Gino Presti Gino Presti
02/04/2024 12:39 5 min. Lesedauer
Aktualisiert am 17/04/2024 21:15.

Alle wichtigen Bitcoin- & Krypto-Events im April im Überblick

Bitcoin-BTC
icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…
Alle wichtigen Bitcoin- und Krypto-Events im April auf einen Blick

Foto: Jenn Miranda/Shutterstock

April verspricht wieder einmal ein spannender Monat für die Bitcoin- und Kryptomarkt zu werden.

Mit einer Reihe wichtiger Ereignisse auf der Agenda, von Halvings bis hin zu Gerichtsverfahren, steht die Kryptogemeinschaft vor einem Monat voller Erwartungen und Ungewissheit.

Hier folgt eine Übersicht der bemerkenswertesten Momente, die wir diesen Monat erwarten können.

Datum Ereignis
3. April Bitcoin Cash Halving
10. April Verbraucherpreisindex USA
17. April Verbraucherpreisindex Europa
9.-11. April Paris Blockchain Week
19. April Gerichtsfrist im Fall SEC gegen Coinbase
17.-22. April Bitcoin Halving
17.-22. April Bitcoin Runes Launch
Ende April EigenLayer Launch
30. April Strafverhandlung Binance CEO Changpeng Zhao

Bitcoin Cash Halving – 3. April

Vielleicht weißt Du bereits, dass der Bitcoin in diesem Monat ein sogenanntes Halving erfährt, aber das betrifft nicht nur den Bitcoin.

Auch sein kleinerer Bruder, Bitcoin Cash (BCH), durchläuft ein Halving im April, und das sogar schon morgen.

Ein Halving ist ein wichtiges Ereignis, das ungefähr alle vier Jahre stattfindet. Während dieses Ereignisses wird die Belohnung, die Miner für das Verarbeiten von Transaktionen erhalten, halbiert.

Historisch gesehen können solche Ereignisse einen großen Einfluss auf die Einkünfte der Miner und den Kurs haben. Das Halving kann zu erheblicher Preisvolatilität führen.

Verbraucherpreisindex USA – 10. April

Zum Thema Volatilität: Im April erwarten uns zwei wichtige makroökonomische Ereignisse.

Am 10. April wird der amerikanische Verbraucherpreisindex (CPI) veröffentlicht. Der CPI misst die durchschnittliche Veränderung im Zeitablauf in den Preisen, die Verbraucher für einen Warenkorb von Konsumgütern und -dienstleistungen bezahlen.

Die Veröffentlichung des CPI in den USA ist entscheidend, da sie einen Hinweis auf die Inflation gibt, die wiederum Einfluss auf die geldpolitischen Entscheidungen der Federal Reserve haben kann.

Höhere Inflation kann zu höheren Zinssätzen führen, was indirekt Auswirkungen auf den Kryptomarkt haben kann.

Im April wird es keine Zinsentscheidung der US-Zentralbank geben. Das Treffen des Federal Open Market Committee (FOMC) findet erst im Mai statt.

Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von „Rich Dad Poor Dad“
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von

Verbraucherpreisindex Europa – 17. April

Eine Woche später wird auch der CPI der Eurozone veröffentlicht. Wie der CPI in den USA bietet der CPI in Europa Einblicke in die Inflationstrends innerhalb der Eurozone.

Diese Daten können die Entscheidungen der Europäischen Zentralbank bezüglich der Geldpolitik beeinflussen.

Veränderungen in dieser Politik können Auswirkungen auf den Wert des Euro haben und indirekt den Kryptomärkten beeinflussen.

Warum fällt Bitcoin unter 60.000 USD? Drei mögliche Gründe
Warum fällt Bitcoin unter 60.000 USD? Drei mögliche Gründe

Paris Blockchain Week – 9. bis 11. April

Die Paris Blockchain Week (PBW) gilt als Europas größtes Blockchain- und Digital-Asset-Event.

Dieses Jahr erwartet PBW mehr als 10.000 Teilnehmer und bietet eine Plattform für Diskussionen über Blockchain-Technologie, digitale Assets, NFTs und mehr.

Die Veranstaltung zieht ein vielfältiges Publikum an, einschließlich Investoren, Unternehmer und Krypto-Enthusiasten, und spielt eine Rolle bei der Gestaltung der Zukunft der Branche.

Gerichtsfrist im Fall SEC gegen Coinbase – 19. April

Das Gerichtsverfahren zwischen der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC und der großen Kryptobörse Coinbase ist ein bedeutender Rechtsstreit in der Kryptowelt.

Abhängig vom Ausgang können die regulatorischen Rahmenbedingungen für Kryptobörsen in den USA erheblich verändert werden, mit potenziell weitreichenden Folgen für die Branche.

Bitcoin Halving – 17.-22. April

Dann haben wir natürlich eines der wichtigsten und am meisten erwarteten Ereignisse in der Kryptowelt: das Bitcoin Halving.

Wie bereits gesagt, wird während des Halvings die Belohnung für Miner halbiert sowie die Ausgabe neuer BTC.

Dieses Ereignis hat historisch gesehen zu enormen Preisschwankungen geführt. Das muss jedoch nicht unmittelbar nach dem Halving sein.

Bitcoin Runes Launch – 17.-22. April

Direkt nach dem Halving wird ‘Runes’ auf dem Bitcoin-Netzwerk gestartet. Runes ist ein neues Protokoll des Erfinders der Bitcoin Ordinals.

Mit Ordinals wurde es möglich, NFTs in Form von ‘Inskriptionen’ auf dem Bitcoin-Netzwerk zu ermöglichen, ähnlich wie auf Ethereum

Runes soll ein neuer Tokenstandard auf Bitcoin werden, der es einfacher als je zuvor macht, neue Token auf dem Bitcoin-Netzwerk zu starten.

Wir bekommen also im Prinzip Altcoins auf Bitcoin, was gleichzeitig die Blockchain weniger belasten und neues Interesse an Bitcoin wecken kann.

‚Bitcoin wird Mt. Gox überleben, aber Bitcoin Cash nicht‘
'Bitcoin wird Mt. Gox überleben, aber Bitcoin Cash nicht'

EigenLayer Launch – Ende April

Ende dieses Monats ist der Launch von EigenLayer geplant, ein Protokoll für restaking, oder Wiederstaking.

Das Protokoll wird auf Ethereum gestartet und ermöglicht die Wiederverwendung von gestaketem ETH.

Das Projekt wird als potenziell großer Spieler im DeFi-Sektor angesehen, hat bereits $100 Millionen an Investitionen aufgebracht und verfügt bereits über ein total value locked (TVL) von $12 Milliarden.

Bitcoin-Veteranen sind furchtlos – 30% aller BTC bewegen sich nicht
Bitcoin-Veteranen sind furchtlos - 30% aller BTC bewegen sich nicht

Strafverhandlung Changpeng Zhao von Binance – 30. April

Zum Schluss erfahren wir am letzten Tag im April, welche Strafe Changpeng ‘CZ’ Zhao, der ehemalige CEO von Binance, erhalten wird.

Zhao hat bereits gestanden, das Anti-Geldwäsche-Gesetz nicht eingehalten zu haben, und durfte die vergangenen Monate die USA nicht verlassen in Erwartung seiner Strafverhandlung.

Er wird nicht wie Sam Bankman-Fried, der ehemalige CEO von FTX, eine Strafe von 25 Jahren erhalten, aber es könnte bis zu 18 Monate betragen. Die Staatsanwälte wollen sogar eine Strafe von 10 Jahren für CZ.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders tätig und hat über eine Plattform für Freelancer zu uns gefunden. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar von Krypto-Börsen zurück
Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar zurück von Kryptobörsen
Bitcoin und Ethereum in GTA VI? Gerüchte tauchen wieder auf
Bitcoin und Ethereum in GTA VI? Gerüchte tauchen wieder auf
Programmatische Gelder - ducata
Krypto-Projekt DUCATA kurz vor dem Start: Investoren zeigen massives Interesse
Cardano bereitet großes Update vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano bereitet große Aktualisierung vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von „Rich Dad Poor Dad“

Trending Bitcoin Nachrichten

Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar von Krypto-Börsen zurück
Deutschland kauft Bitcoin im Wert von 111 Millionen Dollar zurück von Kryptobörsen
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von „Rich Dad Poor Dad“
Krypto-Brunch: Starker Rückgang bei Bitcoin-Kurs und Marktsentiment
Crypto Brunch: Bitcoin & Altcoins fallen, Angst & Verkaufsdruck steigen