Gino Presti Gino Presti
26/04/2024 08:12 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 25/04/2024 23:09.

1-Million-Dollar Bitcoin-Preis ist immer noch machbar, sagt Krypto-Experte

Bitcoin-BTC
icon-bitcoin
Bitcoin Nachri…
Bitcoin-Kurs von 1 Million Dollar noch möglich, sagt Krypto-Experte

Foto: JOURNEY STUDIO7/Shutterstock

Arthur Hayes, Mitbegründer und ehemaliger Geschäftsführer der Krypto-Börse BitMEX, hält einen Bitcoin (BTC)-Preis von 1 Million Dollar immer noch für realistisch. In seinem neuesten Blogbeitrag mit dem Titel ‚Left Curve‘, den er am 24. April herausgebracht hat, meint er, dass der Bullenmarkt noch eine Weile anhalten wird.

Bitcoin steigt stark: Ein Marktupdate mit Robin
Bitcoin steigt stark: Ein Marktupdate mit Robin

Einmalige Gelegenheit beim BTC-Dip

Nachdem Hayes seine Karriere als CEO hinter sich gelassen hat, schreibt der Absolvent der Wharton School of Business jetzt regelmäßig Blogs über die Entwicklungen auf dem Kryptomarkt.

Er wurde der jüngste afroamerikanische Kryptomilliardär in der Geschichte und ist immer noch optimistisch bezüglich der Zukunft von Bitcoin. ‚Bitcoin profitiert im Bullenmarkt ständig von der ansteigenden Menge an Fiat-Geld‘, folgert Hayes. Er glaubt, dass Krypto-Anleger in den nächsten Monaten die perfekte Chance haben werden, beim Dip einzukaufen.

Politik der Zentralbanken

Für Hayes ist es kein Zufall, dass Zentralbanken weltweit die Geldzufuhr aufrechterhalten, um die Staatsverschuldung zu managen. Seit 2020 ist sowohl das Volumen der US-Geldmenge als auch die Staatsverschuldung stark angestiegen. Die Federal Reserve hat die Corona-Krise mit quantitativen Lockerungen angegangen, was dazu führte, dass fast 20 Prozent aller bis dahin umlaufenden US-Dollar in diesem Jahr gedruckt wurden. ‚Langfristig werden traditionelle Währungen gegenüber Bitcoin und Altcoins das Nachsehen haben‘, sagt Hayes.

‚Fiatgeld wird weiterhin unbegrenzt gedruckt, bis es zu einem Reset des Systems kommt‘, so Hayes. Er ergänzt, dass Bitcoin die bisher härteste Währung ist, die geschaffen wurde. Daher sehen es immer mehr Personen und Investoren als Absicherung für ihr Vermögen, das im Wert fällt.

Auswirkungen der US-Präsidentschaftswahlen

Hayes ist Teil einer Gruppe, die überzeugt ist, dass Fiat-Währungssysteme kollabieren werden. Zudem argumentiert er, dass die bevorstehenden Präsidentschaftswahlen in den USA Anfang dieses Jahres ebenfalls den Geldfluss erhöhen werden, da dies im Interesse der aussichtsreichen Politiker liegt.

‚Unabhängig davon, wer die US-Präsidentschaftswahlen gewinnt, wird die Geldschöpfung zunehmen.‘ Deshalb sollten sich Krypto-Investoren seiner Ansicht nach auf die Entwertung des Fiat-Geldes einstellen.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino ist seit 2017 leidenschaftlich im Kryptowährungshandel engagiert und hat ein fundiertes Verständnis für die vielfältigen Aspekte des Kryptomarktes entwickelt. Sein kontinuierliches Streben nach Wissen hält ihn stets auf dem Laufenden über die neuesten Trends und Entwicklungen.

Krypto-Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
Bitcoin durchbricht $70.000, Kryptomarkt wartet mit Spannung ab
Bitcoin durchbricht $70.000, Kryptomarkt wartet gespannt
Warum Bitcoin kurz vor der entscheidenden Zinsentscheidung unter Druck steht
Warum Bitcoin kurz vor der entscheidenden Zinsentscheidung unter Druck steht
Bitcoin und Ethereum: Neue Allzeithochs dank Zinssenkung und ETF-Zuflüssen
Bitcoin und Ethereum: Neue Allzeithochs dank Zinssenkung und ETF-Zuflüssen
Große Krypto-Börse in Schwierigkeiten, Verkauf möglich
Kryptobörse in Schwierigkeiten, Verkauf ist möglich
Händler verkaufte Aktien etwas zu
Händler verkaufte Aktien etwas zu „schnell“ und bekam Millionenhöhe Strafe

Beliebte Bitcoin Nachrichten Nachrichten

Panik bricht aus: $7 Milliarden in Bitcoin plötzlich in Bewegung
Panik bricht aus: $7 Milliarden in Bitcoin plötzlich in Bewegung
Peter hat den ersten
Peter kaufte den ersten „Bitcoin Lamborghini“ der Welt für nur 106 €
Unternehmen setzen auf Bitcoin: Institutionelle Adoption und ihre Folgen
Unternehmen setzen auf Bitcoin: Institutionelle Adoption und ihre Folgen