich nur noch bergab. Bitcoin hat kontinuierlich niedrigere Höchst- und Tiefststände erreicht, zum Nachteil des allgemeinen Marktsentiment.

Der Krypto-Analyst Beetcoin teilte auf der Social-Media-Plattform X mit, dass die Wahrscheinlichkeit einer „Bullish Meltface“ nun hoch sei. Er teilte seinen 57.000 Followern mit, dass der Kurs vor einem explosiven Anstieg stehen könnte, der sein „Lieblings“-Handelsmuster vervollständigen würde. Er erwarte einen Anstieg auf 70.000 Dollar und möglicherweise sogar ein neues Allzeithoch. Dies würde das Ende des Abwärtstrends bedeuten.

BTC ist seit Mittwoch um mehr als 15 Prozent gestiegen. Heute Morgen wurde ein Höchststand von rund 65.500 $ erreicht, inzwischen ist der Kurs aber wieder etwas zurückgegangen und liegt knapp über 64.000 $.

Seit Freitag hat sich die Stimmung am Kryptomarkt wieder deutlich verbessert. An diesem Tag wurde der wichtige Widerstand bei 60.000$ wieder durchbrochen und die Bitcoin Spot Exchange Traded Funds (ETFs) verzeichneten die ersten Zuflüsse seit dem 23. April. Mit einem Nettozufluss von 378,3 Millionen Dollar war es sogar der beste Handelstag seit dem 26. März.

Was zunächst nach einer blutigen Woche aussah, endete gestern mit einem Gewinn, was ein ermutigendes Zeichen ist. Es bleibt abzuwarten, ob Bitcoin tatsächlich dem von Beetcoin skizzierten Muster folgen wird.

Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels liegt der Preis von BTC auf der Kryptobörse Bybit powered by SATOS bei 64.275$. Auf der Kryptobörse Bitvavo beträgt der BTC-Preis in Euro somit 59.751. Im Vergleich zu vor 24 Stunden ist BTC um 2,57% gestiegen.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Krypto-Radar: Markt erholt sich nur schwer, aber dieser Memecoin steigt um 350%
Render (RNDR) könnte um 45% steigen nach Wechsel zu Solana
dit-is-waar-render-swap-crypto-exchanges
Render (RNDR) führt drastische Änderungen durch: Was Du wissen solltest
THORChain (RUNE) könnte nach Korrektur schnell auf 12,93 $ steigen
Polygon (MATIC) Kurswende scheint in Sicht, während das Volumen explodiert
XRP steigt um 40 % in „bedeutendstem Durchbruch in der Krypto-Geschichte“
XRP und Memecoins sinken stark, was ist los?
Kryptoanalysten zufolge steht ein gigantischer XRP-Preisanstieg bevor
Dies ist, wann XRP nach Analysten die $250 erreichen kann

Trending Bitcoin Nachrichten

Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum Bitcoin nach dem gescheiterten Anschlag auf Trump explosionsartig steigt
Warum wir heute den Geburtstag von Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto feiern
Bitcoin-Mysterium bleibt: Craig Wright gezwungen, Satoshi-Anspruch zurückzuziehen
Deutschland: $350 Millionen an BTC an Börsen geschickt
Nicht Deutschland? Wer steckte hinter dem riesigen Bitcoin-Dump?