Gino Presti Gino Presti
05/05/2024 22:17 2 min. Lesedauer
Aktualisiert am 05/05/2024 21:02.

Warum kommenden Donnerstag wichtig für den Bitcoin-Kurs wird

Bitcoin-BTC
Analysen
Warum der nächste Freitag für Bitcoin wichtig sein wird

Foto: Bukhta Yurii/Shutterstock

Der Bitcoin-Kurs geriet nach Erreichen seines Allzeithochs am 14. März in einen Abwärtstrend. Dies führte schließlich zu einem Rückgang von 23 Prozent, der seinen Höhepunkt bei einem Kurs von rund 56.800 Dollar erreichte.

Die hohen Inflationszahlen in Amerika im ersten Quartal 2024 zwangen die US-Notenbank dazu, Zinssenkungen immer weiter aufzuschieben.

Letzten Mittwoch und Freitag gab es jedoch eine Erleichterung. Daher könnte der kommende Donnerstag ein wichtiger Tag für den Bitcoin-Kurs werden.

Telegrams Toncoin (TON): Wie Krypto-Experten den Dip genau vorhersagten
Telegrams Toncoin (TON): Wie Krypto-Experten den Dip genau vorhersagten

Was passierte in der vergangenen Woche und wie beeinflusste es Bitcoin?

Am Mittwoch war es wieder soweit: Die US-Notenbank fällte ihre Zinsentscheidung. Die Entscheidung selbst war nicht so spannend wie die anschließende Pressekonferenz. Der Markt erwartete eine sehr strenge Pressekonferenz von Fed-Chef Jerome Powell.

Es wurde befürchtet, dass er in der Pressekonferenz ein Szenario mit weiteren Zinserhöhungen enthüllen würde. Darauf hatte sich der Markt am Mittwoch eingestellt. In Wirklichkeit gab es aber gar keinen harten Powell.

Der Vorsitzende der US-Notenbank erklärte, dass er überhaupt nicht an Zinserhöhungen denke. Dies war eine enorme Erleichterung für den Markt, woraufhin Bitcoin und Gold sofort zu steigen begannen.

Bitcoin schien seinen Tiefpunkt erreicht zu haben.

Letzten Freitag kam vielleicht die Bestätigung mit den oben genannten schwachen Zahlen des amerikanischen Arbeitsmarktes. Daraufhin stieg der Bitcoin-Kurs über 61.000 Dollar.

Interessant ist, dass Jerome Powell einen schwachen Arbeitsmarkt ausdrücklich als möglichen Grund für schnellere Zinssenkungen nannte.

Warum der kommende Donnerstag für den Bitcoin-Kurs wichtig wird

Genau aus diesem Grund könnte der kommende Donnerstag für den Bitcoin-Kurs entscheidend werden. Am Donnerstag stehen die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA auf dem Programm.

Nachdem am vergangenen Freitag bekannt wurde, dass die US-Wirtschaft deutlich weniger Arbeitsplätze geschaffen hat als erwartet und die Arbeitslosenquote nicht bei 3,8, sondern bei 3,9 Prozent liegt, könnten wir am kommenden Donnerstag eine Bestätigung der Schwäche erhalten.

Sollte die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe am Donnerstag steigen oder höher ausfallen als erwartet, könnte dies dem Bitcoin-Kurs einen weiteren Schub geben und uns hoffentlich aus dem Tief herausführen. In diesem Sinne könnte eine interessante Woche für Bitcoin bevorstehen.

Diesen Artikel teilen
  • Share on Twitter
  • Share on Telegram
  • Share on Facebook
Gino Presti

Gino Presti ist seit März 2024 bei Crypto Insiders tätig und hat über eine Plattform für Freelancer zu uns gefunden. Seit 2017 ist er aktiv im Kryptowährungshandel und hat sich ein umfangreiches Wissen über den Kryptomarkt angeeignet. Ginos fundiertes Verständnis und seine Begeisterung für Kryptowährungen motivieren ihn, aktuelle Trends und Entwicklungen kontinuierlich zu verfolgen und sein Wissen mit einem breiteren internationalen Publikum zu teilen.

Krypto Nachrichten

Gerade eingetroffen
Trending
XRP scheint trotz der SEC-Klage bereit für einen großen Sprung zu sein
Fetch.ai (FET) scheint nach KI-Tokenfusion bereit für einen starken Anstieg zu sein
Cardano bereitet großes Update vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano bereitet große Aktualisierung vor, letztes Mal stieg ADA um 130%
Cardano-Kurs ist
Kryptomarkt in Schock: Top-Analyst bezeichnet ADA und XRP als ‚wertlosen Hype‘
Bitcoin auf dem Weg zu 80.000 Dollar und mehr, Experten erklären den Weg
Bitcoin könnte sich kräftig erholen, während Anleger massiv den Dip kaufen
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von
Der größte Bitcoin-Crash aller Zeiten steht bevor, sagt der Autor von „Rich Dad Poor Dad“

Trending Analysen

XRP scheint trotz der SEC-Klage bereit für einen großen Sprung zu sein
Fetch.ai (FET) scheint nach KI-Tokenfusion bereit für einen starken Anstieg zu sein
Bitcoin auf dem Weg zu 80.000 Dollar und mehr, Experten erklären den Weg
Bitcoin könnte sich kräftig erholen, während Anleger massiv den Dip kaufen
THORChain (RUNE) könnte nach Korrektur schnell auf 12,93 $ steigen
Polygon (MATIC) Kurswende scheint in Sicht, während das Volumen explodiert